Nachwuchsprogramm

Im Rahmen der Tagung wird es zwei gesonderte Angebote für den medien- und kommunikationswissenschaftlichen Nachwuchs geben. So veranstaltet das Nachwuchsnetzwerk politische Kommunikation (NapoKo) einen Workshop zur automatisierten Inhaltsanalyse; und als neue Nachwuchssprecherin der Fachgruppe Computervermittelte Kommunikation (CvK) organisiert Jessica Einspänner ein offenes Doktorandenfenster.

 

Offenes Doktorandenfenster

Am Freitag, den 7. Februar, ab 15.45 Uhr stellen die folgenden drei Doktoranden dem anwesenden Tagungsplenum ihr Dissertationsvorhaben vor:

Anschließend finden thematisch zentrierte Diskussionsrunden in kleineren Gruppen statt. Ziel des Doktorandenfensters ist es, die aktuell vom wissenschaftlichen Nachwuchs beforschten Themen im relevanten Fachkreis bekannt zu machen und in etwas informellerer Runde hilfreiche Hinweise auszutauschen.

  • Ort: Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Schumannstraße 8, 10117 Berlin, Kleiner Saal 1-2
  • Weitere Informationen im Call for Abstracts (Anmeldung nicht mehr möglich)

 

NapoKo-Workshop: Automatisierte Inhaltsanalyse

Im Anschluss an die Tagung (Samstag, 8.2.2014, 14:00-18:30 Uhr) veranstaltet das Nachwuchsnetzwerk politische Kommunikation (NapoKo) einen Methodenworkshop zu automatisierten Textanalyseverfahren. Der Workshop unter Anleitung von Dr. Christian Baden (LMU München) bietet einen Überblick über verschiedene Verfahren und deren Potentiale und Grenzen für den Einsatz in der Kommunikationsforschung. Ein Schwerpunkt liegt auf operationalen Herausforderungen der computergestützten Inhaltsanalyse zur Erzeugung semantischer Netzwerke sowie der Einbettung verfügbarer Analyseverfahren in die Logik verwandter Strategien und Verfahren der Textanalyse. Der Workshop dient weniger dazu, konkrete Anleitung zu geben oder bestimmte Softwarelösungen vorzustellen. Stattdessen geht es vor allem um die Reflexion der theoretischen Anforderungen und methodischen Entscheidungen beim Einsatz automatisierter Verfahren. Für die Teilnahme sind entsprechend keine Statistik- oder Programmierkenntnisse nötig. Der Workshop ist kostenfrei und steht auch Promovierenden und sonstigen Interessierten anderer Fachgruppen offen. Der genaue Ort wird noch bekanntgegeben. Im Anschluss an den Workshop ist ein gemeinsames Abendessen (Selbstkosten) und Ausklang des Tages bzw. für diejenigen, die dann schon länger in Berlin sind, der Tagung geplant. NapoKo freut sich auf verbindliche Anmeldungen bis zum 31.1.2014. Es steht eine begrenzte Zahl an Plätzen zur Verfügung.

  • Ort: Kommode am Bebelplatz, Raum E34 (EG), Unter den Linden 9, 10117 Berlin 
  • Weitere Informationen auch zur Anmeldung gibt es hier.