Master and Bachelor Thesis

Interested in writing your Master's or Bachelor's thesis on a subject of international communication? Then you may choose to be supervised by Carola Richter. Please send her an email to make an appointment.


Summer Term 2017 (28645) Bachelor-Colloquium International Communication, Mo 10-12, Garystr. 55/101
Summer Term 2017 (28876) Master-Colloquium Interntional Communication, Mo 12-14, Ihnenstr. 22/UG 2


Finished theses:

Bachelor:

  • A. S. (2017): Die kroatische Berichterstattung über die Flüchtlingsdebatte. Eine quantitative und qualitative Untersuchung zur medialen Darstellung von Geflüchteten im Herbst 2015.
  • Katharina Harr (2017): Terroristinnen in den Medien. Eine vergleichende qualitative Studie zur Darstellung Beate Zschäpes in den deutschen und Reem Riyashis in den israelischen Medien.
  • M. V. (2017): Public Diplomacy as Non-Military Means in Conflict? The Russian Federation's Communication and Interaction with Public in the West.
  • Katharina Ratzmann (2017): Medienrezeption und Einstellungen deutscher Wahlberechtigter in der Flüchtlingsdebatte. Eine teilstandardisierte Online-Befragung zum Zusammenhang von Medienvertrauen und Einstellungen gegenüber Geflüchteten.
  • Ulrike Herr (2016): Hate Speech und Journalismus. Eine Analyse des Einflusses von Hasskommentaren und Hassmails auf die Arbeit von Journalistinnen und Journalisten in Deutschland.
  • M. G. (2016): Strategische Narrative in der russischen Onlinekommunikation über den Syrien-Konflikt.
  • Natalia Smolentceva (2016): Representation of Russia by foreign correspondents in 2013-2015.
  • R. B. (2016): Comparison of French and German Media regarding the Coverage of the Ukraine-Crisis.
  • Lina-Marie Wintzer (2016): Die visuelle Darstellung von Migranten - Wandel und Kontinuität im deutschen Mediendiskurs.
  • Athanasios Soulis (2016): Die Krisenkommunikation der FIFA nach dem Korruptionsskandal.
  • F. F. (2016): From the "War on Terror" to the "War of Narratives". An Assessment of Counterterrorism Communication from a Narrative Perspective.
  • Sabine Cygan (2016): Public Diplomacy aus Israel: NGOs bei der Arbeit. Eine qualitative Befragung regierungskritischer und regierungsnaher NGOs in Israel.
  • L. M. (2015): Die Berichterstattung zum Islamischen Staat im internationalen Vergleich.
  • Sandra Kreutzer (2015): The Public Diplomacy of the European Union. External Communications in the Framework of the European Neighbourhood Policy towards the Southern Mediterranean.
  • Joana Papageorgiou (2015): Griechenland-Stereotype in der deutschen Presse. Die Berichterstattung über die griechische EU-Ratspräsidentschaft im Kontext der Krise.
  • Sharon Orias (2014): What is special about the Special Broadcasting Service? The Reflection of Diversity in Australia's multicultural and multilingual public service broadcaster.
  • Nikolas Link (2014): Die Komunikation der Bundesregierung in der "NSA-Affäre". Eine qualitative Untersuchung der strategischen öffentlichen Kommunikation von Angela Merkel, Hans-Peter Friedrich, Ronald Pofalla und ihren Sprechern.
  • Katharina Füser (2014): Die Public Diplomacy Ostafrikas in Deutschland.
  • Marlene Kunst (2014): The Potential of Digital Media for International Development Assistance ICT4D in the Light of Modernization Theory and the Capability Approach. (Artikel im Global Media Journal)
  • Nanett Bier (2014): Journalisten und der NSU-Prozess: Eine Untersuchung der Einflussfaktoren in der Themenproduktion aus Kommunikatorperspektive.
  • R. R. (2014): Thematisierungsstrategien von Flucht und Asyl als gesellschaftspolitische Intervention? Eine Fallstudie am Beispiel von "Auf der Flucht - das Experiment".
  • Lisa Kretschmer (2014): Imagine there is a War and it's Tweeted Live. An Analysis of Digital Diplomacy in the Israeli-Palestinian Conflict.
  • Florian Fleischer (2014): Nation Branding im internationalen Vergleich. Struktur und Strategie der deutschen und schweizerischen Außenkommunikation.
  • Katharina Wenkel (2014): Botschaftkommunikation im 21. Jahrhundert. Wie nützlich sind Social Media für die Umsetzung von Public Diplomacy an Botschaften.
  • I. M. (2013): Brand Communities as a Concept of Public Diplomacy. Introducing a New Strategi Role Model.
  • A. G. (2013): Framing "Occupy". Eine Analyse der Berichterstattung deutscher Qualitätszeitungen über die "Occupy"-Bewegung.
  • S. W. (2013): Medienentwicklungszusammenarbeit im Südsudan.
  • Marie Louise Posdzich (2012): Medien im Spannungsfeld des Nahostkonfliktes. Eine qualitative Befragung deutscher Auslandskorrespondenten zu Voraussetzungen und Leistungen journalistischer Konfliktkommunikation am Fallbeispiel Israels und den palästinensischen Gebieten. (Artikel im Global Media Journal)
  • Judith Schilling (2012): Freund oder Feind ? – Diskurse zu den ägyptischen Muslimbrüdern und ihrer Positionierung gegenüber den USA. Eine Frameanalyse ägyptischer und westlicher Medien im Vergleich.

Master:

  • A. S. (2017): Die kroatische Berichterstattung über die Flüchtlingsdebatte. Eine quantitative und qualitative Untersuchung zur medialen Darstellung von Geflüchteten im Herbst 2015.
  • Katharina Harr (2017): Terroristinnen in den Medien. Eine vergleichende qualitative Studie zur Darstellung Beate Zschäpes in den deutschen und Reem Riyashis in den israelischen Medien.
  • M. V. (2017): Public Diplomacy as Non-Military Means in Conflict? The Russian Federation's Communication and Interaction with Public in the West.
  • Katharina Ratzmann (2017): Medienrezeption und Einstellungen deutscher Wahlberechtigter in der Flüchtlingsdebatte. Eine teilstandardisierte Online-Befragung zum Zusammenhang von Medienvertrauen und Einstellungen gegenüber Geflüchteten.
  • Ulrike Herr (2016): Hate Speech und Journalismus. Eine Analyse des Einflusses von Hasskommentaren und Hassmails auf die Arbeit von Journalistinnen und Journalisten in Deutschland.
  • M. G. (2016): Strategische Narrative in der russischen Onlinekommunikation über den Syrien-Konflikt.
  • Natalia Smolentceva (2016): Representation of Russia by foreign correspondents in 2013-2015.
  • R. B. (2016): Comparison of French and German Media regarding the Coverage of the Ukraine-Crisis.
  • Lina-Marie Wintzer (2016): Die visuelle Darstellung von Migranten - Wandel und Kontinuität im deutschen Mediendiskurs.
  • Athanasios Soulis (2016): Die Krisenkommunikation der FIFA nach dem Korruptionsskandal.
  • F. F. (2016): From the "War on Terror" to the "War of Narratives". An Assessment of Counterterrorism Communication from a Narrative Perspective.
  • Sabine Cygan (2016): Public Diplomacy aus Israel: NGOs bei der Arbeit. Eine qualitative Befragung regierungskritischer und regierungsnaher NGOs in Israel.
  • L. M. (2015): Die Berichterstattung zum Islamischen Staat im internationalen Vergleich.
  • Sandra Kreutzer (2015): The Public Diplomacy of the European Union. External Communications in the Framework of the European Neighbourhood Policy towards the Southern Mediterranean.
  • Joana Papageorgiou (2015): Griechenland-Stereotype in der deutschen Presse. Die Berichterstattung über die griechische EU-Ratspräsidentschaft im Kontext der Krise.
  • Sharon Orias (2014): What is special about the Special Broadcasting Service? The Reflection of Diversity in Australia's multicultural and multilingual public service broadcaster.
  • Nikolas Link (2014): Die Komunikation der Bundesregierung in der "NSA-Affäre". Eine qualitative Untersuchung der strategischen öffentlichen Kommunikation von Angela Merkel, Hans-Peter Friedrich, Ronald Pofalla und ihren Sprechern.
  • Katharina Füser (2014): Die Public Diplomacy Ostafrikas in Deutschland.
  • Marlene Kunst (2014): The Potential of Digital Media for International Development Assistance ICT4D in the Light of Modernization Theory and the Capability Approach. (Artikel im Global Media Journal)
  • Nanett Bier (2014): Journalisten und der NSU-Prozess: Eine Untersuchung der Einflussfaktoren in der Themenproduktion aus Kommunikatorperspektive.
  • R. R. (2014): Thematisierungsstrategien von Flucht und Asyl als gesellschaftspolitische Intervention? Eine Fallstudie am Beispiel von "Auf der Flucht - das Experiment".
  • Lisa Kretschmer (2014): Imagine there is a War and it's Tweeted Live. An Analysis of Digital Diplomacy in the Israeli-Palestinian Conflict.
  • Florian Fleischer (2014): Nation Branding im internationalen Vergleich. Struktur und Strategie der deutschen und schweizerischen Außenkommunikation.
  • Katharina Wenkel (2014): Botschaftkommunikation im 21. Jahrhundert. Wie nützlich sind Social Media für die Umsetzung von Public Diplomacy an Botschaften.
  • I. M. (2013): Brand Communities as a Concept of Public Diplomacy. Introducing a New Strategi Role Model.
  • A. G. (2013): Framing "Occupy". Eine Analyse der Berichterstattung deutscher Qualitätszeitungen über die "Occupy"-Bewegung.
  • S. W. (2013): Medienentwicklungszusammenarbeit im Südsudan.
  • Marie Louise Posdzich (2012): Medien im Spannungsfeld des Nahostkonfliktes. Eine qualitative Befragung deutscher Auslandskorrespondenten zu Voraussetzungen und Leistungen journalistischer Konfliktkommunikation am Fallbeispiel Israels und den palästinensischen Gebieten. (Artikel im Global Media Journal)
  • Judith Schilling (2012): Freund oder Feind ? – Diskurse zu den ägyptischen Muslimbrüdern und ihrer Positionierung gegenüber den USA. Eine Frameanalyse ägyptischer und westlicher Medien im Vergleich.

All course material is to be found in Blackboard.       

How your seminar paper will be assessed (in German) pdf.

How to avoid plagiarism - A manual (in German) pdf.