Journalisten International 2015 gestartet

Prof. Dr. Klaus Beck
Prof. Dr. Klaus Beck
Stipendiatinnen
Stipendiatinnen

News vom 30.06.2015

15 internationale NachwuchsjournalistInnen sind am vergangenen Wochenende in Berlin eingetroffen, um beim Programm „Journalisten International“ Medien und Gesellschaft in Deutschland besser kennenzulernen.

Prof. Dr. Klaus Beck, Direktor des Internationalen Journalisten-Kollegs, begrüßte die TeilnehmerInnen aus Armenien, Belarus, Kasachstan, Moldau, Russland, Ukraine und Usbekistan herzlich zum Programmauftakt. Die jungen JournalistInnen werden sich in den kommenden sechs Wochen intensiv mit Politik, Wirtschaft, Kultur und der Situation der Medien in Deutschland auseinandersetzen.

An das Seminarprogramm schließt sich eine Bildungsreise nach Leipzig, Magdeburg und Hamburg an. Danach werden die StipendiatInnen in Berliner und Brandenburger Redaktionen ein sechswöchiges Praktikum absolvieren und dort das journalistische Arbeiten in Deutschland ganz konkret kennenlernen.

Das Programm „Journalisten International“ besteht seit 1999 und versteht sich als Weiterbildungsprogramm für angehende JournalistInnen aus Staaten der ehemaligen Sowjetunion. Gefördert wird „Journalisten International“ durch den DAAD aus Mitteln des Auswärtigen Amts sowie durch die Dr. Jacques Koerfer-Stiftung.

16 von 45