Geteilte Gefühle

Geteilte Gefühle.
Geteilte Gefühle.

A03 (Anne Fleig)

Geteilte Gefühle. Zugehörigkeit in der transkulturellen deutschsprachigen Gegenwartsliteratur

Das TP analysiert transkulturelle deutschsprachige Gegenwartsliteratur als privilegierten Ort der Darstellung, des performativen Vollzugs und der Reflexion affektiver Relationalität. Grundlegend ist die Dynamik zwischen Mehrsprachigkeit und multipler Zugehörigkeit, die Literatur gesellschaftlich verortet und mit Bachtins Konzept der Dialogizität erzähl- und gattungstheoretisch perspektiviert wird. Ziel ist es, den spezifischen Beitrag transkultureller Literatur zu Affective Societies zu untersuchen und eine Poetik der Mehrsprachigkeit zu entwickeln.