(METH) Innerstaatliche Kriege: Eine empirisch-vergleichende Perspektive (Intra-State Wars: A Comparative Perspective)

(15350)

Type

Advanced Seminar

Instructor

Sven Chojnacki

Room

Ihnestr. 22

22/G

Time

mittwochs 12.00-14.00 Uhr

Start

Apr 14, 2010

In dieser Lehrveranstaltung wird die E-learning-Plattform Blackboard eingesetzt. Bitte melden Sie sich im System unter http://lms.fu-berlin.de an. Hinweise zur Kursanmeldung sind dort unter "FAQ Studierende" sowie auf der OSI-Webseite zu finden.
Die meisten Kriege der Gegenwart werden nicht zwischen Staaten, sondern innerhalb bestehender Grenzen oder in zerfallen(d)en Staaten ausgetragen. Die vergleichende Konflikt- und Kriegsursachenforschung hat inzwischen eine Fülle additiver Erkenntnisse zu den Ursachen, Dynamiken und zur Beendigung innerstaatlicher Kriege zusammengetragen und kontrovers über den Stellenwert von materiellen Opportunitätstrukturen ("greed"), sozialen Missständen ("grievance") und identitären Faktoren im Konfliktprozess debattiert. Das Seminar will diese Debatten aufgreifen, um theoretisch angeleitet und methodisch sensibilisiert (im fokussierten und strukturierten Vergleich) die sozialen und politischen Dynamiken ausgewählter Kriege der Gegenwart zu analysieren. Im Mittelpunkt des Erkenntnisinteresses stehen nicht die Ursachen dieser Kriege, sondern die Dynamiken im Krieg sowie die Prozessfaktoren, die zur Verlängerung oder Beendigung dieser Kriege beitragen.
Vorausgesetzt werden die aktive Mitarbeit im Seminar sowie die intensive Einarbeitung in einen innerstaatlichen Krieg entlang gemeinsam entwickelter Kriterien. Die Grundlagentexte sind in einem Seminarreader zusammengestellt, der zum Beginn des Seminars im Kopierladen in der Brümmerstraße 40 erhältlich ist.