Media Relations Online.

DFG-Projekt: Media Relations Online. Politisch-mediale Kommunikationsnetzwerke unter Online-Bedingungen.

Das DFG-Projekt „Media Relations Online“ fragt nach den Veränderungen in den Media Relations infolge des technologisch induzierten Medienwandels. Wie verändern sich Strukturen der politisch-medialen Kommunikationsnetzwerke unter Online-Bedingungen? Und wie verändern sich die Prozesse der Interaktion zwischen den Akteuren?

Ziel des Projekts ist es, ein netzwerkanalytisch begründetes Modell der Media Relations zu entwickeln, das es ermöglicht, Struktur und Dynamiken im politisch-medialen Kommunikationsnetzwerk zu erfassen.

Dieses Projekt ist eines von acht Projekten der Forschergruppe „Politische Kommunikation in der Online-Welt. Voraussetzungen und Folgen des strukturellen Wandels der politischen Kommunikation“. Dieser Verbund aus deutschen und schweizerischen Kommunikationswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern geht der Frage nach, wie sich die politische Kommunikation zwischen Bürgern, politischen Organisationen und Medien durch die inzwischen allgegenwärtigen Online-Medien wie Online-Zeitungen, Suchmaschinen, Videoportale, Social Networks und Blogs verändert. Daran schließt sich die Frage an, welche politischen Folgen dieser Wandel hat – etwa für die Mobilisierungsfähigkeit politischer Gruppen oder für die Präferenzen von Wählerinnen und Wählern oder für das Tempo des Themenwechsels in der öffentlichen Diskussion.

Laufzeit: April 2011 – Mai 2014
Bearbeiter*in: Christin Schink, Jan Niklas Kocks