Prof. Dr. Tobias Berger

Tobias Berger

Freie Universität Berlin

Otto-Suhr Institut für Politikwissenschaft

Arbeitsstelle Transnationale Beziehungen, Außen- und Sicherheitspolitik

Juniorprofessor für Politikwissenschaften mit Schwerpunkt Transnationale Politik des Globalen Südens

Adresse Ihnestr. 22
Raum 108
14195 Berlin
Telefon +49 - (0)30 - 838 55529
Fax +49 - (0)30 - 838 455527
E-Mail tobias.berger@fu-berlin.de

Sprechstunde

Die Sprechstunde in der vorlesungsfreien Zeit findet am 31.07., 07.08., 21.08. und 09.10., jeweils von 14:15 - 15:30 Uhr, statt.

Bitte tragen Sie sich in die Liste an meiner Bürotür (Raum 108, Ihnestrasse 22) für einen Termin ein.

Tobias Berger ist seit April 2017 Juniorprofessor für Politikwissenschaften mit Schwerpunkt Transnationale Politik des Globalen Südens am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin. Nach seiner Promotion an der Berlin Graduate School for Transnational Studies (2014) war er Visiting Fellow in der Abteilung „Recht und Ethnologie“ am Max-Planck-Institut für Ethnologische Forschung in Halle, Saale sowie Junior Research Fellow am Institut für die Wissenschaften vom Menschen in Wien. Seine Monographie „Global Norms and Local Courts: Translating the Rule of Law in Bangladesh“ erscheint im Herbst 2017 bei Oxford University Press; seine weiteren Forschungsinteressen umfassen soziologische Theorien der internationalen Beziehungen, Staat und Gesellschaft im Globalen Süden, ethnographische Methoden und die Transnationale Politik Südasiens.

Er studierte Politische Theorie an der University of Oxford (MPhil, 2010) und Politics & Development Studies an der School of Oriental and African Studies, University of London (BA, 2007). 

Tobias Bergers Forschungsinteressen umfassen:

-        Internationale politische Soziologie

-        Staatstheorie und Entwicklungspolitik

-        Rechtspluralismus, normative Vielfalt und nichtstaatliche Institutionen

-        Ethnographische Methoden

-        Transnationale Politik Südasien

Monographien 

  • *2017: Global Norms and Local Courts: Translating the Rule of Law in Bangladesh. Oxford: Oxford University Press

Sammelbände

  • *2017: World Politics in Translation: Power, Relationality, and Difference in Global Cooperation. Abingdon: Routledge (Global Cooperation Series; hrsg. mit Alejandro Esguerra).

Artikel und Buchbeiträge

  • *2017: “Introduction: the Objects of Translation” in Berger, Tobias and Alejandro Esguerra (hrsg.). World Politics in Translation (mit Alejandro Esguerra)
  • *2017: “Conclusion: Power, Relationality, and Difference in Global Cooperation”. In Berger, Tobias and Alejandro Esguerra (hrsg.). World Politics in Translation (mit Alejandro Esguerra).
  • *2016: “Global Village Courts – International Organizations and the Bureaucratization of Rural Justice in the Global South” in Niezen, Ronald and Maria Sapignoli (hrsg.). Palaces of Hope: The Anthropology of Global Organizations. Cambridge: Cambridge University Press (Law and Society Series).
  • 2016: Säkularismus, Islam und die Grenzen der Toleranz in Bangladesch. Transit. Volume 49, S. 72-89.  
  • 2012: "Mind the Gap! Political Ethnography & the Translation of Western Concepts in non-Western Contexts". In Zapf, Holger (hrsg.). Nichtwestliches Politisches Denken. Zwischen kultureller Differenz und Hybridisierung. Wiesbaden: Springer Fachmedien.

*Peer Reviewed