Goldmedaille für Studentin Julia Richter bei Ruder-WM

Jubelstimmung bei den deutschen Ruderfrauen nach dem finalen Rennen im südkoreanischen Chungju. Julia Richter (4. v. rechts) freut sich sichtlich über den souveränen Sieg des Frauen-Doppelvierers.
Jubelstimmung bei den deutschen Ruderfrauen nach dem finalen Rennen im südkoreanischen Chungju. Julia Richter (4. v. rechts) freut sich sichtlich über den souveränen Sieg des Frauen-Doppelvierers.
Bildquelle: Oliver Quickert

Bei der Ruder-WM in Südkorea hat die Studentin Julia Richter am 31. August 2013 gemeinsam mit ihrem Team-Kolleginnen im Frauen-Doppelvierer die Goldmedaille gewonnen, sie fuhren mit mehr als drei Sekunden Vorsprung vor ihren kanadischen Konkurrentinnen über die Ziellinie.

Frau Richter studiert an unserem Institut im Bachelor Publizistik- und Kommunikationswissenschaft.

Weitere Informationen: