Lena Bendlin

Lena Strehlow

Field of Activity

Subnationale Klimapolitik in der Europäischen Union – Multi-level Governance im Konvent der Bürgermeister

Email lena.bendlin@fu-berlin.de

English version coming soon!

 

Betreuer/Supervisor:

Prof. Dr. Miranda Schreurs

Beschreibung:

Angesichts der stockenden internationalen Klimaverhandlungen und der mäßigen Erfolge nationaler Programme zur Emissionsminderung gelten große Hoffnungen und wachsende Aufmerksamkeit der Klimapolitik auf regionaler oder lokaler Ebene. Die Mehrebenenpolitik – insbesondere unter Einbeziehung urbaner Regionen als Orte wesentlicher Emissionsmengen und Reduktionspotenziale – verkörpert einen alternativen Ansatzpunkt für klimapolitische Innovationen. Ein solches Hintertürchen für klimapolitischen Fortschritt ist gerade auch für Europa attraktiv, das seinen Führungsanspruch in der globalen Klimapolitik zuletzt weder durch seine Rolle innerhalb des UNFCCC noch mit durchschlagenden Erfolgen bei der Emissionsminderung untermauern konnte. In dieser Situation initiierte die Europäische Kommission 2008 den Konvent der Bürgermeister (Covenant of Mayors, CoM), eine „offizielle europäische Bewegung“, in der sich Städte und Gemeinden freiwillig verpflichten, das EU-Emissionsminderungsziel von 20% bis 2020 durch nachhaltige Energiepolitik noch zu übertreffen.

Das Dissertationsvorhaben konzipiert den CoM als neue Arena der Klimapolitik und untersucht die sich darin abspielenden Politikprozesse mithilfe des Multi-level Governance- (MLG) Ansatzes. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei unterstützenden und beschränkenden Faktoren für die Rolle, die urbane Regionen in der europäischen Klimapolitik einzunehmen vermögen. Denn wie können subnationale Akteure oder präziser subnational authorities (SNAs) in die Lage versetzt werden, erfolgreiche Klimapolitik zu betreiben? Eine Antwort auf diese Frage kann helfen, die Lösung des Klimaproblems voranzutreiben sowie den heute fraglichen Führungsanspruch Europas in der globalen Klimapolitik zu untermauern.

Das Dissertationsvorhaben analysiert hierzu das Zusammenspiel der vielfältigen Akteure in dieser Arena in vergleichender Perspektive. Fallstudien über Unterzeichnerkommunen des CoM aus Deutschland und Frankreich gewährleisten die Abbildung unterschiedlicher politischer Systeme und Ausgangssituationen. Zentrales Erhebungsinstrument der Studie bilden qualitative, halbstrukturierte Experteninterviews mit PraktikerInnen aus dem Forschungsfeld, d.h. mit Beteiligten aus dem CoM, aus seinen Mitgliedskommunen und von kooperierenden Institutionen.


Lena Bendlin (geb. Strehlow) ist als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am FFU tätig.

 

Description:

Subnational climate politics in the European Union – Multi-level Governance within the Covenant of Mayors


In light of the stalled international negotiations on climate policy and the modest success of national greenhouse-gas emission reduction programs, huge hopes and growing attention have concentrated on climate policy at the regional and local level. Multi-level governance constitutes an alternative starting point for climate policy innovation, especially when including urban regions where major emissions as well as possible savings are located. Using this back door for progress is an attractive option for Europe since it recently couldn’t substantiate its claim to leadership neither by its role within the UNFCCC nor by resounding emission reductions. In 2008, the European Commission initiated the Covenant of Mayors (CoM), an “official European movement”. Member municipalities and communes voluntarily commit to exceed the EU’s emission reduction goal of 20 % in 2020 by implementing sustainable energy policies.

The dissertation project conceives of the CoM as a new arena of climate policy and examines the political processes taking place therein based on the multi-level governance approach. Particular attention is paid to supporting and restraining factors for the role urban regions can play in European climate policy. How can subnational actors or, more precisely, subnational authorities be enabled to conduct successful climate policies? The answer to this question might help to advance climate protection and back up Europe’s shaky claim for leadership in environmental governance. To this, the dissertation project analyses the interplay of the multiple actors involved in this arena in comparative perspective. Case studies on member municipalities in France and Germany provide for the consideration of different political systems and initial positions. The central research tools of the study are qualitative, half-structured expert interviews with practitioners from the arena, that is participants from the CoM, its member municipalities and cooperating institutions.


Lena Bendlin (née Strehlow) contributes at the FFU as research associate.

 

Publikationen

  • Das Boot ist voll, darf ich Sie schubsen? Ressourcenkampf in der klimawandelnden Welt. Strehlow, Lena - 2009
  • Sehenden Auges. Auf der Suche nach der Zukunft, die wir schaffen wollen. Strehlow, Lena / Strothmann, Philip - 2009