Die affektive Produktion von ‚Heimat‘

Die affektive Produktion von "Heimat"
Die affektive Produktion von "Heimat"
Bildquelle: Ingrid Kummels

A05 (Ingrid Kummels)           

Die affektive Produktion von ‚Heimat‘: Patronatsfestvideos im transnationalen Kontext Mexiko/USA

Das TP untersucht aus visuell-anthropologischer Perspektive, wie Akteur_innen in Mexiko und in den USA transnationale Zugehörigkeit über das Medium des Patronatsfestvideos affektiv verhandeln. Die affektive Relationalität im Rahmen von medialen Praktiken und filmischen Repräsentationen sowie die daraus entstehenden Emotionsrepertoires werden ethnographisch erforscht. Das TP wird mit seinem Fokus auf Praktiken der ‚Heimat‘-Bildung einen innovativen theoretischen und methodischen Beitrag zur affektiven und emotionalen Dimension von Migration und transnationaler Gemeinschaftsbildung leisten.