Master and Bachelor Thesis

Interested in writing your Master's or Bachelor's thesis on a subject of international communication? Then you may choose to be supervised by Carola Richter. Please send her an email to make an appointment.


Winter Term 2016/17: (28643 & 28875) Colloquium for PhD/ MA & BA candidates of the Division "International Communication"

Mon 10-12 a.m., Seminarraum Garysr. 55-105
Participation only after personal invitation.


Finished theses:

Bachelor:

  • Katrin Aiko Fleischer (2012): Media in post-electoral conflicts in Kenya An analysis of normative concepts of peace journalism.

  • Mohammad Sayyad (2012): Reaktionen ägyptischer Printmedien auf die Revolution 2011 Anhand einer komparativen Analyse zweier Tageszeitungen.

  • J. M. (2013): Reaktionen autoritärer Staaten auf Social Media Activism: Iran und Ägypten im Vergleich.

  • Alaina Mack (2013): The Enduring Icon - A Story Till Told.

  • Clara Koschies (2013): Ägyptische Revolution 2011 Strukturierte soziale Bewegung oder unorganisierte 'leaderless crowd'.

  • Philippa Freiin zu Innhausen und Knyphausen (2013): Culture from the Periphery The dissolution of previous Center-Periphery labels in the Global Art World: Alfredo Jaar as a multicultural and global artist from the so-called Periphery.

  • N. C. (2013): Medienethik im Zeichen islamischer Tradition.

  • Leona Hollasch (2013): Die israelische Hasbara. Public Diplomacy und Framebuilding im Kontext des Nahostkonflikts.

  • M. W. (2013): Internet und Sprachen im Kontext von Globalisierung - Globalisierungsdebatten aus sprachwissenschaftlicher Perspektive auf der Ebene des Internets.

  • Fomina Ksenia (2014): Religion und Religionskritik in South Park.

  • Yashi Helen Freitag (2014): Die China-Berichterstattung in der deutschen Presse während des Parteitags 2013.

  • Ulrike Herr (2014): Islam-Stereotype in der Berichterstattung zum Film "Das Mädchen Wadjda".

  • Dunja Langer (2014): Wandel der Darstellung italienischer Gastarbeiter im Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

  • Sophia Karwinkel (2014): "Sprachnormalisierung" und die Rolle der Medien in Galizien.

  • Viviane Poiret (2014): Visualizing War: An Analysis of Photographs of the Gaza Conflict 2012.

  • R. T. (2014): Politische Kommunikationskultur in den USA und Deutschland.

  • Jan-Holger Hennies (2014): Medienmacht und Medienregulierung in Mexiko unter Präsident Vicente Fox.Jan-Holger Hennies (2014): Medienmacht und Medienregulierung in Mexiko unter Präsident Vicente Fox.

  • Elena Frense (2014): Im Kampf gegen sexuelle Gewalt. Ein Verglaeich der strategischen politischen Kommunikation dreier Frauenrechts-NGOs im post-revolutionären Ägypten.

  • Judith Günther (2014): Machtverhältnisse im Internet - Vermachtung und Empowerment im Web 2.0

  • Jonathan Lillebror Berger (2014): Werben für den Krieg - Die Public Diplomacy der USA im Vorfeld des Irakkrieges 2003.

  • Nathalie Teer (2014): Das tunesische Mediensystem unter Ben Ali zwischen Vermachtung und Herausforderung. Wie politische Blogs die struktuellen Möglichkeiten des Systems nutzen.
  • Sonia Georgieva (2014): Icons in the U.S. Press. The Abu Ghraib prison images.

  • Waiyan Hu (2014): Das Image Chinas in der deutschen Umweltberichterstattung.
  • Silke Kasten (2015): Der Begriff der Propaganda in verschiedenen gesellschaftlichen Kontexten.

  • Wiebke Nordenberg (2015): Der Kosovokrieg: Verbreitung und Bewertung serbischer Interpretationsrahmen in den deutschen Medien- eine qualitative Inhaltsanalyse.

  • Alicja Szklarz (2015): Georgische Medien - Transformation nach der Rosenrevolution.

  • Katharina Nebauer (2015): Die Russische Public Diplomacy im Kontext der Ukraine-Krise. Zurück zum Kalten Krieg?

  • Marie-Luisa Lembcke (2015): Die Stereotypisierung Afrikas im Rahmen der Ebola-Berichterstattung.

  • Mariya Tsankova (2105): Impact of Information and Communication Technology (ICT) on intercultural communication in virtual teams.

  • Marianne Bröker (2015): Antimuslimischer Rassismus in der Berichterstattung über Jugendliche. Eine quantiative Inhaltsanalyse.

  • Leyla Rau (2015): Förderung der Demokratie durch die Schaffung politischer Gegenöffentlichkeit.

  • W. Z. (2016): Die mediale Darstellung von Spitzenpolitikerinnen in Deutschland und Südkorea.

Master:

  • Judith Schilling (2012): Freund oder Feind ? – Diskurse zu den ägyptischen Muslimbrüdern und ihrer Positionierung gegenüber den USA. Eine Frameanalyse ägyptischer und westlicher Medien im Vergleich.

  • Marie Louise Posdzich (2012): Medien im Spannungsfeld des Nahostkonfliktes. Eine qualitative Befragung deutscher Auslandskorrespondenten zu Voraussetzungen und Leistungen journalistischer Konfliktkommunikation am Fallbeispiel Israels und den palästinensischen Gebieten. (Artikel im Global Media Journal)

  • S. W. (2013): Medienentwicklungszusammenarbeit im Südsudan.

  • A. G. (2013): Framing "Occupy". Eine Analyse der Berichterstattung deutscher Qualitätszeitungen über die "Occupy"-Bewegung.

  • I. M. (2013): Brand Communities as a Concept of Public Diplomacy. Introducing a New Strategi Role Model.

  • Katharina Wenkel (2014): Botschaftkommunikation im 21. Jahrhundert. Wie nützlich sind Social Media für die Umsetzung von Public Diplomacy an Botschaften.

  • Florian Fleischer (2014): Nation Branding im internationalen Vergleich. Struktur und Strategie der deutschen und schweizerischen Außenkommunikation.

  • Lisa Kretschmer (2014): Imagine there is a War and it's Tweeted Live. An Analysis of Digital Diplomacy in the Israeli-Palestinian Conflict.

  • R. R. (2014): Thematisierungsstrategien von Flucht und Asyl als gesellschaftspolitische Intervention? Eine Fallstudie am Beispiel von "Auf der Flucht - das Experiment".

  • Nanett Bier (2014): Journalisten und der NSU-Prozess: Eine Untersuchung der Einflussfaktoren in der Themenproduktion aus Kommunikatorperspektive.

  • Marlene Kunst (2014): The Potential of Digital Media for International Development Assistance ICT4D in the Light of Modernization Theory and the Capability Approach. (Artikel im Global Media Journal)

  • Katharina Füser (2014): Die Public Diplomacy Ostafrikas in Deutschland.

  • Nikolas Link (2014): Die Komunikation der Bundesregierung in der "NSA-Affäre". Eine qualitative Untersuchung der strategischen öffentlichen Kommunikation von Angela Merkel, Hans-Peter Friedrich, Ronald Pofalla und ihren Sprechern.

  • Marlene Kunst (2014): The Potential of Digital Media for International Developement Assistance ICT4 in the Light of Modernization Theory and the Capability Approach

  • Sharon Orias (2014): What is special about the Special Broadcasting Service? The Reflection of Diversity in Australia's multicultural and multilingual public service broadcaster

  • Katharina Füser (2014): Die Public Diplomacy Ostafrikas in Deutschland

  • Joana Papageorgiou (2015): Griechenland-Stereotype in der deutschen Presse. Die Berichterstattung über die griechische EU-Ratspräsidentschaft im Kontext der Krise.

  • Sandra Kreutzer (2015): The Public Diplomacy of the European Union. External Communications in the Framework of the European Neighbourhood Policy towards the Southern Mediterranean.

  • L. M. (2015): Die Berichterstattung zum Islamischen Staat im internationalen Vergleich.

  • Sabine Cygan (2016): Public Diplomacy aus Israel: NGOs bei der Arbeit. Eine qualitative Befragung regierungskritischer und regierungsnaher NGOs in Israel.

  • F. F. (2016): From the "War on Terror" to the "War of Narratives". An Assessment of Counterterrorism Communication from a Narrative Perspective.

  • A. S. (2016): Die Krisenkommunikation der FIFA nach dem Korruptionsskandal.

  • Lina-Marie Wintzer (2016): Die visuelle Darstellung von Migranten - Wandel und Kontinuität im deutschen Mediendiskurs.


All course material is to be found in Blackboard.       

How your seminar paper will be assessed (in German) pdf.

How to avoid plagiarism - A manual (in German) pdf.