Archiv

Prof. Dr. Kamari Maxine Clarke zu Gast am Arbeitsbereich Politik- und Rechtsanthropologie des Instituts für Sozial- und Kulturanthropologie

Am 09. und 10. Februar 2016 war Prof. Dr. Kamari Maxine Clarke auf Einladung von Prof. Dr. Olaf Zenker im Rahmen seines Teilprojektes B04 im Sonderforschungsbereich 1171 „Affective Societies: Dynamiken des Zusammenlebens in bewegten Welten“ zu Gast am Arbeitsbereich Politik- und Rechtsanthropologie des Instituts für Sozial- und Kulturanthropologie.

Prof. Dr. Olaf Zenker bei der Vorstellung von Prof. Dr. Kamari Clarke vor ihrem Vortrag am 09. Februar 2016. (Bild: Jonas Bens)

9. Februar 2016: Öffentlicher Vortrag

Am Dienstagabend stellte Prof. Clarke dabei im Rahmen des Sozial- und kulturanthropologischen Colloquiums in ihrem Vortrag mit dem Titel „Affective Justice and the Politics of Sentimentality: The International Criminal Court in Africa“ zentrale Thesen aus ihrem geplanten Buch vor. Clarke analysiert darin die Debatten, die im afrikanischen Kontext gegen oder für die Arbeit des Internationalen Strafgerichtshofs geführt werden, und verbindet diese Analyse mit Einsichten der Emotions- und Affekttheorie. Insofern bestehen wichtige Berührungspunkte zum Forschungsprojekt „Gerechtigkeitsgefühle und Transitional Justice: Affektive Transkulturalität in Verfahren des Internationalen Strafgerichtshofs“ im neu eingerichteten SFB 1171. Ein Tondokument des Vortrages sowie der anschließenden regen Diskussion dokumentieren wir an dieser Stelle:

Vortrag von Prof. Dr. Kamari Clarke: „Affective Justice and the Politics of Sentimentality: The International Criminal Court in Africa“
Diskussion zum Vortrag von Prof. Dr. Kamari Clarke


Prof. Dr. Kamari Clarke während ihres Vortrages „Affective Justice and the Politics of Sentimentality: The International Criminal Court in Africa“ an der Freien Universität Berlin am 09.02.2016 (Bild: Jonas Bens).

10. Februar 2016: Lektüre Workshop

Am darauf folgenden Tag fand ein Lektüreworkshop mit Promovierenden und PostDocs am Arbeitsbereich Politik- und Rechtsanthropologie des Instituts für Sozial- und Kulturanthropologie und des SFB „Affective Socities“ statt, unter dem Titel: „The ICC and Africa: Uncovering Affect in the Pursuit of Justice“. Darin diskutierten die Teilnehmenden auf der Grundlage von Textauszügen aus Kamari Clarkes noch unveröffentlichtem Buch.


Prof. Dr. Kamari Clarke ist Anthropologin und Associate Professor am Department of Global and International Studies & Law and Legal Studies an der Carleton University in Ottawa, Canada. Vorher war Clarke von 1999 bis 2012 der Yale University und von 2012 bis 2015 an der University of Pennsylvania. Ihr viel beachtetes Buch Fictions of Justice: The International Criminal Court and the Challenge of Legal Pluralism (Cambridge Unviersity Press, 2009) beschäftigt sich mit der Verhandlung von Menschenrechtskonzeptionen in transnationalen rechtspluralen Kontexten. Im Zentrum ihrer Forschung steht dabei das internationale Strafrecht. Gerade arbeitet sie an einer neuen Monographie, in der sie sich den Diskussionen um die Legitimität des Internationalen Strafgerichtshofs in Afrika widmet, wobei sie dabei affekt- und emotionstheoretische Ansätze einbezieht.



Sozial- und kulturanthropologisches Colloquium

WS 2015/2016:

 


Termine Arbeitskreis Political and Legal Anthropology

SS 2016:

26 April 2016  

Viktoria Kumala Sakti: (Im)mobile subjects: identity, conflict and emotion work among Meto diaspora families.

(Discussant: Jonas Bens) 

10 May 2016  

Marcos Andrade Neves: Building a right: assisted suicide and the European Court of Human Rights.

(Discussant: Jonathan Kempen) 

17 May 2016 

Giorgio Brocco: Moral Cartographies of Albinism in the Wake of Humanitarian Reason

(Discussant: Marcos Andrade Neves) 

31 May 2016 

Žiga Podgornik-Jakil: Migration management in Berlin: emergency centers and struggles against them.

(Discussant: Giorgio Brocco) 

14 June 2016  

Viktoria Kumala Sakti: Social repair: exploring ideas of (in)justice, boundary making, and feeling better.

(Discussant: Giorgio Brocco) 

28 June 2016

Jonathan Kempen: Ndebele Communities and the South African State – Negotiating Culture, Structure and Strategies

(Discussant: Marcos Andrade Neves) 

12 July 2016 

Jonas Bens: Africa’s ICC Problem and the ICC’s Africa Problem: Sentiments of Justice.

(Discussant: Klaus Behnam Shad) 


WS 2015/2016:

13 October 2015

 

 

Jonas Bens:

„Gerechtigkeitsgefühle / Affective justice and transitional justice in the context of the International Criminal Court in The Hague and Uganda: the Ongwen case“

27 October 2015

 

Victoria Kumala Sakti:

„Bonds and Boundaries: Violence, Memory and Socio-Emotional Repair in Timor-Leste“

(Discussant: Jonas Bens)

10 November 2015

 

Gemeinsamer Besuch des Vortrags im Kontext des Thematischen Netzwerks Principles of Cultural Dynamics: Philippe Descola  

(Collège de France / École des Hautes Études en Sciences Sociales)

18:15: Freie Universität Berlin, "Rostlaube", Seminarzentrum, Raum L 115, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin

24 November 2015

 

Discussion of Holston, James (2009): Dangerous spaces of citizenship: gang talk, rights talk and rule of law in Brazil. In: Planning Theory 8(1): 12-31.

(Chair: Jonas Bens)

08 December 2015

 

Klaus Behnam Shad:

„Iranian Jews in Tel Aviv and the politics of recognition"

(Discussant: Lisa Melcher)

05 January 2016

 

Sirin Knecht:

„Domestic violence in East Jerusalem: establishing gender justice within conflicting legal orders“ 

(Discussant: Marcos Freire de Andrade Neves)

19 January 2016

 

Jonathan Kempen:

„South-South migration and refugees in South Africa"

(Discussant: Žiga Podgornik-Jakil)

02 February 2016

 

Žiga Podgornik-Jakil:

"Citizenship as a tool of exclusion: self-organized refugee struggle in Berlin and its production of political spaces and subjectivities"

(Discussant: Victoria Kumala Sakti)

 

SS 2015:

26 May 2015

Discussion of Agamben, Giorgio (2004): Ausnahmezustand. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Kapitel 1.

09 June 2015

Discussion of Agamben, Giorgio (2004): Ausnahmezustand. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Kapitel 2-4.

23 June 2015

Discussion of Agamben, Giorgio (2004): Ausnahmezustand. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Kapitel 5-6.