Prof. Dr. Barbara Pfetsch

Prof. Barbara Pfetsch
Bildquelle: David Ausserhofer (2011)

Arbeitsstelle Kommunikationstheorie/ Medienwirkungsforschung

Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften

Professorin

Adresse Garystr. 55
Raum 160
14195 Berlin
Telefon +49 30 838 57530
E-Mail pfetsch@zedat.fu-berlin.de

Sprechstunde

Mittwoch, 14:30 - 15:30 Uhr

Nur nach vorheriger Anmeldung zur Sprechstunde im Sekretariat bei Frau Antje Wolters (antje.wolters@fu-berlin.de).

Studium

  • 2001 Freie Universität Berlin, Habilitation, Kommunikationswissenschaft

  • 1991 Universität Mannheim, Promotion, Politikwissenschaft

  • 1979-85 Universität Mannheim, Magister, Politikwissenschaft

  • 1983-84 UCLA, Politikwissenschaft, Fulbright Programm

 

Beruflicher Werdegang

  • 2009-2011 Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Publizistik- und Kommunikationswissenschaften der Freien Universität Berlin

  • Seit 2008 Professorin für Kommunikationswissenschaft, Kommunikationstheorie und Medienwirkungsforschung, Freie Universität Berlin

  • 6/2005 Ruf auf eine Professur für Vergleichende Kommunikationswissenschaft, Universität Zürich

  • 2001-2008 Professorin für Kommunikationswissenschaft und Medienpolitik, Universität Hohenheim

  • 1994-2001 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Abteilung Öffentlichkeit und Soziale Bewegungen

  • 1992-1994 Hochschulassistentin für Politikwissenschaft, Universität Mannheim, Fakultät für Sozialwissenschaften

  • 1986-1990 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Mannheim, Politikwissenschaft und international vergleichende Sozialforschung, Lehrstuhl von Prof. Dr. Max Kaase, Fakultät für Sozialwissenschaft

  Auslandsaufenthalte und Fellowships

  • 2012-13 Fellow Stanford University, Stanford, C.A., Center for Advanced Study in the Behavioral Sciences

  • 2006-07 Visiting Fellow Harvard University, Cambridge, M.A., Minda de Gunzburg Center for European Studies

  • 1-6/1997 Fellow Harvard University, Cambridge, M.A., Joan Shorenstein Center on the Press, Politics and Public Policy

  • 1993 German Marshall Fund, Travel Award for Younger German Scholars of American Politics, Washington, D.C.,

  • 1991-92 Postdoctoral Fellow, Georgetown University, Washington, D.C., Center for German and European Studies

Auszeichnungen

  • 2010 AcademiaNet - Exzellente Wissenschaftlerinnen

Gremien und wissenschaftliche Beiräte (Auswahl)

  • seit 2013 Kuratorium des Instituts für Forschungsinformation und Qualitätssicherung, Berlin (iFQ)

  • seit 2012 Ausschuß für Wissenschaftliche Bibliotheken und Informationssysteme der DFG sowie Unterausschuss für Wissenschaftliches Publizieren

  • seit 2012 Vorstandsmitglied der European Communication Research Education Association (ECREA)

  • 2012-2013 Auswahlausschuß des Aubrey Fisher Mentorship Award der International Communication Association (ICA), 2013 Vorsitzende

  • 2012 Organisatorin der DGPuK Jahresversammlung zum Thema Mediapolis – Kommunikation zwischen Boulevard und Parlament

  • 2010-2012 Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirates der Bundeszentrale für Politische Bildung

  • 2010-2012 Mitglied des DFG Querschnittsfachkollegiums „Langfristprogramm”

  • 2008-2012 Sprecherin des Fachkollegiums für Sozialwissenschaften der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

  • seit 2011 Fakultät der Berlin Graduate School of Transnational Studies

  • seit 2009 Wissenschaftlicher Beirat des Hans Bredow Institut für Kommunikationsforschung, Hamburg

  • 2004-2008 Mitglied des Fachkollegiums für Sozialwissenschaften der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

  • 2004-2010 Senat der Fraunhofer Gesellschaft

  • 2004-2010 Wissenschaftlicher Beirates der Bundeszentrale für Politische Bildung

  • 2008-2012 Mitglied des Vorstandes der Kolleg-Forschergruppe (KFG) "The Transformative Power of Europe" der Freien Universität Berlin

  • 2003-2006 Vorsitzende des Research Committee 22 "Political Communication" der International Political Science Association

  • 2003-2011 Mitglied des Joint Publication Committees der International Communication Association

  • 2000-2006 Sprecherin des gemeinsamen Arbeitskreises „Politik und Kommunikation“ der DGPuK und DVPW

Redaktionsbeiräte und wissenschaftliche Zeitschriften

  • seit 2014 Journal of Communication
  • seit 2014 Comunicazione politica
  • seit 2011 Javnost – The Public

  • seit 2010 Herausgeberin der Buchreihe “Politische Kommunikation und Demokratische Öffentlichkeit” Nomos Verlag Baden-Baden

  • seit 2010 International Journal of Press/Politics

  • seit 2008 Central European Journal of Communication

  • seit 2007 Journal of Global Mass Communication
  • seit 1998 Editorial Board Book Series „Communication, Society, and Politics“, Cambridge University Press

Lehre im aktuellen Semester:

Lehre im vergangenen Semester:

  • Vorlesung 28560: Einführung in die empirische Kommunikationswissenschaft
  • Colloquium 28646: Bachelor-Colloquium
  • Vorlesung 28860: Theorien und Befunde der politischen Kommunikationsforschung
  • Hauptseminar 28861: Framing Food in Online- und Offline-Medien
  • Colloquium 28876: Master-Colloquium

Forschungsprojekte:

  • Seit 2011 The impact of online communication on the political public sphere - comparing agenda-building processes across countries and issue fields, Projekt im Rahmen der Forschergruppe “Politische Kommunikationin der Online Welt” Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

  • 2008-2010 Political Communication Culture in France – An empirical investigation in comparative perspective, Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

  • 2007-2008 Political Communication in Transformative Democracies, Gemeinsames Projekt mit Dr. Katrin Voltmer, University of Leeds, gefördert von der British Academy of Sciences

  • 2006-2008 Political Communication Culture in Western Europe – A Comparative Study (in neun Ländern), European Science Foundation, European Collaborative Research Projects in the Social Sciences & Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

  • 2001-2005 „The Transformation of Political Mobilisation and Communication in European Public Spheres” EU-Commission, Fifth Framework Programme, Key Action Socio-economic Research, Workpackage 2, Koordination Prof. Ruud Koopmans, WZB

  • 1998-2001 „Pressekommentare und Öffentliche Meinung” (zusammen mit Friedhelm Neidhardt und Christiane Eilders), Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) 1998-2001 „From the Melting Pot to Cultural Pluralism: Production and Consumption of Media by and for Ethnic and Minority Communities“,German Israeli Foundation for the Scientific Research and Development (GIF)

 

Auswahl seit 2000

Bücher:

  • Political Communication Cultures in Europe Attitudes of Political Actors and Journalists in nine Countries. New York, Palgrave Macmillan, 2014 (Hrsg.). 

  • MediaPolis - Kommunikation zwischen Boulevard und Parlament: Strukturen, Entwicklungen und Probleme von politischer und zivilgesellschaftlicher Öffentlichkeit. Konstanz UVK, 2013  (hrsg. zus mit J. Greyer and J. Trebbe).

  • Politik in der Mediendemokratie. PVS-Sonderheft 42/2009. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, 2009 (hrsg. zus. mit F. Marcinkowski).

  • Massenmedien als politische Akteure. Konzepte und Analysen. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, 2008 (hrsg. zus. mit S. Adam).

  • Die Stimme der Medien: Pressekommentare und politische Öffentlichkeit in der Bundesrepublik. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, 2004 (zus. mit C. Eilders, F. Neidhardt).

  • Politische Kommunikationskultur. Politische Sprecher und Journalisten in der Bundesrepublik und den USA im Vergleich. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 2003.

  • Comparing Political Communication. Theories, Cases, and Challenges. New York: Cambridge University Press, 2004 (zus. mit F. Esser).

  • Beziehungsspiele - Medien und Politik in der öffentlichen Diskussion; Fallstudien und Analysen. Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung, 1993 (zus. mit W. Donsbach, O. Jarren, H.M. Kepplinger).

Deutsche Ausgabe:

  • Politische Kommunikation im internationalen Vergleich. Grundlagen, Anwendungen,Perspektiven. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 2003 (zus. mit F. Esser).

Aufsätze in Zeitschriften:

  • Online-Networks of Challengers in Food Policy: A comparative Study of Structures and Coalitions in Germany, UK, US and Switzerland. International Journal of E-Politics, 2016 (zus. mit D. Maier, P. Miltner, A. Waldherr)
  • News Coverage of Politics and Conflict Levels. A cross-national study of journalists' and politicians' persceptionsof two elements of mediatization. Journalism Studies, 15(3), 339-355, 2014 doi:10.1080/1461670X.2014,889477 (zus. mit P. Maurer)
  • Den Streit wert. Auseinandersetzungen über Europa befördern die europäische Öffentlichkeit - aber: Die Kontexte sind entscheidend. The European - Spezial zur Europawahl (02.05.2014), http://de.theeuropean.eu/barbara-pfetsch/8238-die-kontexte-der-europaeischen-oeffentlichkeit. (zus. mit A. Heft)
  • Online Networks of Civil Society Actors as an Indiocator for Politicization? A Hyperlink Analysis on the Food Safety Issue in Germany. Catalan Journal of Communication & Cultural Studies 5(2), 2013: 201-220. (zus. mit P. Miltner; D. Maier und A. Waldherr)
  • The critical Linkage between Online and Offline Media. Javnost - The Public 20(3): 5-18, 2013. (zus. mit S. Adam und L. W. Benett)
  • Negotiating control: Political communication cultures in Bulgaria and Poland, International Journal of Press/Politics Vol. 17, No. 4, 2012, S. 388-406 (zus. mit K. Voltmer)

  • Political Communication in the Era of New Technologies. Introduction und Herausgabe des Sonderheftes der Zeitschrift Central European Journal of Communication, Vol. 4, No 1 (7), Fall 2011, S. 187-192

  • Harmonie im Konsens? Konfliktwahrnehmungen von Journalisten und Politikern in der Schweiz und Europa. Studies of Communication Science. SComS, 11 (1), 2011, S. 261-282 (zus. mit E. Mayerhoeffer)*.

  • Vordergründige Nähe - Zur Kommunikationskultur von Politik- und Medieneliten in Deutschland. Medien & Kommunikationswissenschaft,  59 (1), 2011, S. 40-59 (zus. mit E. Mayerhoeffer).*

  • Transformationsdemokratien unter dem Einfluss von Politikberatung? Politische Sprecher und ihr Einfluss in Polen, in: Zeitschrift für Politikberatung, Vol. 2, Nr. 3, September 2009, S. 387-403 (zus. mit J. Adam und R. Bossert)*.

  • Europäische Öffentlichkeit – Entwicklung transnationaler Medienkommunikation, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, Beilage zu „Das Parlament“, B 23-24, 2009, 36-41 (zus. mit A. Heft).

  • Conceptual Challenges to the Paradigms of Comparative Media Systems in a Globalized World, in: Journal of Global Mass Communication, Vol. 1, Nos. 3/4, 2008, 118-131 (zus. mit F. Esser).

  • Agents of Transnational Debate across Europe. The Press in Emerging European Public Sphere, in: Javnost – The Public, Vol. 15, No. 4, 21-40, 2008.

  • The Contribution of the Press to Europeanization of Public Debates. A Comparative Study of Issue Salience and Conflict Lines of European Integration, in: Journalism. Theory, Practice & Criticism, Vol. 9, No. 4, 465-492, 2008, (zus. mit S. Adam und B.Eschner).

  • Obstacles or motors of Europeanization? German media and the transnationalization of public debate, in: Communications, 31/2006, 115-138 (zus. mit R. Koopmans).

  • Die Öffentlichkeit der Korruption – Zur Rolle der Medien zwischen Wächteramt, Skandalisierung und Instrumentalisierbarkeit., in: PVS-Sonderheft 35/2005, „Dimensionen politischer Korruption“, hrsg. von U. von Alemann, Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, 287-308 (zus. mit F. Marcinkowski).

  • Die Medien als Akteure und Instrumente im politischen Prozess: Mediatisierung und Inszenierung von Politik, in: Politische Bildung, 4 /2003, 23-32 (zus. mit D. Perc).

  • Symbolische Geräusche über die Anderen - Die Öffentlichkeit über Medienpolitik in Pressekommentaren, in: Medien & Kommunikationswissenschaft, 2/2003, 232-249.

  • Kommunikation als Schlüsselkategorie politischen Handelns. Veränderungen politischer Öffentlichkeit in der Mediengesellschaft, in: forum medienethik, Politainment – Politikvermittlung zwischen Informat ion und Unterhaltung, 2/2002, 14-22.

  • „Amerikanisierung“ der politischen Kommunikation? Politik und Medien in Deutschland und den USA, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, Beilage zu „Das Parlament“, B 41-42, 2001, 27-36. (neu abgedruckt in: Rissener Einblicke, 6-7/2002, 101-116; neu abgedruckt in: Rissener Jahrbuch 2002/ 03, Beiträge zu Politik, Wirtschaft und Sicherheit, 67-82).

  • Polling and the Democratic Process in Germany – Ana lyses of a Difficult Relationship, in: International Review of Sociology , 11, 2/2001, 125-147 (zus. mit M. Kaase).

  • Political Communication Culture in the United States and Germany, in: The Harvard International Journal of Press/Politics, 6, 1/2001, 46-67.

 

Kapitel in Büchern und Aufsätze in Sammelbänden:

  • Old and New Dynamics of Agenda Building in a Hybrid Media System. In v. Gerd & H. Philipp (Eds.), Political Communication in the Online World: Theoretical Approaches and Research Designs (pp. 45-58). New York, NY / Abingdon, UK: Routledge, 2016 (zus. mit P. Miltner, D. Maier)
  • Theorizing communication flows within a European public sphere. In T. Risse (Ed.), European Public Spheres: Politics is back (pp.29-52). Cambridge: Cambridge University Press, 2015 (zus. mit A. Heft)
  • European Political Communication Cultures and Democracy. In B. Pfetsch (Hrsg.), Political Communication Cultures in Europe; Attitudes of political Actors and Journalists in nine Countries (pp. 287-301). New York: Palgrave Macmillan, 2014 (zus mit T. Moring).

  • Blind Spots in the Analysis of the Media-Politics Relationship in Europe. In B. Pfetsch (Hrsg.), Political Communication Cultures in Europe; Attitudes of political Actors and Journalists in nine Countries (pp. 1-10). New York: Palgrave Macmillan, 2014.

  • The Idea of Political Communication Cultures and its Empirical Correlates. In B. Pfetsch (Hrsg.), Political Communication Cultures in Europe; Attitudes of political Actors and Journalists in nine Countries (pp. 13-30). New York: Palgrave Macmillan, 2014.

  • Contexts of the Media-Politics Relationship: Country Selection and Grouping. In B. Pfetsch (Hrsg.), Political Communication Cultures in Europe; Attitudes of political Actors and Journalists in nine Countries (pp. 31-56). New York: Palgrave Macmillan, 2014 (zus. mit P. Maurer; E. Mayerhöffer; T. Moring und S. Schwab Cammarano).

  • National or Professional? Types of Political Communication Culture across Europe. In B. Pfetsch (Hrsg.), Political Communication Cultures in Europe; Attitudes of political Actors and Journalists in nine Countries (pp. 76-102). New York: Palgrave Macmillan, 2014 (zus. mit E. Mayerhöffer und T. Moring).

  • Die Macht der Medien in der Demokratie – Zum Wandel von wissenschaftlichen Perspektiven, realweltlichen Konstellationen und subjektiven Perzeptionen. In: Czerwick, E., Politische Kommunikation in der repräsentativen Demokratie der Bundesrepublik Deutschland , Wiesbaden: VS 2013 (zus. mit F. Marcinkowski).

  • Political Communication in Comparative Perspective: Key Concepts and New insights. In: Reinemann, Carsten (ed.). Political Communication (Handbooks of Communication Science 17). Berlin/Boston: De Gruyter Mouton 2013 (zus. mit: F. Esser).

  • Politische Kommunikation, in: Barbara Thomas (ed.), Mediensysteme im internationalen Vergleich, 2. aktualisierte Auflage. Konstanz: UVK/UTB, 2013 (zus. mit S. Adam und E. Mayerhoeffer, 64-80

  • Democratic Potentials of Online Communication for Political Debate, In: B.Dobek-Ostrowska/J.Garlicki (eds), Political Communication in the Era of New Technologies, Frankfurt am Main and Warsaw: Peter Lang, 2013

  • Conditions of the Emergence of a European Public Sphere: Political Actors and Mass Media Under Scrutiny. In: Morganti, L./Bekemans, L. (Eds.): The European Public Sphere - From critical thinking to responsible action. Brussels: P.I.E Peter Lang, 2012, 147-164 (zus. mit A.Heft).

  • Comparing political communication. In F. Esser & T. Hanitzsch (Eds.), The handbook of comparative communication research (pp. 25–47). New York, NY: Routledge. (zus. mit F. Esser)

  • Trust and mistrust on Yellow Brick Road. Political communication culture in post-communist Bulgaria. In B. Dobek-Ostrowska and M. Glowacki (eds.): Building Democracy in Twenty Years, Wroclaw: University of Wroclaw Press, 2011, 171-191. (zus. mit A.Dobreva und K. Voltmer).

  • The Media’s Voice over Europe: Issue Salience, Openness, and Conflict Lines in Editorials, in: R. Koopmans and P. Statham (eds.), The making of a European Public Sphere: Media Discourse and Polticial Contention, Cambridge: University Press, 2010, 151-170 (zus. mit S.Adam und B. Eschner).

  • Problemlagen der “Mediendemokratie” – Theorien und Befunde zur Medialisierung von Politik, in: B. Pfetsch and F. Marcinkowski (eds.), Politik in der Mediendemokratie, PVS-Sonderheft 42/2009, Wiesbaden: VS, 2009, 11-33 (zus. mit F. Marcinkowski).

  • Europa als Konflikt in nationalen Medien – Zur Politisierung der Positionen in der Integrationsdebatte, in: Pfetsch, B., F. Marcinkowski (Hrsg.), Politik in der Mediendemokratie. PVS-Sonderheft 42/2009. Wiesbaden : Verlag für Sozialwissenschaften, 2009, 559-584 (zus. mit S. Adam).

  • Problemlagen der „Mediendemokratie“ – Theorien und Befunde zur Medialisierung von Politik, in: Pfetsch, B., F. Marcinkowski (Hrsg .), Politik in der Mediendemokratie. PVS-Sonderheft 42/2009. Wiesbaden : Verlag für Sozialwissenschaften, 2009, 11-33 (zus. mit F. Marcinkowski).

  • Wortführer der öffentlichen Meinung – Kommentatoren der überregionalen Tageszeitungen als publizistische Persönlichkeiten, in: W. Duchkowitsch, F. Hausjell, H. Pöttker und B. Semrad (Hrsg.), Journalistische Persönlichkeit. Fall und Aufstieg eines Phänomens. Köln: Herbert von Halem Verlag, 20 09, 249-265.

  • Mediensysteme und politische Kommunikationsmilieus im internationalen Vergleich: Theoretische Überlegungen zur Untersuchung ihres Zusammenhangs. In: G. Melischek, J. Seethaler und J. Wilke (Hrsg.), Medien & Kommunikationsforschung im Vergleich. Grundlagen, Gegenstandsbereiche, Verfahrensweisen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2008, 99-119 (zus. mit P. Maurer).

  • National Media in Europeanized Public Sphere: The Openness and Support of the Press for European Integration. In: C. de Vreese, H . Schmitt (Hrsg.) A European Public Sphere: How much of it do we have and how much do we need?, Connex Report Series Nr.02, 2007, 401-425.

  • Government News Management: Institutional Approaches and Strategies in Three Western Democracies, in: D. Graber, D. McQuail (Hrsg.) The Politics of News: the news of politics, Washington: Congressional Quarterly Press, 2007, 71-97.

  • European Integration on the Commentary Agenda in Western Europe – a comparative analysis of Agenda Setting and Framing, in: R. Koopmans und P. Statham, European Communication and Mobilization, (bei den Herausgebern, zus. mit S. Adam, B. Eschner).

  • Politische Kommunikation, in: B. Thomaß (Hrsg.), Mediensysteme im internationalen Vergleich. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft, 2006, 59-75 (zus. mit E. Mayerhöffer und S. Adam).

  • Wandlungsprozesse politischer Öffentlichkeit – Zur „Entgrenzung“ lokaler, nationaler und alternativer Kommunikationsstrukturen, in: K. Imhof, R. Blum, H. Bonfadelli, O. Jarren (Hrsg.), Demokratie in der Mediengesellschaft. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2006, 228-236.

  • Jenseits der Amerikanisierung. Erträge und Perspektiven der international vergleichenden politischen Kommunikationsforschung, in: R. Blum, P. Meier, N. Gysin (Hrsg.), Wes Land ich bin, des Lied ich sing? Medien und politische Kultur. Bern: Haupt Verlag, 2006, 65-79.

  • Unter falschem Verdacht – Massenmedien und die Europäisierung der politischen Öffentlichkeit in Deutschland, in: W. Langenbucher, M. Latzer (Hrsg.), Europäische Öffentlichkeit und medialer Wandel. Eine transdisziplinäre Perspektive. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, 2006, 179-191 (zus . mit R. Koopmans).

  • Politik und Medien – neue Abhängigkeiten? in: A. Balzer, M. Geilich, S. Rafat (Hrsg.), Politik als Marke. Politikvermittlung zwischen Kommunikation und Inszenierung. Münster: Lit, 2005, 34-41.

  • Öffentlich-rechtlicher Rundfunk als Träger der politischen Kommunikation, in: W. Langenbucher, Ch. Ridder, U. Saxer, Ch. Steininger (Hrsg.), Bausteine einer Theorie des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Festschrift für Marie-Luise Kiefer. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, 2005, 240-251.

  • Geschlossene Gesellschaft? Akteursensembles und Akteursbewertungen in Pressekommentaren, in: C. Eilders, F. Neidhardt, B. Pfetsch, Die Stimme der Medien. Pressekommentare und politische Öffentlichkeit in der Bundesrepublik. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, 2004, 74-104.

  • Geräuschkulisse des medienpolitischen Parteienstreits – Die Öffentlichkeit der Medienpolitik in Pressekommentaren, in: C. Eilders, F. Neidhardt, B. Pfetsch, Die Stimme der Medien. Pressekommentare und politische Öffentlichkeit in der Bundesrepublik. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, 2004, 252-281.

  • Das „Kommentariat“: Rolle und Status einer Öffentlichkeitselite, in: C. Eilders, F. Neidhardt, B. Pfetsch, Die Stimme der Medien. Pressekommentare und politische Öffentlichkeit in der Bundesrepublik. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, 2004, 39-73 (zus. mit C. Eilders, F. Neidhardt, S. Grübl).

  • Die „Stimme der Medien“ – Pressekommentare als Gegenstand der Öffentlichkeitsforschung, in: C. Eilders, F. Neidhardt, B. Pfetsch, Die Stimme der Medien. Pressekommentare und politische Öffentlichkeit in der Bundesrepublik. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, 2004, 1 1-36 (zus. mit C. Eilders und F. Neidhardt).

  • Meeting the Challenges of Global Communication and Political Integration: The Significance of Comparative Research in a Changing World, in: F. Esser, B. Pfetsch (Hrsg.), Comparing Political Communication. Theorie s, Cases, and Challenges. New York: Cambridge University Press, 2004, 384-410 (zu s. mit F. Esser).

  • Comparing Political Communication. Reorientations in a Changing World, in: F. Esser, B. Pfetsch (Hrsg.), Comparing Political Communication. Theories, Cases, and Challenges. New York: Cambridge University Press, 2004, 3-22 (zus. mit F. Esser).

 

Deutsche Ausgabe:

  • Politische Kommunikation im internationalen Vergleich: Neuorientierung in einer veränderten Welt, in: F. Esser, B. Pfetsch (Hrsg.), Politische Kommunikation im internationalen Vergleich. Grundlagen, Anwendungen, Perspektiven. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 2003, 9-31 (zus. mit F. Esser ).

  • From Political Culture to Political Communications Culture: A Theoretical Approach to Comparative Analysis, in: F. Esser, B. Pfetsch ( Hrsg.), Comparing Political Communication. Theories, Cases, and Challenges. New York: Cambridge University Press, 2004, 344-366.

 

Deutsche Ausgabe:

  • Politische Kommunikationskultur – ein theoretisches Konzept zur vergleichenden Analyse politischer Kommunikationssysteme, in: F. Esser, B. Pfetsch (Hrsg.), Politische Kommunikation im internationalen Vergleich. Grundlagen, Anwendungen, Perspektiven. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 2003, 393-418.

  • Regierung als Markenprodukt – Moderne Regierungskommunikation auf dem Prüfstand, in: U. Sarcinelli, J. Tenscher (Hrsg.), Machtdarstellung und Darstellungsmacht. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft, 2003, 23-32.

  • Amerikanisierung, Modernisierung, Globalisierung – Ein programmatisches Plädoyer für die komparative Kommunikationswissenschaft, in: W. Donsbach, O. Jandura (Hrsg.), Chancen und Gefahren der Mediendemokratie. Konstanz: UVK, 2003, 47-61 (zus. mit F. Esser).

  • Kommunikation als Schlüsselkategorie politischen Handelns. Veränderungen politischer Öffentlichkeit in der Mediengesellschaft, in: Verein der Freiburger Wirtschaftswissenschaftler (Hrsg.), Wunderbare WirtschaftsWelt - Die New Economy und ihre Herausforderungen. Baden-Baden: Nomos, 2003, 169-179.

  • Sprecher: Kommunikationsleistungen gesellschaftlich er Akteure, in: O. Jarren, H. Weßler (Hrsg.), Journalismus – Medien – Öffentlichkeit. Eine Einführung. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 2002, 39-97 (zus. mit S. Wehmeier).

  • Strukturbedingungen der Inszenierung von Politik in den Medien: Die Perspektive von politischen Sprechern und Journalisten, in: O. Niedermeier, B. Westle (Hrsg.), Demokratie und Partizipation. Opladen: Westdeutscher Verlag, 2000, 211-234.

  • Journalistische Professionalität versus persönliches Vertrauen – Normen der Interaktion in der politischen Kommunikation in den USA und Deutschland, in: J. Gerhards (Hrsg.), Die Vermessung kultureller Unterschiede: USA und Deutschland im Vergleich. Opladen: Westdeutscher Verlag, 2000, 141 -165.

  • Die kritische Rolle der Massenmedien bei der Integration sozialer Minderheiten – Anmerkungen zu einem deutsch-israelischen Forschungsprojekt, in: H. Schatz, Ch. Holtz-Bacha, U. Nieland (Hrsg.), MigrantInnen und Medien: Neue Herausforderungen für die Integrationsfunktion von Presse und Rundfunk. Opladen: Westdeutscher Verlag, 2000, 116-128 (zus. mit H.J. Weiß).

  • Umfrageforschung und Demokratie – Analysen zu einem schwierigen Verhältnis, in: H. D. Klingemann, F. Neidhardt (Hrsg.), Die Zukunft der Demokratie. Herausforderungen im Zeitalter der Globalisierung, WZB-Jahrbuch 2000. Berlin: sigma, 2000, 153-184 (zus. mit M. Kaase).

  • Konstitutionsbedingungen politischer Öffentlichkeit . Der Fall Europa, in: H. D. Klingemann, F. Neidhardt (Hrsg.), Die Zukunft der Demokratie. Herausforderungen im Zeitalter der Globalisierung, WZB-Jahrbuch 2000. Berlin: sigma, 2000, 263-294 (zus. mit F. Neidhardt und R. Koopmans).

Vita

Publikationen