Erfolgsbedingungen und Restriktionen von Instrumenten zur Förderung von BHKW in der Landeshauptstadt Hannover

Leitung:

Mitarbeiter/innen:

Förderung:

Landeshauptstadt Hannover

Projektlaufzeit:

01.02.2006 — 30.04.2006

Ansprechpartner:

PD Dr. Danyel Reiche

E-Mail:

Projektbeschreibung

Die Kurzstudie benennt die wichtigsten Erfolgsbedingungen von Instrumenten zur Förderung von Blockheizkraftwerken (BHKW) in Hannover. Ziel war es, auf diesem Weg einen Beitrag zur Realisierung der Strategie „50 MW BHKW für Hannover“ zu leisten.
In einem ersten Projektschritt wurden die Rahmenbedingungen für mögliche Ansatzpunkte einer lokalen BHKW-Strategie beschrieben. Darunter fällt die Darstellung der Einsatzmöglichkeiten aktueller BHKW-Technologien einschließlich der Integration von BHKW in einen so genannten „virtuellen Kraftwerksverbund“. Darüber hinaus wurde auf die allgemeinen Fördermöglichkeiten von BHKW auf Europa-, Bundes- und Landesebene eingegangen.
In einem weiteren Projektschritt kam der Analyse der Akteursbeziehungen eine besondere Rolle in Hinblick auf die Identifizierung regionsspezifischer Hemmnisse für den Ausbau von BHKW zu. Hierbei ließen sich zudem Möglichkeiten ihrer Überwindung aufzeigen. Auch in Anlehnung an Best Practice im In- und Ausland wurden gezielt Konzepte vorgestellt, die mit den vorhandenen Kapazitäten vor Ort realisiert werden könnten.
Abschließend wurden konkrete Politikempfehlungen vorgenommen.

Publications

Sibyl Steuwer, Danyel Reiche (2006): Bausteine einer lokalen BHKW-Strategie für die Landeshauptstadt Hannover