Arbeitsstelle Prof. Maria Löblich im Sommersemester 2016 vollständig besetzt

Arbeitsstelle Kommunikationsgeschichte
Arbeitsstelle Kommunikationsgeschichte
Bildquelle: Ansgar Koch

Zum Beginn des Sommersemesters 2016 ist die Arbeitsstelle Kommunikationsgeschichte und Medienkulturen vollständig besetzt. Maria Löblich, die am 1. Januar 2016 die Professur übernommen hat, wird von Niklas Venema unterstützt, der in Leipzig Kommunikations- und Medienwissenschaft studiert hat und nun als wissenschaftlicher Mitarbeiter am IfPuK beginnt. Lea Frese-Renner als studentische Hilfskraft und Gabriele Andersch im Sekretariat vervollständigen das Team. Maria Löblich war zuvor an der LMU München tätig. Theorie- und Fachgeschichte, Medienpolitik und qualitative Methodologie gehören zu ihren Forschungsschwerpunkten. Die Arbeitsstelle bietet im Sommersemester Lehrveranstaltungen im BA und MA zur Geschichte der Medienpolitik in den 1970er Jahren, zu Medienbiographien im alten West-Berlin und zu Medienstrukturen in der Weimarer Republik sowie nach 1945 an.