DFG-Netzwerk "Medialisierung und sozialer Wandel außerhalb Europas: Südasien, Südostasien und der arabischsprachige Raum"

Sammelband
Sammelband
DFG Conference 2013
DFG Conference 2013
DFG Workshop 2014
DFG Workshop 2014

Carola Richter ist eines von 14 Mitgliedern des Netzwerks, das von 2011 bis 2014 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert wird. Das Netzwerk wird getragen von jungen deutschen WissenschaftlerInnen, die aufgrund ihrer interdisziplinären fachlichen Verankerung eine Brücke schlagen können zwischen Kommunikationswissenschaft und Regionalstudien und dies in innovativer Forschung zum Ausdruck bringen.

Idee des Netzwerks

Medienvermittelte Formen der Kommunikation prägen in Südasien, Südostasien und im arabischsprachigen Raum zunehmend die sozialen Beziehungen und verschiedenen Lebensbereiche. Um den tief greifenden gesellschaftlichen Wandel zu verstehen, der mit diesem Prozess einhergeht, müssen die Regional- und Islamwissenschaften sich verstärkt mit Medialisierungsphänomenen auseinandersetzen. Das Netzwerk will die Relevanz und das große Innovationspotenzial der Medienperspektive für die Forschung und Lehre aufzeigen und zugleich substantielle Anregungen für ihre systematische Institutionalisierung in den Regional- und Islamwissenschaften geben. Im Fokus der inhaltlichen Diskussion stehen dabei die drei Felder Medien, Religion und Öffentlichkeit. Die wissenschaftliche Erforschung der (trans)lokalen Dynamiken innerhalb sowie zwischen diesen drei eng miteinander verschränkten Feldern betrachtet das Netzwerk als besonders geeignet, um ein tiefer gehendes Verständnis der Wechselwirkungen zwischen Medialisierungsprozessen und sozialem Wandel in den untersuchten Regionen zu gewinnen.

Website des Netzwerks: http://iaaw.hu-berlin.de/medialitaet/dfg-netzwerk

Projekte des Netzwerks

Die Mitglieder treffen sich zwei Mal jährlich, um mit Gästen Fragen des Spannungsfeldes Medien, Religion und Öffentlichkeit zu diskutieren. 2011 wurde mit Prof. Dr. Christiane Brosius (Universität Heidelberg) und Prof. Dr. Kai Hafez (Universität Erfurt) über die Medialisierungsforschung in außereuropäischen Räumen und ihre Chancen und Defizite diskutiert. 2012 haben  Prof. Arvind Rajagopal (NYU) und Prof. Dr. Dorothea Schulz (Universität Köln) ihre Überlegungen zur Formierung von Öffentlichkeit in Indien bzw. Medien und religiösen Gruppen in Mali mit uns diskutiert.

Konferenz 2013

Im November 2013 fand unter dem Titel: "NEW MEDIA CONFIGURATIONS - CHANGING SOCIETIES? CURRENT RESEARCH PERSPECTIVES ON SOUTH ASIA, SOUTHEAST ASIA, THE MIDDLE EAST AND NORTH AFRICA" eine dreitägige internationale Konferenz an der Humboldt-Universität zu Berlin statt, die vom Netzwerk ausgerichtet wurde. Neben den Keynote-Speakern Prof. Maitrayee Chaudhuri (Jawaharlal Nehru University, New Delhi, India), Prof. Ziad Fahmy (Cornell University, Ithaca, New York, USA) und Prof. Marwan M. Kraidy (University of Pennsylvania, USA) trugen mehr als 20 Vortragende und die Netzwerkmitglieder zum Erfolg der Konferenz bei.

Das vollständige Konferenz-Programm und weitere Informationen finden sich hier: http://iaaw.hu-berlin.de/medialitaet/conference

Workshop 2014

Am 19. September 2014 findet unter dem Titel: "THE END OF TELEVISION? - AN EXPERT WORKSHOP ON THE FUTURE OF TELEVISION (STUDIES) IN SOUTH ASIA AND ARAB COUNTRIES" ein internationaler Workshop an der Humboldt-Universität zu Berlin statt, der vom Netzwerk ausgerichtet wird. Zwischen den Vorträgen von Prof. Naomi Sakr (Direktor des CAMRI Arab Media Center, University of Westminster) und Prof. Andreas Hepp (Universität Bremen) findet eine Podiumsdiskussion statt mit der Beteiligung von Prof. Maitrayee Chaudhuri (Jawaharlal Nehru University, New Delhi), Prof. Xenia Tabitha Gleissner (University of Exeter) und Prof. Marwan M. Kraidy (University of Pennsylvania). Moderation: Prof. Nadja-Christina Schneider (Humboldt Universität Berlin) und Prof. Carola Richter (Freie Universität Berlin).

Sammelband 2015

Die Konferenzbeiträge wurden im Juli 2015 in dem englisch-sprachigen Sammelband „New Media Configurations and Socio-Cultural Dynamics in Asia and the Arab World“ aufbereitet und so systematisiert, dass sie zeigen, wie Medialisierungsforschung in außereuropäischen Kontexten theoretisch und methodisch angegangen werden kann und mit empirischen Perspektiven aus den beteiligten Fächern sinnvoll verbunden werden kann. Herausgegeben wird der Band von Prof. Dr. Nadja-Christina Schneider (HU Berlin) und Prof. Dr. Carola Richter im Nomos-Verlag.

New Media Configurations and Socio-Cultural Dynamics in Asia and the Arab World

Herausgegeben von Jun.-Prof. Dr. Nadja-Christina Schneider, Jun.-Prof. Dr. Carola Richter 2015, 372 S., Gebunden, ISBN 978-3-8487-1293-9 (In Gemeinschaft mit Bloomsbury Publishing)

Link