MedienLabor

Die MedienLabor-Lehrredaktion
Die MedienLabor-Lehrredaktion
Bildquelle: CC0 via Pixabay

Die Online-Plattform MedienLabor präsentiert journalistische Audio-, Video-, Text- und Bildbeiträge, die PuK-Studierende im Rahmen der von der Arbeitsstelle Journalistik angebotenen Praxisseminare produziert haben.

Integrationsinitiativen in Adlershof, Schulessen in Lichtenberg, Mädchentreff in Neukölln, Obdachlose am Hansaplatz - lokalpolitische Themen wie diese wurden beispielsweise von Studierenden in ihren jeweiligen Berliner Heimatbezirken recherchiert und als Onlinebeitrag aufbereitet. Neben dem Fokus auf das lokale Umfeld, auf Berlin und Brandenburg, stehen weitere journalistische Beiträge, die den Blick junger Erwachsener auf gesellschaftspolitisch relevante Themen deutlich machen. So können beispielsweise das Themenfeld Migration und Flucht oder aktuelle Trends in der Medienproduktion in den Fokus der eigenen journalistischen Tätigkeit rücken. Hinzu kommen kultur- und wissenschaftsjournalistische Beiträge und Beiträge die sich mit Phänomenen des studentischen Alltags auseinandersetzen. In der Lehre lassen wir hier viel Freiraum für eigene Fragen und, auf der Basis sorgfältiger Recherche, auch für die kreative Umsetzung eigener Ideen.

Die Vielfalt der studentisch recherchierten und journalistisch aufbereiteten Themen spiegelt sich in den breit gefassten Ressorts der Lehrredaktions-Plattform wider: Berlin + Brandenburg, Macht + Medien, Gefühl + Glaube, Kunst + Können sowie Wissen + Wirken bilden den Rahmen für die erstellten Reportagen, Features, Portraits oder Hintergrundberichte. In der Aufarbeitung wird neben klassischen Darstellungsformen - wie es sich für ein Labor gehört - immer wieder auch mit neuen Formaten experimentiert, so zum Beispiel mit Scrollstories oder datenjournalistischen Elementen und Visualisierungen.