Dr. Steffen Köhn

Steffen Köhn

Institut für Sozial- und Kulturanthropologie

MA Visual and Media Anthropology

Wiss. Mitarbeiter (Prof. Dr. Undine Frömming)

Aufgabenbereich

Koordinator des Studiengangs MA Visual and Media Anthropology

Adresse Iltisstr.7
Raum 004
14195 Berlin
Telefon (030) 838 57459
E-Mail steffen.koehn@fu-berlin.de
Homepage www.visual-anthropology.fu-berlin.de/staff/Institutional_Staff/Research_Associates/koehn/index.html

2014 Promotion am Institut für Ethnologie und Afrikastudien der Johannes Gutenberg- Universität Mainz.

Titel der Arbeit: ‘Mediating Mobility - Visual Anthropology in the Age of Migration’.

Betreuer: Prof. Dr. Matthias Krings und Prof. Dr. Arnd Schneider.

Note: Summa cum laude

2012 Auslandssemester am Film- and Television Department der Columbia University,

NY.

2010- 2012 Stipendiat im interdisziplinären Doktorandenkolloquium „Audiovisuelle Kommunikation als wissenschaftliche Methode in den sozial- und kulturwissenschaftlichen Disziplinen“ an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

2006-16 Studium der Filmregie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin

(dffb).

2006 Magisterabschluss mit einer Arbeit zu „Videofilm in Ghana. Ein neues

Unterhaltungsmedium im Zentrum der öffentlichen Sphäre“ . Betreuer: Prof. Dr. Ute Luig.

Abschlussnote 1,0.

2001-06 Studium von Ethnologie und Filmwissenschaft (zwei Hauptfächer) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Grundstudium) sowie an der Freien Universität Berlin (Hauptstudium)

WiSe 15/16 „Research with(in) the Digital – Supervision Course“. MA Visual and

Media Anthropology, FU Berlin

SoSe 15 „Qualitative Research Methods – Supervision Course “. MA Visual and

Media Anthropology, FU Berlin

WiSe 14/15+15/16 „Modes of Representation“. MA Visual and Media Anthropology, FU Berlin

(mit Laurent van Lancker).

WiSe 13/14 „Super 8 Film Workshop“, MA Visual and Media Anthropology, FU Berlin

(mit Mark Dölling und Florian Walter)

SoSe 13 „Social Media Geography“. MA Humangeographie: Globalisierung, Medien

und Kultur, JGU Mainz

WiSe 12/13 „Filmische Dokumentationen“. MA Humangeographie: Globalisierung,

Medien und Kultur, JGU Mainz

WiSe 10/11 Online-Seminar „Classics and Varieties of Ethnographic Film“, MA Visual

and Media Anthropology, FU Berlin (mit Anne-Marie Reynaud)

SoSe 09/10/14 „Ethnographic Short Film Workshop“, MA Visual and Media

Anthropology, FU Berlin (mit Florian Walter)

SoSe 09 „Visuelle Ethnographie: Fotografie, Film und neue Medien in der

ethnologischen Feldforschung“, BA Ethnologie, Universität zu Köln.

SoSe 09 „Subject Generated Documentary“, BA Kultur- und Sozialanthropologie,

FU Berlin

WiSe 08/09+09/10 Online-Seminar „Indigenous Media“, MA Visual and Media Anthropology,

SoSe13 FU Berlin (mit Florian Walter)

05-07/2011 Feldforschung zu europäischen Grenzräumen in Mayotte, Frankreich und

Anjouan, Union der Komoren

03-05/2009 Feldforschung zu europäischen Grenzräumen in Melilla, Spanien

04-05/2010

03-05/2006 Forschungsaufenthalt am South Omo Research Center in Jinka sowie im

Feld in Kara, Äthiopien

07-10/2004 Feldforschung in Accra und Kumasi zur westafrikanischen Videoindustrie

Monographie

2016 Mediating Mobility. Visual Anthropology in the Age of Migration. New York:

Wallflower/ Columbia University Press.

Herausgeberschaften

2016 (im Druck) (mit Urte Undine Frömming, Samantha Fox, Mike Terry). Digital

Environments. Ethnographic Perspectives across Global Online- and Offline

Spaces. Bielefeld: Transcript.

Seit 2015 Journal of Visual and Media Anthropology. (mit Urte Undine Frömming)

Aufsätze

2016 (im Druck) Migrantische Medien - Medien der Migration. In: Frauen und Film 67.

2016 (im Druck) (mit Urte Undine Frömming, Samantha Fox, Mike Terry). Introduction.

Digital Environments and the Future of Ethnography. In: (dies.) Digital

Environments. Ethnographic Perspectives across Global Online- and Offline

Spaces. Bielefeld: Transcript.

2015 (mit Urte Undine Frömming). The Anthropology of Mobile Technology.

Smartphones, Wearables and Networked Selves. In Journal of Visual and

Media Anthropology 1 (1). 1-10.

2014 Screening Transnational Spaces. Anthropology’s Spatial Paradigms and

the Construction of Cinematic Space in Ethnographic Film. In:

Anthrovision (Online) 2 (2).

2014 Die Videoinstallation A Tale of Two Islands als ethnographische Praxis. In:

Berliner Blätter: Ethnographische und Ethnologische Beiträge 67: 68-75.

2013 Organizing Complexities: The Potential of Multi-Screen Video Installations

for Ethnographic Practice and Representation. In: Critical Arts. 27(5).

Filmographie (Auswahl)

2015 Intimate Distance (Webcam, 17 min.)

Kollaboratives Videoprojekt über die Webcam-Kommunikationsrituale

transnationaler Familien.

Festivalteilnahmen( u.a.):

Dokumentarfilmfestival München

Jihlava International Documentary Film Festival

2012 A Tale of Two Islands (HD, 16 min.)

2-Kanal-Videoinstallation, die den postkolonialen Raum zwischen dem

französischen Überseedepartement Mayotte und seiner afrikanischen

Nachbarinsel Anjouan vermisst.

Ausstellungen und Festivalteilnahmen (u.a.):

Berlinale. Internationale Filmfestspiele Berlin, Forum Expanded Sektion

Go East Festival Wiesbaden

Filmprogramm der EASA-Konferenz, Paris-Nanterre

Taiwan International Video Art Exhibition, Hong-Gah Museum Taipeh.

International Short Film Festival Kairo

Dokumentarfilm- und Videofest Kassel

Vienna Art Week. Galerie Hinterland

Anthropologies Numériques, Le Cube, Paris

X-Border Art Biennial, Lulea, Sweden

Nationalmuseum Kopenhagen

Völkerkundemuseum Dresden

2011 Sag mir wann... (HD, 55 min.)

Ethnographischer Dokumentarfilm über das Warten dreier Transsahara

Migranten in einem Auffanglager in der spanischen Exklave Melilla.

Festivalteilnahmen (u.a.):

Rencontres Internationales Paris, Berlin, Madrid

Crossing Europe Festival Linz

Göttingen International Ethnographic Film Festival

Cinemigratorio Santander

World Film Festival Tartu

Rezensiert in: Cubero, Carlo (2013): „Tell me when....“ In: Anthropology of

the Contemporary Middle East and Central Eurasia 1(1): 101-103.

2007 Morokapel’s Feast (DV, 26 min.)

Ethnographischer Dokumentarfilm über die Ethnie der Kara in

Süd.thiopien, mit Dr. Felix Girke.

Festivalteilnahmen (u.a.):

Royal Anthropological Society Film Festival Leeds

Göttingen International Ethnographic Film Festival

Beeld voor Beeld Amsterdam

World Film Festival Tartu

Dialektus Festival Budapest

Konferenzbeiträge

2015 Desktop Documentary. CAV Symposium. Montage as an Artistic, Cultural &

Scientific Practice. Völkerkundemuseum der Universität Zürich.

2015 The Desktop Screen as Research Site. American Anthropological

Association. Annual Meeting. Society for Visual Anthropology - Visual

Research Conference. Denver, Colorado

2015 Spatial Narratives. Keynote Lecture for the international Seminar: Film in

Ethnographic Exhibitions National Museum of Denmark, Kopenhagen

2013 Organizing Complexities: The Potential of Multi-Screen Video Installations

for Ethnographic Representation. Arts with(out) Borders- Konferenz.

Universität zu Bern.

2013 Organizing Complexities: The Potential of Multi-Screen Video Installations

for Ethnographic Representation. 17th IUAES World Congress. Manchester

University.

2013 Ethnographie als Ausstellungspraxis. Inspirationen aus der aktuellen

Videokunst. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde.

Johannes Gutenberg Universität. Mainz.

2012 Screening Transnational Spaces. 12th EASA Conference: Uncertainty and

Disquiet. Paris-Nanterre.

2012 Die Kartographie transnationaler Räume. Videoinstallationen als

innovative Repräsentationspraktiken. Tagung der Gesellschaft für

Ethnographie (GfE): Zwischen Objekt, Text, Bild und Performance:

Repräsentationspraktiken ethnographischen Wissens. Freie Universität

Berlin.

2012 The Crystallization of Time in Mobile Images. International Workshop on

‘Mobile Images – Images of Mobility’. Universität zu Köln.

Kuratorische Projekte

2015 Always-On. Sehen und gesehen werden in einer vernetzten Welt. (kuratiert

mit Prof. Dr. Matthias Krings). Schule des Sehens Mainz. 11.12.2015 -

04.02.2016.

2014 Global Viral. Videokunstausstellung für das Köln Unlimited Festival.

Kunsthaus Kat18 Köln. 19-24.11.2014.