PD Dr. Thomas Zitelmann

t_zitelmann

Freie Universität Berlin

Institut für Sozial- und Kulturanthropologie

Privatdozent für das Fach Sozial- und Kulturanthropologie der FU Berlin

Adresse Landoltweg 9-11
14195 Berlin
E-Mail zitel@zedat.fu-berlin.de

Sprechstunde

nur n. V. per e-mail

Forschungsbereich

Politische Anthropologie, Konflikt

Forschungsregion

Horn von Afrika, Naher Osten, Kambodscha, Afghanistan

Kurzbio

2016/2017 Fellow der Forschungsungsgruppe Verwandtschaft und Politik. Eine konzeptionelle Trennung und ihre epistemischen Folgen in den Sozialwissenschaften am Zentrum für interdiszipliäne Forschung (ZiF)  der Universität Bielefeld
Seit 2009 Forschungsprojekt „Wirkungen von ziviler Konfliktbearbeitung und Krisenpraevention auf lokale und globale Aspekte von Sicherheit“ (gefoerdert durch das Bundesministerium f. Bildung und Forschung), Zentrum für Entwicklungslaenderforschung, Inst.f. Geographische Wissenschaften, Freie Universitaet Berlin
seit 2001 Privatdozent am Institut für Ethnologie der Freien Universität Berlin
ab 2000 verschiedene Vertretungs- und Gastprofessuren in München, Berlin, Halle-Wittenberg, Bayreuth und Luzern
2000 - 2004 Vize-Direktor am Geisteswissenschaftlichen Zentrum Moderner Orient, Berlin
2000 Habilitation im Fach Ethnologie im Fachbereich Politik und Sozialwissenschaften der Freien Universität Berlin
1994 - 1995 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Afrika-Abteilung) am Forschungsschwerpunkt Moderner Orient (wissenschaftliche Neuvorhaben mbH), Berlin
1991 Promotion in Ethnologie an der Freien Universität Berlin (Titel: Die Konstruktion kollektiver Identität im Prozeß der Flüchtlingsbewegungen am Horn von Afrika. Eine sozialanthropologische Studie am Beispiel der saba oromoo (Nation der Oromo)
1987 - 1991 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ethnologie der Freien Universität Berlin
1977 - 1980 Studium an der Freien Universität Berlin: Ethnologie, Politologie, Islamwissenschaft
1972 - 1977 Studium an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt: Ethnologie, Politologie, orientalische Philologie