Konferenzdokumentation und Präsentationen

Hier download des Konferenzprogramms als PDF
Die Dokumentation der Plenen und Workshops finden Sie weiter unten bei den jeweiligen Programmpunkten.
Download der Präsentationen der Referenten durch anklicken der jeweiligen Präsentationen.


Montag, 3. November 2014

Mehrebenen-Governance der deutschen Energiewende (auf Deutsch)

Keynotes

Herausforderungen an die Mehrebenen-Governance der deutschen Energiewende

  • Gemeinschaftswerk Energiewende: Anforderungen an ein erfolgreiches Zusammenspiel im föderalen System

Dr. Dorothee Mühl, Leiterin der Unterabteilung Energieinfrastruktur, Energierecht, Strommarkt, Erneuerbare Energien; Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

  • Dezentrale Wertschöpfung in den Bundesländern als Treiber der Energiewende

Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung des Landes Mecklenburg-Vorpommern

  • Brauchen wir eine Bürgerenergiewende oder professionelle Energiekonzerne?

Dr. Nina Scheer, Mitglied des Deutschen Bundestages, SPD Bundestagsfraktion

  • Deutsche Energiewende im Alleingang? Wie avantgardistisch kann oder muss nationale Energiepolitik in Europa sein?

Prof. Dr. Gesine Schwan, Leiterin der Humboldt-Viadrina Governance Platform


Parallele Workshops

Workshop 1

Energiewende im Spannungsfeld zwischen Länderinteressen und gesamtsystemischen Herausforderungen (hier Download der Dokumentation)

Diskussionsbeiträge

Volker Holtfrerich, Leiter Fachgebiet Strategie und Politik, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

  • Energiewende mit Länderpower - Föderalismus als Chance für den Klimaschutz

Tobias Goldschmidt, Leiter Stabstelle Energiepolitik, Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein

Björn Klusmann, Abteilungsleiter Public Affairs, juwi Holding AG

Dr. Elke Bruns, Mitbegründerin des INER Instituts für nachhaltige Energie- und Ressourcennutzung

Workshop 2

Transformation des Energiesystems als Bürgerenergiewende oder Industrieprojekt? (hier Download der Dokumentation)

Diskussionsbeiträge

Patrick Hochloff, Leiter der Gruppe Regenerativkraftwerke, Fraunhofer IWES Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik

Fabian Zuber, Leiter der Geschäftsstelle, Bündnis Bürgerenergie e.V. Berlin

Holger Gassner, Leiter Strategie & Regulierung, RWE Innogy GmbH

Prof. Dr. Thorsten Beckers, Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik, Technische Universität Berlin


Workshop 3

Welche Dezentralität braucht die Energiewende? Perspektiven regionaler Governance zwischen lokaler Wertschöpfung und Systemdienstleistung (hier Download der Dokumentation)

Diskussionsbeiträge

Michael Müller, Bereichsleiter für Stoffstrommanagement und Null-Emission, IFaS Institut für angewandtes Stoffstrommanagement, Umwelt-Campus Birkenfeld, Hochschule Trier

Katharina Heinbach, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsfeld Nachhaltige Energiewirtschaft und Klimaschutz, IÖW Institut für ökologische Wirtschaftsforschung GmbH

Dr. René Mono, Geschäftsführer, 100 prozent erneuerbar stiftung

Eva Hauser, Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Energiemärkte, IZES Institut für ZukunftsEnergieSysteme gGmbH


Dienstag, 4. November 2014

The European dimension of the German energy transition (in English)

Plenary session

How much Europe does the German energy transition need? (here download of the documentation)

Julia Eichhorst, Senior Advisor Communication & Media Relations, Eurelectric

  • Perspective 2: Do we really need to strictly ”Europeanize” the German Energiewende?

DirProf. Dr. Christian Hey, SRU

Severin Fischer, Associate, Research Division EU Integration, Stiftung Wissenschaft und Politik

Plenary session

Perspectives of German neighbors and co-operative approaches for a European Energy transition (here download of the documentation)

Dr. Aleksandra Gawlikowska-Fyk, Head of Energy Project, Polish Institute of International Affairs, Warsaw

Dr. Guri Bang, Research Director, CICERO Center for International   Climate and Environmental Research Oslo

Josche Muth, Senior Consultant Energy and Climate, GIZ Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, Brussels

Unfortunately Prof. Dr. Erik Gawel had to cancel his attendance at the conference.