Dr. Cordula Dittmer

FotoCordulaDittmer

Institute of Social and Cultural Anthropology

Disaster Research Unit (DRU)

Research Associate

Field of Activity

Collaboration on the BMBF Projekt "INVOLVE: INitiate VOLunteerism to counter VulnErability" (Project Head: Prof. Dr. Martin Voss)

Address Carl-Heinrich-Becker Weg 6-10
Room 126
12165 Berlin
Telephone Sekr.: +49 (0)30 838 72611
Fax +49 (030) 838 72615
Email cdittmer@zedat.fu-berlin.de

Academic Positions and Studies

  • 2014 Coordination and of a Conducting of a contract study from the Ministry of Interior of the Land Schleswig Holstein titled „Steuerungsmöglichkeiten für einen zukunfts- und leistungsfähigen Katastrophenschutzdienst in Schleswig-Holstein unter den Gesichtspunkten der Ehrenamtlichkeit sowie veränderter gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen“ (english: Managerial opportunities for a future capable and efficient Civil Protection Service in Schleswig-Holstein given the possibilities of volunteerism as well as changing social and economic circumstances) at the Disaster Research Unit (DRU) of the Freie Universität - Berlin (Project Lead: Prof. Dr. Martin Voss)
  • 2008-2013 Family Sabbatical
  • 2008 Conferal of Doctorate (Promotion) as Dr. phil. at the Philipps-Universität Marburg, the title of doctoral thesis (Promotionsarbeit) being „Genderkonstruktionen im Militär unter besonderer Berücksichtigung von Auslandseinsätzen der Bundeswehr", which was awarded the Christiane-Rajewski-Nachwuchspreis by the German Association for Peace and Conflict Studies (Arbeitsgemeinschaft Friedens- und Konfliktforschung) (2009)
  • 2005-2007 doctoral stipendiary scholar for the German Foundation for Peace Research (Deutschen Stiftung Friedensforschung am Zentrum für Konfliktforschung) at the Philipps-Universität Marburg
  • 2002-2005 Research Associate at the Helmut-Schmidt-Universität, Chair for Organisational Sociology in DFG-Research Project „Geschlecht und Organisation am Beispiel der Bundeswehr“ (english: "Gender and Organisations as per the example of the German Bundeswehr")
  • 2002 Magistra Artium in Sociology, Titel of Magistra Thesis: „Gender Mainstreaming als Konzept der Entwicklungszusammenarbeit. Ein- und Ausschlussmechanismen einer politischen Strategie“ (english: "Gender Mainstreaming as a concept of of Developmentcooperation. Inclusionary and exclusionary mechanisms of a political strategy")
  • WS 2013/2014   „Das Trauma – Ein Blick auf eine umkämpfte Kategorie“. Seminar im berufsqualifizierenden Programm „Vielfalt der Wissensformen“ , HU-Berlin           
  • SS 2007 „Konflikt, Gender und internationale Friedensmissionen“ an der Philipps-Universität Marburg im Master-Studiengang Friedens- und Konfliktforschung

Research Interests

  • Transdisciplinary Methodology
  • Trauma- and Resiliency Research
  • Facilitation Skills Techniques
  • Gender Research, Postcolonial theories
  • Peace and Conflict Studies

Publications

  • In Collaboration with Simons, Claudia (2016) (Hrsg.): Post-/Dekoloniale Perspektiven in der Erforschung von Krieg? Eine Bestandsaufnahme. Sonderband der Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung (in progress).
  • In Colaboration with Voss, Martin (2015): Resilienz, in: Wink, Rüdiger (Hrsg.): Resilienz. Berlin et.al.: LIT-Verlag (currently being published).
  • Dittmer, Cordula (2015): Ethnizität und Geschlecht, in: Bös, Mathias/Hebel, Kai (Hrsg.): Theorien der Ethnizität. Heidelberg: Springer Verlag (im Erscheinen).
  • Dittmer, Cordula (2014): Soldatinnen, in: W & F, Wissenschaft und Frieden, 32. Jahrgang, November, 4/2014, 21-23.
  • Dittmer, Cordula (2014): Genderdimensionen des Waffengebrauchs, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 35-37/2014 „Rüstung und Waffen“, 34-39.
  • Dittmer, Cordula (2014): Der Einsatz westlicher Soldatinnen in Afghanistan – Positionierungen und Aushandlungsprozesse militärischer Geschlechterordnungen, in: PERIPHERIE, Schwerpunkt „krieg macht geschlecht“, Ausgabe 133 (1/2014), 9-25.
  • Dittmer, Cordula (2011): „Sie wissen ja, wie Frauen so sein können…“ Feministisch forschen in der Bundeswehr?, in: Engels, Bettina/Gayer, Corinna (Hrsg.): Geschlechterverhältnisse, Frieden und Konflikt. Feministische Denkanstöße für die Friedens- und Konfliktforschung. Baden-Baden: Nomos, 81-94.
  • Dittmer, Cordula (2011): Waffenschwestern – über einen rigiden Geschlechterdiskurs in der Bundeswehr, in: Böll-Thema: Wie Frauen und Männer gemeinsam Frieden schaffen, 1, 23-25.
  • Dittmer, Cordula (2010): Gender Mainstreaming in European Peace and Security Policy: Resolution, Reports, Concepts, in: Gunda Werner Institute (ed.), Roadmap to 1325. Resolution for gender-sensitive peace and security policies. Opladen & Farmington Hills: Barbara Budrich, 45-56.
  • Dittmer, Cordula (2010): Krieg, Militär und Geschlechterverhältnisse, in: Apelt, Maja (Hrsg.): Forschungsthema Militär. Das Militär zwischen Krieg und Gesellschaft. Wiesbaden: VS-Verlag, 87-106.
  • Dittmer, Cordula (2009): Gender Trouble in der Bundeswehr. Eine Studie zu Identitätskonstruktionen und Geschlechterordnungen unter besonderer Berücksichtigung von Auslandseinsätzen. Bielefeld: transcript.
  • Dittmer, Cordula (2008): Genderaspekte in gewaltförmigen Konflikten und Kriegen: Das Beispiel Afrika. Rezension von Rita Schäfer: Frauen und Kriege in Afrika. Ein Beitrag zur Gender-Forschung, Brandes & Apsel, Berlin, in: Wissenschaft & Frieden, 4.
  • Dittmer, Cordula (2008): Gender Mainstreaming in der Europäischen Friedens- und Sicherheitspolitik – Resolutionen, Berichte, Konzepte, in: Gunda-Werner-Institut für Feminismus und Geschlechterdemokratie in der Heinrich-Böll-Stiftung (Hrsg.), Hoffnungsträger 1325. Resolution für eine geschlechtergerechte Friedens- und Sicherheitspolitik in Europa. Königstein/Taunus: Ulrike Helmer Verlag, 52-65.
  • Zusammen mit Apelt, Maja (2008): About Intervening in Vulnerable Societies: Gender in Military Peacekeeping of the Bundeswehr, in: Carreiras, Helena/Kümmel, Gerhard (Hrsg.), Women in the Military and in Armed Conflict. Wiesbaden: VS-Verlag, 63-80.
  • Dittmer, Cordula (2007a): Gender, Konflikt, Konfliktbearbeitung – Zivile und militärische Ansätze, Forderungen, Probleme, in: CCS-Working-Paper, 6.
  • Dittmer, Cordula (2007b): Military Bodies, Weapon Use and Gender in the German Armed Forces, in: Heil, Reinhard/Kaminski, Andreas/Stippak, Marcus/Unger, Alexander/Marc, Ziegler (Hrsg.), Tensions and Convergences. Technological and Aesthetic Transformations of Society. Bielefeld: transcript, 327-336.
  • Dittmer, Cordula (2007c): Gender Mainstreaming in der Entwicklungszusammenarbeit. Eine feministische Kritik. Saarbrücken: VDM Verlag Dr. Müller.
  • Dittmer, Cordula (2007d): Soldat, Kämpfer, Sozialarbeiter? Männlichkeit und Militär in Peacekeeping-Einsätzen, in: Freiburger Frauenstudien, 20, 159-174.
  • In Collaboration with Apelt, Maja (2007): „Under pressure“ - Militärische Männlichkeiten im Zeichen neuer Kriege und veränderter Geschlechterverhältnisse, in: Bereswill, Mechthild/Meuser, Michael/Scholz, Sylka (Hrsg.), Dimensionen der Kategorie Geschlecht: Der Fall Männlichkeit. Münster: Westfälisches Dampfboot, 68-83.
  • In Collaboration with Mangold, Anne (2007): Auf dem Weg zu einer Gleichstellung der Geschlechter? Das Gleichstellungsgesetz für Soldatinnen und Soldaten, in: femina politica, 1, 78-88.
  • Dittmer, Cordula: Deutschlands Beitrag zu einer gendersensiblen Friedens- und Sicherheitspolitik in Europa, Podiumsbeitrag zum Thema „Europäische Friedens- und Sicherheitspolitik braucht eine geschlechterpolitische Wendung. Welche Rolle kann/will/soll Deutschland einnehmen?“ des 22. Green Ladies’ Lunch des Feministischen Instituts der Heinrich-Böll-Stiftung, 7. April 2006, Berlin, in: http://www.glow-boell.de/media/de/txt_rubrik_2/22LL_CDittmer.pdf, letzter Zugriff: 15. Oktober 2008.
  • In Collaboration with Apelt, Maja (2006): Geschlechterkonkurrenzen im Militär: Zickenalarm und komplizenhafte Weiblichkeit, in: http://www.ruendal.de/aim/tagung06/programm.php3, letzter Zugriff: 25. Februar 2008.
  • In Collaboration with Mangold, Anne (2005): Die Integration von Frauen in die europäischen Streitkräfte – das Militär zwischen internationalem Recht und nationaler Sicherheitspolitik, in: Jünemann, Annette/Klement, Carmen (Hrsg.), Die Gleichstellungspolitik der Europäischen Union. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft, 65-80.
  • Dittmer, Cordula (2005): Neue oder alte Kriege? Die Website der Arbeitsgemeinschaft Kriegsursachenforschung, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History, 2.
  • In Collaboration with Apelt, Maja/Mangold, Anne (2005): Die Bundeswehr auf dem Weg zur Gleichstellung der Geschlechter? in: Ahrens, Jens-Rainer/Apelt, Maja/Bender, Christiane (Hrsg.), Frauen im Militär. Erste empirische Befunde zur Integration von Frauen in die Streitkräfte. Wiesbaden: VS-Verlag, 108-133.
  • Dittmer, Cordula (2004): Deutschlands Grenzen im Ausland – Empire, (Nationalstaat) und Auslandseinsatz, in: www.gradnet.de, letzter Zugriff: 15. Oktober 2008.
  • In Collaboration with Apelt, Maja/Mangold, Anne (2003): Die Geschlechterordnung des Militärs, in: Uniforschung, 13, 22-29.

Hier klicken, um das Profil auf Deutsch anzusehen