Wir über uns

Die Bibliothek für Sozialwissenschaften und Osteuropastudien ist 2008 aus dem Zusammenschluss von fünf Institutsbibliotheken entstanden:

  • Bibliothek des Otto-Suhr-Instituts für Politikwissenschaft
  • Bibliothek des Instituts für Publizistik und Kommunikationswissenschaft
  • Bibliothek des Instituts für Sozial- und Kulturanthropologie
  • Bibliothek des Instituts für Soziologie
  • Bibliothek des Osteuropa-Instituts

Die Bibliothek ist mit einem Bestand von etwa einer Million Medieneinheiten in gedruckter und elektronischer Form der drittgrößte Bibliotheksstandort der Freien Universität und eine der größten sozialwissenschaftlichen Fachbibliotheken Deutschlands. Sie versorgt neben den Instituten des Fachbereichs Politik- und Sozialwissenschaften auch das interdisziplinär arbeitende Osteuropa-Institut mit Literatur und Informationsressourcen. Hierfür pflegt sie Bestände zu Geschichte, Kultur, Gesellschaft, Politik, Recht und Wirtschaft Osteuropas.

Die Bestände stehen - wie bei allen Bibliotheken der Freien Universität Berlin - gebührenfrei der Öffentlichkeit zur Verfügung, wobei einige Dienstleistungen auf Mitglieder und Gäste der Freien Universität beschränkt sind. Der größte Teil des Bestands ist ausleihbar, Personen ohne Wohnsitz in Berlin oder Brandenburg können die Bestände vor Ort nutzen.

Ein großer Teil des Bestands ist offen zugänglich und thematisch sortiert aufgestellt.