Informationsreise durch Deutschland der Europäischen Journalisten Fellowships 2013/2014

Die Informations- und Bildungsreise des 15. EJF Jahrgangs fand von 12. bis 16. Mai 2014 statt.

Der erste Termin stellte ein Besuch bei RadioBremen dar, wo die Fellows der Studioführung und Einführung in die Eigenheiten des dualen Rundfunksystems in Deutschland ein Gespräch mit Redakteur Andreas Neumann anschloss. In diesem wurde die Arbeit bei einem öffentlich-rechtlichen Senders thematisiert.


In einem der Selbstfahrerstudios von RadioBremen

Fernsehredakteur Andreas Neumann

Der daran anschließende Termin war eine Stadtführung durch die Bremer Innenstadt und das Schnoorviertel. Stadtführer Heinz Ortmann schaffte es mit vielen Anekdoten zur historischen Altstadt auf eindrucksvolle Art und Weise den Fellows die Geschichte Bremens näher zu bringen.


Die Reisegruppe vor dem Bremer Roland

Stadtführer Heinz Ortmann

Die Fellows in den Gassen des Schnoorviertels

Am Dienstag stand eine Führung durch die Dauerausstellung des Haus der Geschichte in Bonn an, in der nebeneinander die Geschichte der DDR und BRD bis zur Wiedervereinigung insbesondere anhand des Alltags der beiden Länder präsentiert wurde. Darauf folgte eine Stadtführung durch das politische Bonn.


Haus der Geschichte in Bonn

Die Fellows vor dem Denkmal für Bundeskanzler Konrad Adenauer

Der Mittwoch stand im Zeichen der Stiftung Presse-Haus NRZ. Die Fellows folgten der Einladung der Stiftung nach Essen und wurde durch den Herausgeber der NRZ Heinrich Meyer begrüßt. Zusammen mit NRZ-Chefredakteur Manfred Lachniet wurden mit der NRZ als Folie die Herausforderungen und Veränderungen auf dem Lokalzeitungsmarkt in Deutschland eindrucksvoll skizziert. Dabei wurde ein tiefer Einblick in die Arbeit bei der NRZ, insbesondere unter den strukturellen Veränderungen ermöglicht. Im Anschluss wurde zu einem gemeinsamen Abendessen geladen.


Die Fellows mit Herausgeber Heinrich Meyer, NRZ-Chefredakteur Manfred Lachniet und Walter Koretz von der Stiftung Presse-Haus NRZ

Ein Teil der Fellows im Gespräch mit Walter Koretz

Die Titelredaktion der NRZ

Am Donnerstag führte es die Gruppe nach Frankfurt am Main, wo die Fellows in einem Gespräch mit Werner D’Inka, einem der Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, über die Zeitungs- und Medienlandschaft in Deutschland und diskutierten.


Gespräch mit Werner D'Inka im Gebäude der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Die Fellows mit dem Herausgeber der FAZ

Der letzte Reisetermin war eine Führung durch das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig. Der geschichtliche Rundumschlag, die beeindruckende Krypta und nach einem stufenreichen Aufstieg auch der weite Blick über Leipzig stellten den Abschluss der Reise dar bevor es nach kurzer Freizeit in der Leipziger Innenstadt und einem letzten gemeinsamen Essen zurück nach Berlin ging.


Die Krypta des Völkerschlachtdenkmals

Alle Fotos: Zviad Mikeladze