Prof. Dr. Birgitt Röttger-Rössler

Röttger-Rössler

Institut für Sozial- und Kulturanthropologie

Professorin für Ethnologie

Aufgabenbereich

Allgemeine Sozial- und Kulturanthropologie, Psychologische Anthropologie, Südostasien; Sprecherin des SFB "Affective Societies: Dynamiken des Zusammenlebens in bewegten Welten"

Adresse Postadresse: Landoltweg 9-11 Büroadresse: Thielallee 52
Raum E-006
14195 Berlin
Telefon (030) 838 57847
Fax +49 30 - 838 459818
E-Mail Sek-roeroe@polsoz.fu-berlin.de

Lehr- und Forschungsschwerpunkte

  • Emotionen
  • Kognitionsethnologie
  • Geschlechterforschung
  • Biografie und Erinnerung
  • Indonesische und malaiische Literaturen

 

seit 2015

Sprecherin des SFB 1171 "Affective Societies: Dynamiken des Zusammenlebens in bewegten Welten"

2013-2015

Prodekanin für Forschung, Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften

2011-2013

Dekanin des Fachbereichs Politik- und Sozialwissenschaften an der Freien Universität Berlin

2010-2011

Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Ethnologie an der Freien Universität Berlin
seit 2008 Professur am Ethnologischen Institut der Freien Universität Berlin im Rahmen des Exzellenzclusters Languages of Emotion

2007 – 08

Vertretungsprofessur am Ethnologischen Institut der Universität Köln

2006 – 08

Senior Research Fellow am Max-Planck-Institut für Ethnologie in Halle an der Saale

2003 – 06

Wissenschaftliche Leiterin der interdisziplinären und internationalen Forschungsgruppe „Emotions as bio-cultural processes“ am Zentrum für Interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld

2001

Habilitation an der Georg August Universität in Göttingen

2000 – 01

Lehrstuhlvertretung (C4) am Institut für Ethnologie der Universität Göttingen

1999 – 00

Habilitationsstipendium der DFG zur Fertigstellung der Habilitationsschrift: “Die kulturelle Modellierung des Gefühls. Ein Beitrag zur Theorie und Methodik ethnologischer Emotionsforschung anhand indonesischer Fallstudien“

1997

Forschungsaufenthalt in West-Sumatra

1995 – 99

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Ethnologie der Universität Göttingen im Rahmen des „Dorothea-Erxleben-Programmes“ & Habilitationsprojekt: „Emotionen im Kontext indonesischer Gesellschaften.“

1994 – 96

Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Sonderforschungsbereiches 309 „Die literarische Übersetzung.“ mit eigenem Teilprojekt „Die malaiische Chronik in deutscher Übersetzung. Zur Problematik des Transfers kulturspezifischer Bedeutungsstrukturen.“ in Göttingen

1990 – 94

Forschungsprojekt zur “Kulturellen Konstruktion von Geschlecht und Emotion im Kontext indonesischer Gesellschaften” inklusive Feldforschung in Sulawesi und Sumatra

1989 – 95

Lehrbeauftragte für Ethnologie an der Universität Göttingen

1989

Restudy in Sulawesi und Überblicksuntersuchung in Sumatra

1988

Promotion in Ethnologie an der Universität Köln mit dem Dissertationsthema: „Rang und Ansehen bei den Makassar von Gowa (Süd-Sulawesi, Indonesien).“ & Rigorosum in den Fächern Ethnologie, Malaiologie und Volkskunde

1984 – 85

Feldforschung in Süd-Sulawesi zur Thematik „Soziale Stratifikation und individuelle Autonomiespielräume“

1982

Überblicksuntersuchung in Zentral- und Süd-Sulawesi, Indonesien

1981

Magister Artium und Beginn des Postgraduiertenstudiums der Malaiologie und Volkskunde in Köln

1975 – 81

Studium der Ethnologie, Anthropologie und Romanistik in Göttingen und Zürich 

Gefühlsbildungen im vietnamesischen Berlin

Leiterin des Teilprojekts A01 des neu eingerichteten Sonderforschungsbereich 1171 "Affective Societies: Dynamiken des Zusammenlebens in bewegten Welten"

Laufzeit: ab 07/2015

Anthropologisch-psychiatrische Arbeitsgruppe zu Migration und Emotion (APAME)

Mitglieder: Prof. Dr. Birgitt Röttger-Rössler (Ethnologie), Dr. Anita von Poser (Ethnologie), Dr. med Eric Hahn (Psychiatrie), Ärztin Thi Minh Tam Ta (Psychiatrie)

Laufzeit: seit 11/2012

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Ein Volk von Neidern? Neid und Missgunst im interkulturellen Vergleich

Projektleitung: Christian von Scheve, Thomas Stodulka, Isabel Bohrn,Kristin Prehn

Mitarbeiter_innen: Julia Schmidt,Kerstin Becker

Emotion, Gewalt und Erinnerung in der Aufarbeitung von Bürgerkriegen: Eine kulturvergleichende Untersuchung

Projektleitung: Prof. Dr. Ute Luig, Prof. Dr. Birgitt Röttger-Rössler, Prof. Dr. Cilja Harders

Wiss. Mitarbeiter: Dr. Sina Emde, Victoria Kumala Sakti, M.A.

Förderung aus Mitteln des Clusters „Languages of Emotion“

Sozialisation von Emotionen in einer indonesischen Gesellschaft

Projektleitung: Prof. Dr. Birgitt Röttger-Rössler

Wiss. Mitarbeiterin: Susanne Jung, M.A. (Minangkabau)

DFG – Förderung

Sozialisation und Ontogenese von Emotionen im Kulturvergleich

Projektleitung: Prof. Dr. Birgitt Röttger-Rössler

Wiss. Mitarbeiter: Gabriel Scheidecker, M.A. (Madagaskar / Bara); Leberecht Funk, M.A. (Taiwan/ Tao)

Förderung aus Mitteln des Clusters „Languages of Emotion“

Stolz, Scham und Ärger: Untersuchungen zu Normen für das Erleben, den Ausdruck und die Regulation selbstbezogener Gefühle in deutsch- und türkisch­stämmigen Bevölkerungsgruppen

Projektleitung: Prof. Dr. Birgitt Röttger-Rössler, Prof. Dr. Michael Eid, PD Dr. Haci Uslucan; Dr. Tanja Lischetzke; Dr. Serdar M. Degirmencioglu

Wiss. Mitarbeiter: Martin Wertenbruch

Förderung aus Mitteln des Clusters „Languages of Emotion“

 

Laufende Dissertationsvorhaben (Erstbetreuung)

Sozialisation von Emotionen in einer indonesischen Gesellschaft (Minangkabau).

Susanne Jung

Was fühlst Du? – Gelebte Gefühle in einer 9. Schulklasse

Martin Wertenbruch

Migrantinnen aus mittel-osteuropäischen Ländern in Berlin. Grenzüberschreitende Bildungs- und Erwerbsprozesse, transnationale Lebensformen und mütterliche Strategien zur Zukunft ihrer Kinder.     

Helga Jockenhövel

Society, Cosmology, and Socialization of Emotions.

Leberecht Funk

Bonds and Boundaries: Violence, Memory, and Socio-Emotional Repair in Timor-Leste.

Victoria Kumala Sakti

Emotions and Reconciliation: An analysis of the Canadian Indian Residential School Settlement Agreement process alongside Algonquin survivors.

Anne-Marie Reynaud

Das Selbst und die Welt in der Depression. Eine ethnographische Studie in der deutschen Gesellschaft.

Vanessa Pia De Bock

Culturs and Conflicts of Emotion In Berlin's Vietnamese Diaspora. 

Forrest Holmes

"Fremdsein oder Entfremdung? - Gesellschaftliche Transformationsprozesse im
Kontext chinesischer Arbeitsmigration"

Mike Bernd

Emotional climate amidst Islamic religious intensities in Indonesia.

Teuku Ferdiansyah Thajib

Existenzsicherung, Lebensführung, Subjektivität - Eine psychologisch-anthropologische Perspektivierung von Arbeit in Jakarta, Indonesien.

Mechthild von Vacano


Abgeschlossene Dissertationsvorhaben

Coming of Age on the Streets – Die Bewältigung von Marginalität und Stigmatisierung bei männlichen Straßenjugendlichen aus einer Lebenslaufperspektive.

Thomas Stodulka

Sozialisation und Ontogenese von Emotionen bei den Bara/ Madagaskar.

Gabriel Scheidecker


 

Monographien

2004: Die kulturelle Modellierung des Gefühls. Ein Beitrag zur Theorie und Methodik ethnologischer Emotionsforschung anhand indonesischer Fallstudien. Göttinger Studien zur Ethnologie Bd.12. Münster: LiT
  1989: Rang und Ansehen bei den Makassar von Gowa. (Süd-Sulawesi, Indonesien). Berlin: Dietrich Reimer Verlag [Kölner Ethnologische Studien Bd. 15].

 

Herausgeberschaften

  2014: Feelings at the Margins. Dealing with Violence, Stigma and Isolation in Indonesia (hg. zs. mit Thomas Stodulka.) Frankfurt am Main, New York: Campus.
  2012: Empathy. Special Section der Zeitschrift Emotion Review (Gastherausgeberin zs. mit Eva-Maria Engelen)
  2010: Ethnologie und Kognitionswissenschaften im Dialog. Schwerpunktheft der Zeitschrift für Ethnologie 135(2) (Gastherausgeberin, zs. mit Andrea Bender).
2009: Emotions as Bio-cultural Processes. An Interdisciplinary Approach. (hg. zs. mit Hans Markowitsch). New York: Springer  (Erstherausgeberin)

2006: „Tell me about love“ - Kultur und Natur der Liebe. (hg. zs. mit Eva-Maria Engelen.) Paderborn: Mentis (Erstherausgeberin)

2003: Lebenswege im Spannungsfeld lokaler und globaler Prozesse. Person, Selbst und Emotion in der ethnologischen Biografieforschung. (hg. zs. mit Elfriede Hermann.) Göttinger Studien zur Ethnologie Bd.11; Münster: LIT (Mitherausgeberin)
1998(b): Differenz und Geschlecht. Neue Ansätze in der ethnologischen Forschung. (hg. zs. mit B. Hauser-Schäublin.) Berlin: Dietrich Reimer Verlag. (Mitherausgeberin)
1998(a): Fredelsloher Arbeitswelten. Handwerkliche Betriebe im dörflichen Raum. (hg. zs. mit E. Hermann.) Beiträge zur Volkskunde Niedersachsens Bd.16. Göttingen: Verlag Volker Schmerse (Erstherausgeberin)

 

Publikationen seit Beginn meiner Tätigkeit an der FU 2008


2015 (B. Röttger-Rössler, G. Scheidecker, L. Funk, M. Holodynski): Learning (by) Feeling: A Cross-Cultural Comparison of the Socialization and Development of Emotions. In: Ethos 43(2):187-220.

2014a (B. Röttger-Rössler, T. Stodulka, Hg.): Feelings at the Margins. Dealing with Violence, Stigma and Isolation in Indonesia. Frankfurt/ New York: Campus.

2014b (B. Röttger-Rössler, T. Stodulka): Introduction. The Emotional Make up of Marginality and Stigma. In: B. Röttger-Rössler, T. Stodulka (Hg.), Feelings at the Margins. Dealing with Violence, Stigma and Isolation in Indonesia. Frankfurt/New York: Campus, 11-29.

2014c (B. Röttger-Rössler): Bonding and Belonging Beyond Weird Worlds. Rethinking Attachment Theory from a Social Anthropological Perspective. In: H. Keller, A.Otto (Hg.), Different Faces of Attachment. Cambridge: Cambridge University Press, 281-329.

2013a (B. Röttger-Rössler): Einführung in die Kognitionsethnologie. In: A. Stephan, S. Walter (Hg.), Handbuch für Kognitionswissenschaft. Stuttgart: Verlag Metzler, 35-42.

2013b (B. Röttger-Rössler): In the Eyes of the Other. Shame and Social Conformity in the Context of Indonesian Societies. B. Sère, J. Wettlaufer (Hg.), Shame between punishment and penance. Florenz: Micrologus, 405-419.

2013c (B. Röttger-Rössler, G. Scheidecker, S. Jung, M. Holodynski): Socializing Emotions in Childhood: A Cross-Cultural Comparison Between the Bara in Madagascar and the Minangkabau in Indonesia. Mind, Culture, and Acitivity 20 (3): 260-287.

2013d (B. Röttger-Rössler): Emotionen als soziale Navigatoren. In: G. Hartung, M. Jung (Hg.), Interdisziplinäre Anthropologie. Jahrbuch 1/2013. S.74-81.

2012a (B. Röttger-Rössler, E.-M. Engelen): Current Disciplinary and Interdisciplinary Debates on Empathy. Emotion Review 4 (1): 3-8.    DOI: 10.1177/1754073911422287. Aufsatz als Volltext (pdf).

2012b (B. Röttger-Rössler, L. Funk, G. Scheidecker): Fühlen(d) Lernen. Zur Sozialisation und Entwicklung von Emotionen im Kulturvergleich. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 15 (1): 217-238. DOI: 10.1007/s11618-012-0302-z.

2012c (B. Röttger-Rössler): The Emotional Meaning of Ritual. A. Michaels, C. Wulf (Hg.), Emotions in Rituals and Performances. New Delhi: Routledge, 41-54.

2011a (B. Röttger-Rössler): Erinnerung. Ein Gespräch zwischen Hans J. Markowitsch und Birgitt Röttger-Rössler. In: I. Albers, H. Hurtzig, I. Dziobek (Hg.), Fühlt weniger – Dialoge. Berlin: Theater der Zeit Verlag, 142-150.

2011b (B. Röttger-Rössler): Übergangsrituale. Schritte in ein neues Leben. Spektrum der Wissenschaft1/2011: 36-41.

2011c (B. Röttger-Rössler): Warum Rituale den Menschen verändern. Spektrum der Wissenschaft 1/2011: 36-41.

2011d (B. Röttger-Rössler, M.Wertenbruch): Scham und Schule. Emotionsethnologische Untersuchungen im schulischen Kontext. Zeitschrift für Erziehungswissenschaften Sonderheft 2/2011: 241-257.

2010a (B. Röttger-Rössler, A. Bender): Ethnologie und Kognitionswissenschaften im Dialog. Zeitschrift für Ethnologie 135 (2): 177-183.

2010b (B. Röttger-Rössler): Zur Kulturalität von Emotionen. Existenzanalyse 02/2010: 20-29.

2010c (B. Röttger-Rössler): Das Schweigen der Ethnologen. Zur Unterrepräsentanz des Faches in Neurobiologisch-Kulturwissenschaftlichen Forschungskooperationen. Sociologus 60 (1): 99-121.

2009a (B. Röttger-Rössler): The End of Honour. Emotion, Agency and Social Change in an Indonesian Society. In: H. Markowitsch, B. Röttger-Rössler (Hg.), Emotions as Bio-cultural Processes. An Interdisciplinary Approach. New York: Springer, 317-328.

2009b (B. Röttger-Rössler): Gravestones for Butterflies. Social feeling Rules and Individual Experiences of Loss. In: H. Markowitsch, B. Röttger-Rössler (Hg.), Emotions as Bio-cultural Processes. An Interdisciplinary Approach. New York: Springer, 165-180.

2009c (E.-M. Engelen, H. Markowitsch, B. Röttger-Rössler): Emotions as Bio-cultural Processes: Disciplinary Debates and an Interdisciplinary Outlook. In: H. Markowitsch, B. Röttger-Rössler (Hg.), Emotions as Bio-cultural Processes. An Interdisciplinary Approach. New York: Springer, 23-54.

2009d (B. Röttger-Rössler): Geschlechtliche Mehrdeutigkeit als „Raum der Möglichkeiten“. Transgenderism in zwei islamischen Gesellschaft Südostasiens. In: E. Hermann, M. Dickhardt, K. Klenke (Hg.): Form, Macht, Differenz. Motive und Felder ethnologischen Forschens. Göttingen: Universitätsverlag, 277-294.

2009e (B. Röttger-Rössler): Pembagian Tanggung Jawab Aspek-aspek Jender dan Kewenangan dalam Masyarakat Makassar. In: R. Tol, K.-V. Dijk, G. Acciaioli (Hg.), Kuasau dan Usaha di Masyarakat Sulawesi Selatan. Jakarta: KITLV, 187-212.

2008a (B. Röttger-Rössler): Voiced Intimacies. Verbalised Experiences of Love and Sexuality in an Indonesian Society. In: W, Jankowiak (Hg.), Intimacies. New York: Columbia University Press, 148-173.

2008b (B. Röttger-Rössler): Eifersucht als kulturelles Modell. Punktum - Schweizerischer Berufsverband für Angewandte Psychologie. Zürich: Druckerei Peter & Co., S. 8-9. http://www.sbap.ch/aktivitaeten/pdf/punktum/punktum30Sep2008.pdf

2008c (B. Röttger-Rössler, T. Deiters, K. v. Orde, A. Schaffrath, H. Schmidt-Hurtienne): AsylLeben in Deutschland. Biografische Annäherungen. Kölner Arbeitspapiere zur Ethnologie - KAE (2). Köln: Institut für Ethnologie, Universität zu Köln.

2008d (B. Röttger-Rössler): Emoção e Cultura: Algumas questões básicas, übersetzt von: M Vilar. Expedientes, Revista Brasileira de Sociologia da Emoção 20 /2009: 177-220.

Rezensionen

1993: Rüdiger Damman (1991): Die dialogische Praxis der Feldforschung. Der ethnographische Blick als Paradigma der Erkenntnisgewinnung. In: Anthropos 88: 574–576.

1996: Susan Rodgers (1995): Telling Lives, Telling History. Autobiography and Historical Imagination in Modern Indonesia. Von P. Pospos und Muhamad Radjab. In: Anthropos 91(4/6): 629–932.

1991: Thomas Schweizer (1989): Reisanbau in einem javanischen Dorf. Eine Fallstudie zu Theorie und Methodik der Wirtschaftsethnologie. In: Zeitschrift für Ethnologie 116: 306–309.

 

Audiovisuelle Medien

2012: Beitrag in: Rätselhafte Mimik – der menschliche Lügendetektor. Dokumentarfilm von Andrea Cross und Luise Wagner, 45 Min., 3sat.

2011: Beitrag in: Durchschaut. Das Rätsel der Gesichter. Dokumentarfilm von Andrea Cross und Luise Wagner, 53 Min., ARTE.

2010(b): Interview in: Sex im 21.Jahrhundert (2): Männlich, weiblich oder was?. Dokumentarfilmreihe, ARTE.

2010(a): Vortrag: Vom Leben berührt – Emotion in Therapie & Beratung. Internationaler Kongress der Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse, Wien, 30. April–2. Mai 2010, 36 Min, Cd oder DVD.

2001: Beitrag in: Herzriss – Wenn Liebe schmerzt. Dokumentarfilm von Erika Fehse, 54 Min., ZDF.

Frau Prof. Röttger-Rössler ist wegen Ihrer SFB-Sprechertätigkeit vom 1.10.2015 bis 30.09.2015 von der Lehre beurlaubt und wird in diesem Zeitraum von Dr. Eric Heuser durch eine Gastdozentur verteten.

Sprechstunde im WS 15/16 daher nur in dringenden Fällen
und nur nach Voranmeldung unter
Email:
 Sek-roeroe@polsoz.fu-berlin.de

im Büro Thielallee 52, Raum 006

siehe auch Eintrag Prof. Röttger-Rössler auf der Aktuelle Sprechzeiten-Website