Dr. Tanja Maier

TMeier

Arbeitsstelle Journalistik

Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Aufgabenbereich

SFB Projekt Affective Societies

E-Mail tanja.maier@fu-berlin.de

Sprechstunde

Während des Semesters/der Semesterferien

nach Vereinbarung

Vita:

  • 9/2017 - 10/2017 Fellow an der Johns Hopkins University, Krieger School of Arts and Sciences (Research Fellow 9/2017 - 6/2018)

  • seit 6/2016 Postdoc-Stelle am SFB „Affective Societies“ der FU Berlin

  • 12/2005 - 6/2016 Forschungsprojekt „Migrationsbilder in journalistischen Medien“ am Insitut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der FU Berlin, mit M. Lünenborg, gefördert durch die Bertelsmann Stiftung

  • 3/2013 - 8/2015 Eigene Stelle (DFG) an der FU Berlin. Leitung des DFG-Projekts „Die (un-)sichtbare Religion? Wandel und Wirkmächtigkeit christlich-religiöser Bilder in der visuellen Medienkommunikation“

  • 4/2012 - 2/2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienkultur, Leuphana Universität Lünenburg

  • 4/2011 - 3/2012 Gastdozentur für Visuelle Kommunikation am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, FU Berlin

  • seit 2010 Sprecherin der DGPuK-Fachgruppe "Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht"

  • 2009 – 2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Verbundprojekt "Spitzenfrauen im Fokus der Medien" am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, FU Berlin

  • 2008 – 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Verbundprojekt „Spitzenfrauen im Fokus der Medien", am Fachbereich Medienwissenschaft, Universität Siegen; zusätzlich wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Medien und Kommunikation in der Medienwissenschaft (Prof. Dr. Margreth Lünenborg), Universität Siegen

  • 2006 – 2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für interdisziplinäre Medienwissenschaft (ZiM), Georg-August-Universität Göttingen

  • 2005 – 2010 Lehraufträge an der Universität Klagenfurt, der Universität Oldenburg, der Universität Göttingen, der FU Berlin sowie der medienakademie in Berlin und Hamburg

  • 2005 Promotion am Kulturwissenschaftlichen Institut: Kunst: Kultur: Medien, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

  • 2002 – 2004 Promotionsstipendium der Landesgraduiertenförderung Niedersachsen

  • 1999 – 2004 Aufbaustudiengang Kulturwissenschaftliche Geschlechterstudien, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

  • 1994 – 1999 Studium Sozialwesen an der Hochschule Bremen

 

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)

  • Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM)

  • Fachgesellschaft Gender Studies (FG Gender)

  • European Communication Research and Education Association (ECREA)

 

Arbeitsbereiche und Forschungsschwerpunkte

  • Medienwandel unter den Bedingungen der Digitalisierung und der Globalisierung

  • Visual Culture Studies / Visual Studies in Communication

  • Cultural Studies und Medienanalyse

  • Gender Media Studies

  • Visuelle Forschungsmethoden und qualitative Verfahren der Medienanalyse

 

Laufende Forschungsprojekte

  • „Bilder des Bundestagswahlkampfs 2017 in (digitalen) Medienkulturen im transnationalen Vergleich“. Forschungskooperation mit Elke Grittmann (Hochschule Magdeburg-Stendal)

  • „(Un)Sichtbarkeit des Religiösen im Wandel. Tradierung und Transformation von Bildproduktionen unter den Bedingungen der Globalisierung und der Digitalisierung“.

 

Abgeschlossene Forschungsprojekte

  • „Bilder von Flucht und Migration. Zur Visualisierung durch journalistische Medien“. Förderung: Bertelsmann-Stiftung. Mit Margreth Lünenborg. Laufzeit: 12/2015 bis 6/2016

  • Die (un-)sichtbare Religion. Wandel und Wirkmächtigkeit christlich- religiöser Bilder in der visuellen Medienkommunikation“. Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG). Laufzeit: 3/2013 - 8/2015

  • „Mediale Bilder von Personen in Spitzenpositionen der Wissenschaft und Wirtschaft“. Expertise für das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). Laufzeit: 12/2010 - 2/2011

 

Projektmitarbeit

  • „Transkulturelle emotionale Repertoires in und durch Reality TV. Teilprojekt B02 im SFB „Affective Societies“. Leitung: M. Lünenborg. Mitarbeit seit 6/2016

  • „Spitzenfrauen im Fokus der Medien“. BMBF-Verbundprojekt. Leitung: M. Lünenborg, J. Röser. Mitarbeit von 4/2008 - 9/2010

Monographien

  • M. Lünenborg, T. Maier (2017): Wir und die Anderen? Eine Analyse der Bildberichterstattung deutschsprachiger Printmedien zu den Themen Flucht, Migration und Integration. Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung

  • T. Maier (2016): Die (un)sichtbare Religion. Tradierung und Transformation des christlichen Bilderrepertoires durch Zeitschriften (1949 – heute). Habilitationsschrift 

Publikation in Vorbereitung (erscheint Frühjahr 2018 im Herbert von Halem Verlag)

  • M. Lünenborg, T. Maier (2013): Gender Media Studies. Eine Einführung. Konstanz: UVK

  • T. Maier (2007): Gender und Fernsehen. Perspektiven einer kritischen Medienwissenschaft. Bielefeld: transcript

 

Herausgaben

  • M. Lünenborg, T. Maier (in Vorb.): Media and Communication. Special Issue on “Affects – Media – Power”. Heft 3, 2018

  • T. Maier, M. Thiele, C. Linke (2012) (Hrsg.): Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht in Bewegung. Forschungsperspektiven der kommunikations- und medienwissenschaftlichen Geschlechterforschung. Bielefeld: transcript

 

Artikel in wissenschaftlichen Fachzeitschriften

  • M. Lünenborg, T. Maier (2015): ‘Power Politician’ or ‘Fighting Bureaucrat’: Gender and Power in German Political Coverage. In: Media, Culture & Society, 2015 (2), S. 180-196

  • M. Lünenborg, T. Maier (2014): Wider die Feminisierung der Öffentlichkeit: Aktuelle Geschlechterordnungen in Medien und Politik. In: Feministische Studien 2014 (2), S. 234-248

  • T. Maier (2008): Was kann Medienkultur heute sein? Akzentuierung eines viel genutzten Begriffes. In: Medien Journal: Zeitschrift für Kommunikationskultur. Themenheft Medienkulturforschung. 2008 (3), S. 8-18

  • T. Maier (2006): Bilder des Alter(n)s in filmischen Diskursen. In: Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstudien. 2006 (4), S. 102-116

  • T. Maier (2006): Sprechende Bilder. Das Zusammenwirken von Bild und Klang im Fernsehen. In: ide – informationen zur deutschdidaktik. Schwerpunktheft: Fernsehen. 2006 (2), S. 53-60

  • T. Maier, S. Stegmann (2003): Unter dem Schleier. Zur Instrumentalisierung von Weiblichkeit: Mediale Repräsentationen im ‚Krieg gegen den Terror’. In: Feministische Studien. 2003 (1), S. 48-57

 

Handbuchbeiträge und andere Artikel

  • M. Lünenborg, T. Maier (in Vorb.): Analyzing Affective Media Practices by the Use of Digital Video Analysis. In: A. Kahl (Hrsg.): Analyzing Affective Societies: Methods and Methodologies. London: Routledge

  • T. Maier (im Erscheinen): Von der Repräsentationskritik zur Sichtbarkeitspolitik. In: E. Klaus, R. Drüecke, M. Thiele (Hrsg.): Kommunikationswissenschaftliche Geschlechterforschung als kritische Gesellschaftsanalyse. Eine Bestandsaufnahme. Bielefeld: transcript

  • M. Lünenborg, T. Maier (im Erscheinen): Geschlechterforschung in der Kommunikations- und Medienwissenschaft. In: Beate Kortendiek, Katja Sabisch, Birgit Riegraf (Hrsg.): Handbuch Interdisziplinäre Geschlechterforschung. Wiesbaden: Springer VS

  • M. Lünenborg, T. Maier (2017): Interviews als Form der Produktionsanalyse: Ein Praxiseinblick in die Forschung. In: C. Pentzold, A. Bischof, N. Heise (Hrsg.): Praxis Grounded Theory. Theoriegenerierendes empirisches Forschen in medienbezogenen Lebenswelten. Ein Lehr- und Arbeitsbuch. Wiesbaden: Springer VS

  • T. Maier, M. Thiele (2016): Theoretische Perspektiven auf mediale Geschlechterbilder. In: K. Lobinger (Hrsg.): Handbuch visuelle Kommunikationsforschung. Wiesbaden: Springer VS. Online-First: http://link.springer.com/referenceworkentry/10.1007/978-3-658-06738-0_14-1

  • E. Grittmann, T. Maier (2016): Gerechtigkeit und Anerkennung durch Bilder. Eine ethische Perspektive auf visuelle Kommunikation in den Medien. In: P. Werner, L. Rinsdorf, T. Peil, K.-D. Altmeppen (Hrsg.): Verantwortung – Gerechtigkeit – Öffentlichkeit. Normative Perspektiven auf Kommunikation. Konstanz: UVK, S. 171-183

  • T. Maier (2015): Remediatisierung durch Zeitschriften. Transformationen visueller Kommunikation am Beispiel christlich-religiöser Bilder. In: K. Lobinger, S. Geise (Hrsg.): Visualisierung und Mediatisierung. Köln: Herbert von Halem Verlag, S. 296-312

  • T. Thomas, T. Maier (2015): Körper. In: A. Hepp, F. Krotz, S. Lingenberg, J. Wimmer (Hrsg.): Handbuch Cultural Studies und Medienanalyse. Wiesbaden: VS, S. 285-295

  • T. Maier (2015): Feminismus, Gender und Queer. In: A. Hepp, F. Krotz, S. Lingenberg, J. Wimmer (Hrsg.): Handbuch Cultural Studies und Medienanalyse. Wiesbaden: VS, S. 49-58

  • M. Lünenborg, T. Maier (2015): Governing in the gendered structure of power: The media discourse on Angela Merkel and her power-driven leadership style. In: D. Boxer, J. Wilson (Hrsg.): Discourse, Politics, and Women as Global Leaders. Amsterdam/Philadelphia: John Benjamins, S. 275-291

  • E. Grittmann, T. Maier (2014): Der Präsident und die Herausforderin: Geschlechterkonstruktionen von Spitzenkräften in der Politik aus medienethischer Perspektive. In: P. Grimm, O. Zöllner (Hrsg.): Gender im medienethischen Diskurs. Stuttgart: Steiner Verlag, S. 153-168

  • T. Maier (2013): Mediale Bilder von Personen in Spitzenpositionen der Wissenschaft und Wirtschaft. In: WZB Discussion Paper. SP III 2013-601, März 2013, 63 Seiten

  • M. Thiele, T. Maier, C. Linke (2012): Zur Produktivität einer Verbindung von Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht. In: Dies. (Hrsg.): Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht in Bewegung. Forschungsperspektiven der kommunikations- und medienwissenschaftlichen Geschlechterforschung. Bielefeld: transcript, S. 9-18

  • T. Maier, M. Lünenborg (2012): Sprachliche Inszenierungen von Macht und Geschlecht. In: M. Lünenborg, J. Röser (Hrsg.): Ungleich mächtig. Das Gendering von Spitzenpersonal in der Medienkommunikation. Bielefeld: transcript, S. 65-126

  • M. Lünenborg, T. Maier (2012): „Wir bemühen uns, die Gesellschaft adäquat abzubilden.“ Geschlechterkonstruktionen durch den Journalismus. In: M. Lünenborg, J. Röser (Hrsg.): Ungleich mächtig. Das Gendering von Spitzenpersonal in der Medienkommunikation. Bielefeld: transcript, S. 173-202

  • M. Lünenborg, T. Maier (2011): Zur medialen Sichtbarkeit von wirtschaftlichen Spitzenkräften. In: Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.): Frauenkarrieren in Unternehmen - Forschungsergebnisse und Handlungsoptionen. Berlin, S. 26-32

  • M. Lünenborg, J. Röser, T. Maier, K. F. Müller (2011): Gender Analysis of Mediated Politics in Germany. In: T. Krijnen, C. Alvares, S. van Bauwel (Hrsg.): Gendered Transformations. Theory and Practices on Gender and Media. Chicago: Intellect, S. 57-75

  • T. Maier (2011): Ein neues Bild der Wissenschaft? Zur visuellen und sprachlichen Inszenierung von Forscherinnen und Forschern. In: Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Kiel (Hrsg.): Frauen, die forschen. Dokumentation der Fachvorträge. Kiel, S. 15-17

  • T. Maier, H. Balz (2010): Orientierungen. Bilder des Fremden in medialen Darstellungen von ‚Krieg und Terror’. In: M. Thiele, T. Thomas, F. Virchow (Hrsg.): Medien – Krieg – Geschlecht. Affirmationen und Irritationen sozialer Ordnung. Wiesbaden: VS, S. 81-101

  • T. Maier (2010): Bilder – Medien – Rezeption. Dimensionen visueller Kommunikation. In: Lernen aus der Geschichte. Online-Magazin. Heft 2010 (3). Unter: http://lernen-aus-der-geschichte.de/Lernen-und-Lehren/content/8340/2010-06-02-Bilder-Medien-Rezeption

  • T. Maier (2010): Das Alltägliche im Nicht-Alltäglichen. In: J. Röser, T. Thomas, C. Peil (Hrsg.): Alltag in den Medien – Medien im Alltag. Wiesbaden: VS, S. 104-118

  • M. Lünenborg, J. Röser, T. Maier, K. F. Müller, E. Grittmann (2009): Merkels Dekolleté als Mediendiskurs. Eine Bild-, Text- und Rezeptionsanalyse zur Vergeschlechtlichung einer Kanzlerin. In: M. Lünenborg (Hrsg.): Politik auf dem Boulevard? Die Neuordnung der Geschlechter in der Politik der Mediengesellschaft. Bielefeld: transcript, S. 73-102

  • T. Maier (2009): Auf der Suche nach dem großen Unterschied. Geschlechter-inszenierungen in populären Wissensmagazinen. In: Medienheft, September 2009. Unter: http://www.medienheft.ch/kritik/bibliothek/k09_MaierTanja_01.pdf

  • T. Maier (2009): Der große Unterschied? Zur Popularisierung von Geschlechterwissen in Wissensmagazinen. In: FemInfo. Themenheft: Schnittstellen/Transmission. Feministische Wissenschaften und Wissenstransfer. Nr. 14/15 (2009), S. 45-50

  • A. Jahn-Sudmann, T. Maier (2008): Zwischen hypermediacy und immediacy. Zur Ästhetik und Ökonomie der digitalen Kinematographie im amerikanischen Independent-Film. In: K. Prümm, A. Kirchner, M. Richling (Hrsg.): Abschied vom Zelluloid? Zur Geschichte und Poetik des Videobildes. Marburg: Schüren, S. 135-146

  • T. Maier (2008): Wahrheit, Wissen, Wirklichkeit: Popularisierungsprozesse in Wissensmagazinen. In: J. Raabe, R. Stöber, A. M. Theis-Berglmair, K. Wied (Hrsg.): Medien und Kommunikation in der Wissensgesellschaft. Konstanz: UVK, S. 128-140

  • T. Maier (2008): Populäre (Sprach-)Bilder. In: Medienheft, Dezember 2008. Unter: http://www.medienheft.ch/kritik/bibliothek/k08_MaierTanja_01.pdf

  • T. Maier (2007): Forschende, die auch Zuschauende sind. In: R. Langner u.a. (Hrsg.): Ordnungen des Denkens. Debatten um Wissenschaftstheorie und Erkenntniskritik. Münster: LIT, S. 150-165

  • T. Maier (2007): Ganz normal anders? Normalisierungsstrategien in Serien. In: K. Knopf / M. Schneikart (Hrsg.): Sex/ismus und Medien. Herbolzheim: Centaurus, S. 73-92

  • H. Balz, T. Maier (2006): Konventionen der Sichtbarkeit: Medien, Geschlechterkonstruktionen und die Ideologie des ‚gerechten Krieges’. In: S. Jaeger, C. Petersen (Hrsg.): Zeichen des Krieges in Literatur, Film und den Medien. Bd. II: Ideologisierungen und Entideologisierungen. Kiel: Ludwig, S. 13-34

  • T. Maier (2006): Hopeful Signs? Repräsentationen lesbischer Frauen im TV. In: A. Geiger, S. Rinke, S. Schmiedel, H. Wagner (Hrsg.): Wie der Film den Körper schuf. Ein Reader zu Gender und Medien. Weimar: vdg, S. 259-276

 

Berichte und Rezensionen

  • T. Maier (2017): Körperbilder – Körperpraktiken. In: Feministische Studien. 2017 (1), S. 152-155

  • T. Maier (2012): Rezension von T. Thomas, S. Hobuß, M.-M. Kruse, I. Hennig (Hrsg.): Dekonstruktion und Evidenz: Ver(un)sicherungen in Medienkulturen. In: Feministische Studien. 2012 (2), S. 343-346

  • T. Maier (2010): Rezension von J. Schaffer: Ambivalenzen der Sichtbarkeit. Über die visuellen Strukturen der Anerkennung. In: Querelles-Net. Rezensionszeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung. 2010 (1) [Online Publikation]

  • T. Maier (2009): Rezension von C. Holz-Bacha: Frauen – Politik – Medien. In: Querelles-Net. Rezensionszeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung. 2009 (1) [Online Publikation]

  • T. Maier (2008): Rezension von R. Bauer, J. Hoenes, V. Woltersdorff (Hrsg.): Unbeschreiblich männlich. Heteronormativitätskritische Perspektiven. In: Femina Politica. Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft. 2008 (1)

  • T. Maier (2005): Rezension von M. Bernhold u.a. (Hrsg.): Screenwise. In: Querelles-Net. Rezensionszeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung. 2005 (16) [Online Publikation]

  • T. Maier (2005): Rezension von W. Holly u.a.: Der sprechende Zuschauer. Wie wir uns Fernsehen kommunikativ aneignen. In: Gesprächsforschung – Online-Zeitschrift zur verbalen Interaktion. 2005 (6) [Online Publikation]

  • T. Maier (2003): Rezension von J. Dorer und B. Geiger (Hrsg.): Feministische Kommunikations- und Medienwissenschaft. In: Querelles- Net. Rezensionszeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung. 2003 (9) [Online Publikation]

  • T. Maier (2000): Cultural Studies und Gender Studies: Beziehungen und Auslassungen. In: metis. Zeitschrift für historische Frauen- und Geschlechterforschung. 2000 (18), S. 119-121

 

In der Presse (Auswahl)

  • Masse statt Menschen. Wissenschaftlerinnen der Freien Universität untersuchen die visuelle Darstellung von Flucht und Migration in deutschen Medien. In: CampusLeben. http://www.fu-berlin.de/campusleben/forschen/2016/1612xx-migrationsbilder-in-journalistischen-medien/index.html

  • Verteidigen Sie Ihre Forschung: Hartnäckige Zerrbilder. In: Harvard Business Manager. August 2013, S. 16-17

  • Der Fragebogen. Ausgefüllt von Tanja Maier. In: AVISO. Nr. 55, Oktober 2012

  • Verfestigte Geschlechterbilder. In: Tagesspiegel-Beilage der Freien Universität Berlin, 11. Juli 2009