Neuer Masterstudiengang Publizistik- und Kommunikationswissenschaft ab dem WiSe 2017/18

Seminarsituation
Seminarsituation
Bildquelle: Bernd Wannenmacher

News vom 12.04.2017

Ab dem Wintersemester 2017/18 bietet unser Institut zusätzlich den konsekutiven forschungsorientierten Masterstudiengang Publizistik- u. Kommunikationswissenschaft (vorbehaltlich der Zustimmung durch die Senatsverwaltung des Landes Berlin) an. Der Studiengang richtet sich an alle AbsolventInnen kommunikations- und medienwissenschaftlicher Studiengänge.

Das Masterprogramm beschäftigt sich mit den vielfältigen Formen und Prozessen medienvermittelter öffentlicher Kommunikation und ihren gesellschaftlichen, politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Funktionen und Dysfunktionen. Neben theoretischen Grundlagen liegt der Fokus des Masterstudiengangs auf den Tätigkeitsfeldern Journalismus, Public Relations, Werbung, Kommunikationsmanagement und Medienunterhaltung. Die gestiegene Relevanz und allgegenwärtige Präsenz von digitaler sowie Online-Kommunikation wird dabei in allen Forschungsbereichen thematisiert.

Neben einem Pflichtbereich mit sechs Modulen haben Masterstudierende die Möglichkeit, durch einen fachlichen und einen berufspraktischen Wahlbereich individuelle Schwerpunkte zu setzen. Durch die Kombination von anwendungs- und grundlagenorientierter Forschung stehen den AbsolventInnen vielfältige Berufsfelder in der Kommunikations- und Medienforschung, aber auch in Journalismus, Organisationskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, Werbung und Unterhaltung sowie in Medienmanagement und -beratung offen.

Studieninteressierte können sich vom 15. April bis zum 31. Mai 2017 für das kommende Wintersemester 2017/18 bewerben (nähere Infos vom Bereich Bewerbung und Zulassung finden Sie auf der Seite Bewerbung für konsekutive Masterstudiengänge). Die Immatrikulation ist jährlich jeweils zum Wintersemester möglich.

4 von 9