Prof. Dr. Hans-Jürgen Weiß

hjweiss

Arbeitsstelle Medienanalyse/Forschungsmethoden

Professor im Ruhestand

Adresse Garystr. 55
14195 Berlin
Akademische Tätigkeiten
1994 - 2009 Universitätsprofessor für Methoden der empirischen Kommunikationsforschung am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Freien Universität Berlin
1982 - 1994 Gast- und Vertretungsprofessuren an den Universitäten München, Hamburg, Stuttgart-Hohenheim und Leipzig
1978 - 1994 Akademischer Rat, Privatdozent und Außerplanmäßiger Professor am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Georg-August-Universität Göttingen
1972 - 1978 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Kommunikationswissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München
Akademische Ausbildung
1981 Habilitation am Fachbereich Sozialwissenschaften der Georg-August-Universität Göttingen / venia legendi in Publizistik- und Kommunikationswissenschaft
1974 Promotion in Soziologie, Psychologie und Kommunikationswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München
1972 M.A. in Soziologie, Psychologie und Kommunikationswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Univer­sität München
1966 - 1972 Studium der Soziologie, Psychologie, Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München
Sonstige Tätigkeiten und Ämter
1988 - 2015 Gründungsgesellschafter und Wissenschaftlicher Leiter der GöfaK Medienforschung GmbH, Potsdam
1994 - 2001 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Zentrums für Umfragen, Methoden und Analysen, ZUMA e.V., Mannheim
1984 - 1992 Fachgutachter der Deutschen Forschungsgemeinschaft für das Fach Publizistik- und Kommunikationswissenschaft
1982 - 1986 Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft / DGPuK

Forschungsschwerpunkte

  • Mediennutzungs- und Medienwirkungsforschung
  • Medienanalysen im Kontext der politischen Kommunikationsforschung
  • Angewandte Kommunikations- und Medienforschung
    mit dem Schwerpunkt
  • Kontinuierliche Fernsehprogrammforschung (Langzeitprojekt)

Ausgewählte Publikationen (nach Schwerpunkten sortiert)

1. Mediennutzungs- und Medienwirkungsforschung

Grundlagen

1990

Weiß, Hans-Jürgen

Kommunikationswissenschaftliche Modelle der Mediennutzung und der Medienwirkungen. In: Klaus Neumann und Michael Charlton (Hrsg.): Spracherwerb und Mediengebrauch. Tübingen, S. 17 - 28.

Uses and Gratification

 

1978

Langenbucher, Wolfgang R.,

Georg Räder und

Hans-Jürgen Weiß

Zur Notwendigkeit einer Neukonzeption der Massenkommunikationsforschung in der Bundesrepublik Deutschland. In: Klaus Berg und Marie Luise Kiefer (Hrsg.): Massenkommunikation. Eine Langzeitstudie zur Mediennutzung und Medienbewertung. Mainz, S. 9 - 39.

1978

Weiß, Hans-Jürgen

Kommunikationsbedürfnisse und Medienfunktionen. Ein Forschungsbericht über die Ermittlung subjektiver Bedingungsfaktoren der Mediennutzung. In: Klaus Berg und Marie Luise Kiefer (Hrsg.): Massenkommunikation. Eine Langzeitstudie zur Mediennutzung und Medienbewertung. Mainz, S. 345 - 390.

Agenda Setting

1992

Hügel, Rolf,

Werner Degenhardt und

Hans-Jürgen Weiß

Strukturgleichungsmodelle für die Analyse des Agenda Setting-Prozesses. In: Winfried Schulz (Hrsg.): Medienwirkungen. Einflüsse von Presse, Radio und Fernsehen auf Individuum und Gesellschaft. Weinheim, S. 143 - 159.

1992

Weiss, Hans-Juergen

Public Issues and Argumentation Structures. An Approach to the Study of the Contents of Media Agenda Setting. In: Communication Yearbook 15,
S. 374 - 396.*

1989

Huegel, Rolf,

Werner Degenhardt und

Hans-Juergen Weiss

Structural Equation Models for the Analysis of the Agenda Setting Process. In: European Journal of Communication 4, S. 191 - 210.

1989

Weiß, Hans-Jürgen

Öffentliche Streitfragen und massenmediale Argumentationsstrukturen. Ein Ansatz zur Analyse der inhaltlichen Dimension im Agenda Setting-Prozess. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 30, S. 473 - 489.*

1983

Uekermann, Heinz R. und

Hans-Jürgen Weiß

Agenda Setting. Zurück zu einem me­dienzentrierten Wirkungskonzept? In: Ulrich Saxer (Hrsg.): Politik und Kommunikation. Neue Forschungsansätze. München, S. 69 - 79.

Fernsehen und Wahlen

2005

 

Weiß, Hans-Jürgen

Wahlforschung. In: Weischenberg, Siegfried, Hans J. Kleinsteuber und Bernhard Pörksen (Hrsg.): Handbuch Journalismus und Medien. Konstanz 2005, S. 472 - 476.*

1984

Weiß, Hans-Jürgen

Massenmedien und Wahlen. Der Wahlkampf im Alltag des Wählers. In: Jürgen W. Falter u.a. (Hrsg.): Politische Willensbildung und Interessenvermittlung. Opladen, S. 351 - 371.

1984

Buß, Michael,

Michael Darkow,

Renate Ehlers,

Hans-Jürgen Weiß und

Karl Zimmer

Fernsehen und Alltag. Eine ARD/ZDF-Studie im Wahljahr 1980. Frankfurt/Main (Schriftenreihe Media Perspektiven, Band 3).

1976

Weiß, Hans-Jürgen

Wahlkampf im Fernsehen. Untersuchungen zur Rolle der großen Fernsehdebatten im Bundestagswahlkampf 1972. Berlin (Dissertation an der Ludwig-Maximilians-Universität München, München 1974).*

Soziale Integration

2010

Trebbe, Joachim,

Annett Heft und

Hans-Jürgen Weiß

Mediennutzung junger Menschen mit Migrationshintergrund. Umfragen und Gruppendiskussionen mit Personen türkischer Herkunft und russischen Aussiedlern im Alter zwischen 12 und 29 Jahren in Nordrhein-West­falen. Berlin (Schriftenreihe Medienforschung der LfM, Bd. 63).

2010

Heft, Annett,

Torsten Maurer und

Hans-Jürgen Weiß

Mediennutzung und Medienkompetenz junger russischer Aussiedler in Nordrhein-Westfalen. In: Medien & Kommunikationswissenschaft 58, Heft 3, S. 343 - 367.

2010

Heft, Annett,

Joachim Trebbe und

Hans-Jürgen Weiß

Medienkulturen junger Migranten in Deutschland. In: Hepp, Andreas, Marco Höhn und Jeffrey Wimmer (Hrsg.): Medienkultur im Wandel. Konstanz (Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Bd. 37), S. 311 - 327.

2007

Trebbe, Joachim und

Hans-Jürgen Weiß

Integration als Mediennutzungsmotiv? Eine Typologie junger türkischer Erwachsener in Nordrhein-Westfalen. In: Media Perspektiven, Heft 3, S. 136 - 141.

2003

Weiß, Hans-Jürgen und

Joachim Trebbe

Haben die Massenmedien einen Einfluss auf die soziale und politische Integration in Deutschland nach der Wiedervereinigung? Eine Analyse von ALLBUS-Daten aus dem Jahr 1998. In: Donsbach, Wolfgang und Olaf Jandura (Hrsg.): Chancen und Gefahren der Mediendemokratie. Konstanz, S. 399 - 415.

2001

Weiß, Hans-Jürgen und

Joachim Trebbe

Mediennutzung und Integration der türkischen Bevölkerung in Deutschland. Ergebnisse einer Umfrage. Berlin (Forschungsbericht, 180 S.).

2000

Pfetsch, Barbara und

Hans-Jürgen Weiß

Die kritische Rolle der Massenmedien bei der Integration sozialer Minderheiten. Anmerkungen aus einem deutsch-israelischen Forschungsprojekt. In: Schatz, Heribert, Christina Holtz-Bacha und Jörg-Uwe Nieland (Hrsg.): Migranten und Medien. Neue Herausforderungen an die Integrationsfunktion von Presse und Rundfunk. Wiesbaden, S. 116 - 126.

Rechtsextremismus

1997

Weiss, Hans-Juergen

Extreme Right-Wing Racial Violence. An Effect of the Mass Media? In: Communications. The European Journal of Communication Research 22, S. 57 - 68.

1995

Funk, Peter und

Hans-Jürgen Weiß

Ausländer als Medienproblem? Thematisierungseffekte der Medienberichterstattung über Ausländer, Asyl und Rechtsextremismus in Deutschland. In: Media Perspektiven, Heft 1, S. 21 - 29.

2. Medienanalysen im Kontext der politischen Kommunikationsforschung

 

Grundlagen

1977

Weiß, Hans-Jürgen

Öffentlichkeit. In: Kurt Sontheimer und Hans H. Röhring (Hrsg.): Handbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland. München, S. 422 - 427.

1977

Weiß, Hans-Jürgen

Öffentliche Meinung. In: Kurt Sontheimer und Hans H. Röhring (Hrsg.): Handbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland. München, S. 415 - 421.

Öffentliche Streitfragen: Thematisierung, Berichterstattung, Kommentierung

2015

Weiß, Hans-Jürgen,

Torsten Maurer und

Matthias Wagner

Relativ defizitär – Informationskonkurrenz auf dem Markt der deutschen Fernsehvollprogramme. In Programmbericht der Medienanstalten 2014, S. 60 - 88.***

2014

Weiß, Hans-Jürgen,

Sabrina Markutzyk und

Bertil Schwotzer

Deutscher Atomausstieg made in Japan? Zur Rolle von Fukushima als Schlüsselereignis in der Medienberichterstattung über die deutsche Atomdebatte 2011. In: Arlt, Dorothee und Jens Wolling (Hrsg.): Fukushima und die Folgen – Medienberichterstattung, Öffentliche Meinung, Politische Konsequenzen. Ilmenau, S. 55 - 75.

2014

Weiß, Hans-Jürgen und

Torsten Maurer

Terrorismusberichterstattung in deutschen Fernsehvollprogrammen. Das Attentat auf den Boston-Marathon im April 2013. In: Programmbericht der Medienanstalten 2013, S. 88 - 104.***

1998

Weiß, Hans-Jürgen

Informationsqualität. In: Jarren, Otfried, Ulrich Sarcinelli und Ulrich Saxer (Hrsg.): Politische Kommunikation in der demokratischen Gesellschaft. Ein Handbuch mit Lexikonteil. Opladen, S. 659 - 660.

1997

Trebbe, Joachim und

Hans-Jürgen Weiß

Lokale Thematisierungsleistungen. Der Beitrag privater Rundfunkprogramme zur publizistischen Vielfalt in lokalen Kommunikationsräumen. In: Bentele, Günter und Michael Haller (Hrsg.): Aktuelle Entstehung von Öffentlichkeit. Akteure – Strukturen – Veränderungen. Konstanz, S. 445 - 465.

1994

Weiß, Hans-Jürgen und

Joachim Trebbe

Öffentliche Streitfragen in privaten Fernsehprogrammen. Zur Informationsleistung von RTL, SAT 1 und PRO 7. Opladen (Schrif­tenreihe Medienforschung der Landesanstalt für Rundfunk Nordrhein-Westfalen, Band 15).**

1992

Weiß, Hans-Jürgen

Public Issues and Argumentation Structures. An Approach to the Study of the Contents of Media Agenda Setting. In: Communication Yearbook 15, S. 374 - 396.

1989

Weiß, Hans-Jürgen

Öffentliche Streitfragen und massenmediale Argumentationsstrukturen. Ein Ansatz zur Analyse der inhaltlichen Dimension im Agenda Setting-Prozess. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 30, S. 473 - 489.

1986

Weiß, Hans-Jürgen

Rundfunkinteressen und Pressejournalismus. Abschließende Analysen und Anmerkungen zu zwei inhaltsanalytischen Zeitungsstudien. In: Media Perspektiven, Heft 2, S. 53 - 73.**

Indexing

2008

Maurer, Torsten,

Jens Vogelgesang,

Moritz Weiß und

Hans-Jürgen Weiß

Aktive oder passive Berichterstatter? Die Rolle der Massenmedien während des Kosovo-, Afghanistan- und Irakkrieges. In: Pfetsch, Barbara und Silke Adam (Hrsg.): Massenmedien als politische Akteure. Konzepte und Analysen. Wiesbaden, S. 144 - 167.

2005

Weiss, Moritz and

Hans-Juergen Weiss

Indexing – A General Approach for Explaining Political Tendencies in War Coverage. Paper presented at the 55th Annual Conference of the International Communication Association. New York, USA.

Wahlkampfkommunikation

2011

Weiß, Hans-Jürgen /

Torsten Maurer

Die Themenstruktur von Fernsehnachrichten in Wahlkampfzeiten. In: Programmbericht der Medienanstalten 2010, S. 91 - 113.***

1983

Weiß, Hans-Jürgen

Strukturelle Probleme der Wahlkampfberichterstattung und
-kommentierung von Fernsehen und Tagespresse in der Bundesrepublik Deutschland. In: Klaus Schönbach und Winfried Schulz (Hrsg.): Massenmedien und Wahlen in der Demokratie. München, S. 346 - 356.

1980

Lippert, Ekkehard,

Georg Räder und

Hans-Jürgen Weiß

Wahlkämpfe als spezifische Form politischer Kommunikation. In: Thomas Ellwein (Hrsg.): Politikfeld-Analysen 1979. Opladen, S. 109 - 122.

1976

Weiß, Hans-Jürgen

Wahlkampf im Fernsehen. Untersuchungen zur Rolle der großen Fernsehdebatten im Bundestagswahlkampf 1972. Berlin (Dissertation an der Ludwig-Maximilians-Universität München, München 1974).

Medienberichterstattung über Rechtsextremismus

2004

Weiß, Hans-Jürgen

Lernfähig? Wie das Fernsehen seit der Wiedervereinigung über den Rechtsextremismus in Deutschland berichtet. In: Cippitelli, Claudia und Axel Schwanebeck (Hrsg.): Die neuen Verführer? Rechtspopulismus und Rechtsextremismus in den Medien. München, S. 191 - 206.

2002

Weiß, Hans-Jürgen und

Cornelia Spallek

Fallstudien zur Fernsehberichterstattung über den Rechtsextremismus in Deutschland 1998 - 2001. Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Düsseldorf (LfM-Dokumentation, Band 23).

1995

Weiß, Hans-Jürgen

Rechtsextremismus im Fernsehformat. In: Sahner, Heinz und Stefan Schwendtner (Hrsg.): 27. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Gesellschaften im Umbruch. Sektionen und Arbeitsgruppen. Opladen 1995, S. 207 - 215.

1995

Weiß, Hans-Jürgen,

Martina Feike,

Walter Freese,

Peter Funk und

Joachim Trebbe

Gewalt von rechts - (k)ein Fernsehthema? Opladen (Schriftenreihe Medienforschung der Landesanstalt für Rundfunk Nordrhein-Westfalen, Band 11).

3. Angewandte Kommunikations- und Medienforschung[1]

Grundlagen

1996

Weiß, Hans-Jürgen

Programmnormen, Programmrealität und Programmforschung. In: Hömberg, Walter und Heinz Pürer (Hrsg.): Medien-Transformation. Zehn Jahre dualer Rundfunk in Deutschland. Konstanz, S. 227 - 243.

1977

Weiß, Hans-Jürgen

Angewandte Kommunikationsforschung und Öffentlichkeit. Materialien zur Diskussion der Fernsehforschung in der Bundesrepublik Deutschland. In: Georg Feil (Hrsg.): Fernsehforschung - Feedback oder Anpassung. Berlin, S. 25 - 57.

Fernsehen

2012

Weiß, Hans-Jürgen

Was leisten öffentlich-rechtliche Fernsehvollprogramme für die Gesellschaft? Eine kommunikationswissenschaftliche Bestandsaufnahme. In: Kops, Manfred (Hrsg.): Public Value. Was soll der öffentlich-rechtliche Rundfunk für die Gesellschaft leisten? (Beiträge des Kölner Initiativkreises Öffentlicher Rundfunk, Band 5). Berlin etc., S. 61 - 82.

1994

Weiß, Hans-Jürgen und

Joachim Trebbe

Öffentliche Streitfragen in privaten Fernsehprogrammen. Zur Informationsleistung von RTL, SAT 1 und PRO 7. Opladen (Schriftenreihe Medienforschung der Landesanstalt für Rundfunk Nordrhein-Westfalen, Band 15).

1992

Volpers, Helmut und

Hans-Jürgen Weiß

Kultur- und Bildungsprogramme im bundesdeutschen Fernsehen. Begriffsdiskussion und Programmanalyse. München (BLM-Schriftenreihe, Band 22).

1991

Weiß, Hans-Jürgen,

Walter Demski,

Michael Fingerling und

Helmut Volpers

Produktionsquoten privater Fernsehprogramme in der Bundesrepublik Deutschland. Eine Programmanalyse im Frühjahr 1990. Düsseldorf (Schriftenreihe Medienforschung der Landesanstalt für Rundfunk Nordrhein-Westfalen, Band 1).

1980

Heyn, Jürgen und

Hans-Jürgen Weiß

Das Fernsehprogramm von ITV und BBC. Zum Einfluss des kommerziellen auf das öffentlich-rechtliche Fernsehen. In: Media Perspektiven, Heft 3, S. 145 - 155.

Hörfunk

1991

Weiß, Hans-Jürgen,

Wolfgang Büning,

Michael Fingerling,

Lutz Kubitschke und

Joachim Trebbe

Programmbindung und Radionutzung. Eine Studie zur Ermittlung von Hörertypologien an sechs Standorten lokaler Radios in Bayern. München (BLM-Schriftenreihe, Band 13).

1980

Weiß, Hans-Jürgen

Hörfunkprogramme privater und öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten im Vergleich. Eine Inhaltsanalyse von RTL-HR-WDR. In: Media Perspektiven, Heft 3, S. 164 - 178.

Rundfunkpolitik

1988

Weiß, Hans-Jürgen

Meinungsgestaltung im Interesse der Zeitungen? Eine Analyse der Zeitungspublizistik zur Erhöhung der Rundfunkgebühr (Oktober 1987 bis Januar 1988). In: Media Perspektiven, Heft 8, S. 469 - 489.

1986

Weiß, Hans-Jürgen

Rundfunkinteressen und Pressejournalismus. Abschließende Analysen und Anmerkungen zu zwei inhaltsanalytischen Zeitungsstudien. In: Media Perspektiven, Heft 2, S. 53 - 73.

1985

Weiß, Hans-Jürgen

Die Tendenz der Berichterstattung und Kommentierung der Tagespresse zur Neuordnung des Rundfunkwesens in der Bundesrepublik Deutschland (Oktober 1984 bis Januar 1985). Ergebnisse einer quantitativen Inhaltsanalyse. In: Media Perspektiven, Heft 12, S. 845 - 866.

Journalismus

1978

Weiß, Hans-Jürgen

Journalismus als Beruf. In: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (Hrsg.): Kommunikationspolitische und kommunikationswissenschaftliche Forschungsprojekte der Bundesregierung (1974 - 1978). Bonn, S. 109 - 139.

1978

Weiß, Hans-Jürgen

Die Ausbildung von Journalisten und ihre Einstellung zur Ausbildung. In: Walter Hömberg (Hrsg.): Journalistenausbildung. Modelle, Erfahrungen, Analysen. München, S. 54 - 79.

1977

Weiß, Hans-Jürgen u.a.

Synopse ‚Journalismus als Beruf’. München (Forschungsbericht der Arbeitsgemeinschaft für Kommunikationsforschung, 719 S.).

4. Kontinuierliche Fernsehprogrammforschung[2]

Grundlagen

2015

Weiß, Hans-Jürgen,

Anne Beier und

Matthias Wagner

Konzeption, Methode und Basisdaten der ALM-Studie 2013/ 2014. In: Programmbericht der Medienanstalten 2014, S. 221 - 273.

2001

Weiß, Hans-Jürgen und

Joachim Trebbe

Fernsehinformation. Zur Methode kontinuierlicher Programmanalysen in einem medienpolitisch aufgeladenen Forschungsfeld. In: Wirth, Werner und Edmund Lauf (Hrsg.): Inhaltsanalyse - Perspektiven, Probleme, Potentiale. Köln, S. 49 - 71.

1998

Weiß, Hans-Jürgen

Auf dem Weg zu einer kontinuierlichen Fernsehprogrammforschung der Landesmedienanstalten. Eine Evaluations- und Machbarkeitsstudie. Berlin (Schriftenreihe der Landesmedienanstalten, Band 12).

1992

Weiß, Hans-Jürgen

Programmforschung für die Landesmedienanstalten: Funktion, Aufgaben und Probleme. In: Landesmedienanstalten (Hrsg.): DLM-Jahrbuch 1992, S. 40 - 52.

Programmleistungen im Überblick

2015

Weiß, Hans-Jürgen,

Torsten Maurer und

Matthias Wagner

Relativ vielfältig – Programmkonkurrenz auf dem Markt der deutschen Fernsehvollprogramme. In: Programmbericht der Medienanstalten 2014, S. 25 - 59.

2011

Weiß, Hans-Jürgen

Die Finanzkrise und die Programmökonomie des Fernsehens. In: Programmbericht der Medienanstalten 2010, S. 45 - 63.

2009

Maurer, Torsten,

Benjamin Fretwurst und

Hans-Jürgen Weiß

Programmprofile. Wie sich Fernsehprogramme voneinander abgrenzen und wie sie sich gleichen. In: ALM Programmbericht 2008, S. 41 - 61.

2008

Weiß, Hans-Jürgen

Private Fernsehvollprogramme 1998–2007. Eine 10-Jahres-Bilanz der kontinuierlichen Fernsehprogrammforschung der Landesmedienanstalten. In: ALM Programm­bericht 2007, S. 37 - 66.

2005

Weiß, Hans-Jürgen

Konkurrenz. Programmwettbewerb auf dem deutschen Fernsehmarkt. In: ALM Programmbericht 2005, S. 43 - 61.

2000

Weiß, Hans-Jürgen und

Joachim Trebbe

Fernsehen in Deutschland 1998 - 1999. Berlin (Schriftenreihe der Landesmedienanstalten, Band 18).

Informationsleistungen

2015

Weiß, Hans-Jürgen,

Torsten Maurer und

Matthias Wagner

Relativ defizitär – Informationskonkurrenz auf dem Markt der deutschen Fernsehvollprogramme. In Programmbericht der Medienanstalten 2014, S. 60 - 88.

2014

Weiß, Hans-Jürgen und

Torsten Maurer

Terrorismusberichterstattung in deutschen Fernsehvollprogrammen. Das Attentat auf den Boston-Marathon im April 2013. In: Programmbericht der Medienanstalten 2013, S. 88 - 104.

2011

Weiß, Hans-Jürgen und

Torsten Maurer

Die Themenstruktur von Fernsehnachrichten in Wahlkampfzeiten. In: Programmbericht der Medienanstalten 2010, S. 91 - 113.

2009

Weiß, Hans-Jürgen

Nachgesehen: Politische Publizistik in privaten Fernsehvollprogrammen. In: ALM Programmbericht 2008, S. 62 - 65.

2005

Maurer, Torsten,

Jens Vogelgesang und

Hans-Jürgen Weiß

Anti-Amerikanismus oder nationale Tendenz? In: ALM Programmbericht 2005, S. 119 - 137.

Ausgewählte Programmsegmente / Programmangebote

2013

Weiß, Hans-Jürgen,

Gerhard Graf und

Torsten Maurer

Fernsehen am Nachmittag – Eine Langzeitanalyse. In: Programmbericht der Medienanstalten 2012, S. 61 - 96.

2012

Weiß, Hans-Jürgen und

Annabelle Ahrens

Scripted Reality. Fiktionale und andere Formen der neuen Realitätsunterhaltung. In: Programmbericht der Medienanstalten 2011, S. 59 - 93.

2010

Weiß, Hans-Jürgen

Nachgesehen: Kinderfernsehen in Fernsehvollprogrammen. In: ALM Programmbericht 2009, S. 68 - 75.

2009

Weiß, Hans-Jürgen

Bildungsfernsehen? Sachpublizistik, Wissens- und Wissenschaftsfernsehen. In: ALM Programmbericht 2008, S. 66 - 80.

Fernsehen im Internet

2014

Weiß, Hans-Jürgen und

Joachim Trebbe

Internetfernsehen 2013. Die Programmangebote in den Mediatheken der Fernsehvollprogramme. In: Programmbericht der Medienanstalten 2013, S. 61 - 87.

2011

Weiß, Hans-Jürgen,

Christian Katzenbach und

Bertil Schwotzer

Fernsehvollprogramme im Internet. In: Programmbericht der Medienanstalten 2010, S. 64 - 90.

 

_____

[* Auch in Abschnitt 2: Medienanalysen im Kontext der politischen Kommunikationsforschung.]

_____

[** Auch in Abschnitt 3: Angewandte Kommunikations- und Medienforschung; *** auch in Abschnitt 4: Kontinuierliche Fernsehprogrammforschung.]


[1]    Zum Langzeitprojekt „Kontinuierliche Fernsehprogrammforschung der Medienanstalten“ (ALM-Studie) vgl. Abschnitt 4.

[2]    Ausgewählte Texte zur Begründung, konzeptionellen Entwicklung und zu Ergebnissen des Langzeitprojekts „Kontinuierliche Fernsehprogrammforschung der deutschen Medienanstalten“ (ALM-Studie).