PD Dr. habil. Gülistan Gürbey

Dr_Gülistan_Gürbey_1

Privatdozentin FU Berlin/FB Politik- und Sozialwissenschaften

 


 

 

Wissenschaftlicher Werdegang:
  • Erteilung der Venia Legendi August 2003, FU Berlin, FB Politik- und Sozialwissenschaften

  • Habilitation im Juni 2003, FU Berlin, FB Politik- und Sozialwissenschaften

  • Habilitationsschrift zum Thema "Außenpolitische Entscheidungsprozesse in defekten Demokratien", gefördert durch ein Habilitationsstipendium der DFG - damit erste Professorin (kurdischer Herkunft) der zweiten Migranten-Generation aus der Türkei in Deutschland

  • Forschungsaufenthalte in USA, England, Türkei und Zypern

  • 1991-2003: Lehrbeauftragte an der Freien Universität Berlin, FB Politik- und Sozialwissenschaften, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft

  • Studium- und Promotionsstipendium

  • Studium Politikwissenschaft und Promotion Universität Bonn

 

Schwerpunkte in Forschung und Lehre:

Internationale Politik und Regionalstudien:

  • Außenpolitikforschung
  • Außenpolitik und außenpolitische Entscheidungsprozesse in defekten Demokratien
  • Konfliktforschung und friedliche Konfliktbearbeitung
  • Internationaler Minderheitenschutz
  • Migration und Integration

Regionaler Schwerpunkt:

  • Politische Systeme, Außenpolitik und Sicherheitspolitik, Zivilgesellschaft, Ethnopolitische Konflikte und Konfliktbearbeitung im Vorderen Orient,
  • insbesondere: Türkei, Kurdistan, Zypern

 

Ausgewählte Lehrveranstaltungen:
  • SS 2011/ Hauptseminar: Vergleich von politischen Systemen in Konfliktgebieten im Nahen Osten – Fallbeispiele)
  • SS 2010/Hauptseminar: Genese, Verlauf und Transformation von Konflikten im Nahen Osten – Fallbeispiele
  • WS 2009/2010, Hauptseminar: Konflikte im Nahen Osten
  • SS 2009, Hauptseminar: Konstruktive Bearbeitung von politischen Konflikten im Nahen Osten durch internationale Organisationen
  • WS 2008/2009, Hauptseminar: Genese, Transformation und Verregelung von politischen Konflikten im Nahen Osten- Fallbeispiele
  • SS 2008, Hauptseminar: Konstruktive Bearbeitung von Konflikten im Nahen Osten in der Staatenwelt und in der Gesellschaftswelt- Fallbeispiele
  • WS 2007/2008, Hauptseminar: Friedliche Bearbeitung von ethnopolitischen Konflikten im Vorderen Orient durch internationale Organisationen
  • SS 2007, Hauptseminar: Internationale Regime zum Schutz von nationalen Minderheiten: Theorie und Praxis – Fallbeispiele aus dem Vorderen Orient
  • WS 2006/2007, Hauptseminar: Genese und friedliche Bearbeitung von Konflikten im Nahen Osten
  • WS 2004, Hauptseminar: Sicherheitspolitische Achsenbildung zwischen den USA-Türkei-Israel-Indien
  • SS 2004, Hauptseminar: Möglichkeiten friedlicher Bearbeitung von ethno-nationalen Konflikten - Internationaler Minderheitenschutz

 

Publikationen (eine Auswahl):
  • G. Gürbey: Vom Freund zum Feind: Die Syrien-Politik der Türkei im Kontext des Bürgerkrieges in Syrien. In: Südosteuropa-Mitteilungen, 1/2013, München S. 40-53.

  • G.Gürbey:Turkey-PKK Talks Require More Time for Major Political Deal. In: World Politics Review. Global Insider, 15. January 2013.

    Online at:www.worldpoliticsreview.com/trend-lines/12626/global-insider-turkey-pkk-talks-require-more-time-for-major-political-deal

  • G. Gürbey: Die türkische Kurdenpolitik unter der AKP-Regierung: alter Wein in neuen Schläuchen? GIGA Focus Nahost, Hamburg, Nr. 11, Dezember 2012.

    Online at:

    www.giga-hamburg.de/dl/download.php?d=/content/publikationen/pdf/gf_nahost_1211.pdf

  • G. Gürbey/Sabine Hofmann:Politische Herrschaftsformen in der Autonomen Region Kurdistan-Irak und den Palästinensischen Gebieten. In: Bundeszentrale für politische Bildung (Hg.): Arabische Zeitenwende. Aufstand und Revolution in der arabischen Welt. Bonn 2012, S. 241-258.

  • G. Gürbey: Die Beziehungen zwischen der Türkei und den USA. In: Länderbericht Türkei. Hg. Bundeszentrale für politische Bildung. 2012, S.

     

  • G. Gürbey:Strategische Tiefe“ als neues außenpolitisches Konzept der Türkei? In: Internetportal „EurActiv.de“ (Das Portal für europäische Nachrichten, Hintergründe und Politikpositionen). Aktuell-Debatte: Die neue Türkei. 8.11.2011.

    Online at: www.euractiv.de/globales-europa/analysen/die-strategische-tiefe-ein-neues-auenpolitisches-verstandnis-der-trkei-005590

  • G. Gürbey: The Role of Turkey: Secular Statehood and Islam. In: Joachim Ahrens/Rolf Caspers/Janine Weingarth (ed.): Good Governance in the 21stCentury. Conflict, Institutional Change, and Development in the Era of Globalization. Northampton. Massachusetts. (Edward Elgar Publishing). 2011. P. 61-73.

  • G. Gürbey : Innen- und außenpolitische Perspektiven der Türkei nach den Parlamentswahlen vom 12. Juni 2011. In: Südosteuropa-Mitteilungen, 4/2011,München. S. 56-69.

  • G. Gürbey: Der Kurdenkonflikt in der Türkei: Ende der Gewalt? In: Friedensgutachten 2010, hrsg. C. Fröhlich/M.Johannsen/B. Schoch etc. Berlin 2010, S. 181-192.

  • G. Gürbey:Wandel in der türkischen Außenpolitik unter der AKP-Regierung? Außenminister Davutoğlus Konzept der „Strategischen Tiefe“In: Südosteuropa-Mitteilungen, 2/2010, München 2 April 2010, S. 16-27.

    Online at: www.kas.de/wf/doc/kas_1178-1442-1-30.pdf

  • G. Gürbey: EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei in der Sackgasse. In: Südosteuropa-Mitteilungen. München. April 2007. S.

  • G. Gürbey: The urgency of post-nationalist perspectives: “Turkey for the Turks" or an open society? On the Kurdisch conflict. In: Hans-Lukas Kieser (ed.): Turkey Beyond Nationalism. Towards Post-Nationalist Identities. London/New York. 2006, p. 155-163.

  • G. Gürbey: Außenpolitik in defekten Demokratien. Gesellschaftliche Anforderungen und Entscheidungsprozesse in der Türkei 1983-1993. Frankfurt/New York. Campus. 2005. Studienreihe der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung.

  • G. Gürbey: Implications of Turkey´s Constitutional Reforms for the Kurds. In: Mohammed M. A. Ahmed/Michael Gunter (eds.): The Kurdish Question and the 2003 Iraqi War. Costa Mesa. California. USA. 2005, p. 136-162.

  • G. Gürbey: Zyperns Teilung zementiert? In: Blätter für deutsche und internationale Politik. Bonn. Heft 6/2004, S. 663-666.

  • G. Gürbey: Die türkische Minderheitenpolitik. Zwischen Liberalisierung und traditionellem Dogmatismus. In: Deutscher Bundestag (Hg.):Das Parlament (Thema: Türkei). 54 Jahrgang. Nr.18. Berlin, 26.April 2004. S. 4.

  • G. Gürbey: Die türkische Kurdenpolitik im Kontext des EU-Beitrittsprozesses und der Kopenhagener Kriterien. In: Südosteuropa-Mitteilungen. München, 1/2004, S. 44-57.

  • G. Gürbey: Internally displaced Kurds in Turkey with special focus on women and children. In: Mohammed M. A. Ahmed/Michael Gunter (eds.): Kurdish Exodus: From Internal Displacement to Diaspora. Massachusetts. USA. 2002, p. 3-23.

  • G. Gürbey: The Kurdish conflict in Turkey – (not) a subject for the OSCE? In: Helsinki Monitor.The Hague/London/Boston, No.1, 2001, Vol. 12, p.7-21.

  • G. Gürbey/Ferhad Ibrahim (eds.): The Kurdish Conflict in Turkey. Obstacles and Chances for Peace and Democracy.Münster/New York 2000.

  • G. Gürbey: Autonomie - Option zur friedlichen Beilegung des Kurdenkonfliktes in der Türkei? Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung. Frankfurt am Main. Report5/Juni 1997.

  • G. Gürbey: Auf der Suche nach einer Lösung der Kurdenfrage in der Türkei: Optionen und Hindernisse. Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung. Report4/1995. Frankfurt am Main, April 1995.

     


Interviews (eine Auswahl)


  • Rbb/Inforadio: Interview zum Kurdenkonflikt in der Türkei/ „Gibt es einen Frieden mit den Kurden“, 4.4.2013.
  • Deutsche Welle/Hörfunk/Online: Interview zu Waffenstillstands-Aufruf Öcalans vom 21.3.2013 und zu PKK in Deutschland, 22.3.2013.
  • Schweizer Radio und Fernsehen/Echo der Zeit (Bern): Interview zum Waffenstillstands-Aufruf von A. Öcalan, 21.3.2013. Online at: www.srf.ch/player/radio/echo-der-zeit/audio/prof--guelistan-guerbey-bedeutsamer-schritt-im-kudenkonflikt-?id=cbd87794-8791-494f-b3aa-74e05faaf946
  • VOX-Nachrichten: Interview zum Waffenstillstands-Aufruf von A. Öcalan, 21.3.2013.
  • Kroatischer Staatsrundfunk: Interview zum Kurdenkonflikt in der Türkei.
  • World Politics Review: Interview zu Verhandlungen zwischen der Türkei und der PKK. (Turkey-PKK Talks Require More Time for Major Political Deal. In: World Politics Review. Global Insider), 15. Januar 2013. Online at: www.worldpoliticsreview.com/trend-lines/12626/global-insider-turkey-pkk-talks-require-more-time-for-major-political-deal
  • Die Zeit: Interview zu Verhandlungen zwischen der Türkei und der PKK, 10. Januar 2013 http://www.zeit.de/2013/03/Tuerkei-Kurden-PKK-Verhandlungen.
  • Deutschlandradio/Kultur (Diskussionssendung „Wortwechsel“): Diskussion zum Thema „Türkei als Mittelmacht“, 2. November 2012.
  • Der Tagesspiegel: Interview zur türkischen Migration nach Deutschland, 1. November 2011.
  • Internet Nachrichtenportal „news.de“: Interview zur türkischen Migration und Integration in Deutschland, 30. Oktober 2011.
  • Schwedischer Rundfunk/Berlin: Interview zur türkischen Arbeitsmigration nach Deutschland, 31. Oktober 2011.
  • Südwestrundfunk 2 (SWR 2): Interview zur türkischen Regionalpolitik: Profiteur oder Verlierer des Arabischen Frühlings?, September 2011.
  • Deutsche Welle-Radio/DW-World.de Englisch: Interview zum Gesetzentwurf Staatsangehörigkeitsrecht der Bündbnis90/Die Grünen, 28.10.2010.
  • Servus TV/Hangar 7 (Österreich): TV-Talk im Hangar „Türkei – Brücke oder Barriere für ein neues Europa“, Salzburg, 19.10.2010.
  • Berliner Zeitung: Interview zur türkischen Außenpolitik. In: Berliner Zeitung, 6. Juli 2010.
  • Radio Berlin-Brandenburg/Türkische Redaktion: Interview zur Kurdenpolitik der AKP-Regierung in Ankara, 18. Januar 2008.
  • TRT-Radiosender (Ankara, Ausstrahlung in deutscher Sprache): Livediskussion zu EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei, 12. April 2007.
  • Deutschlandradio/Kultur: Livediskussion: Brüsseler Geduldspiel – Können die EU und die Türkei zueinander finden?,16. Dezember 2006.
  • Westdeutscher Rundfunk/Funkhaus Europa:Live-Interview zur Entscheidung der EU-Kommission bezüglich der Aufnahme der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei, 4. Oktober 2005.
  • Voice of America/Washington DC, USA: Live-Interview zur Stellungnahme der EU-Kommission bezüglich der Beitrittsfrage der Türkei, 6. Oktober 2004.


 

Letzte Aktualisierung: 29.06.2013

Aktuelles