Weiterentwicklung des Prototyps zur Systematisierung und Analyse von umweltpolitischen Zielen (Umweltzielekatalog)

Leitung:

Mitarbeiter/innen:

Förderung:

Umweltbundesamt (UBA)

Projektlaufzeit:

01.10.2016 — 31.07.2016

Ansprechpartner:

Dr. Klaus Jacob

E-Mail:

Zahl und Komplexität umwelt- und nachhaltigkeitspolitischer Strategien und Programme nehmen zu und sind nur noch in ihrer Verknüpfung und Interaktion adäquat zu erfassen. Um konfligierende Umweltentwicklungen zu verhindern, müssen Umweltziele und die ihnen zugeordneten Maßnahmen, Umsetzungsfristen und Instrumente widerspruchsfrei und auf einander abgestimmt sein. Um einen fächer- bzw. bereichsübergreifenden Überblick zu den derzeit gültigen deutschen und europäischen umweltpolitischen Zielen zu vermitteln und um die dezentrale Bearbeitung der Ziele (Ergänzung und Aktualisierung von Informationen) durch die Experten aus dem Geschäftsbereich zu ermöglichen, wurde ein Online-Katalog umweltpolitischer Ziele entwickelt. Die Ziele lassen sich filtern nach adressierten Schutzgütern und davon betroffenen Sektoren, Zielkategorien (Qualitäts- oder Handlungsziel), Strategien, Zieldimensionen (z.B. räumlich oder stoffbezogen), Quantifizierung, Fristen zur Umsetzung und dem Grad der Verbindlichkeit. Über die Funktionalität eines Zielekatalogs hinaus kann auf dieser Plattform auch die Kohärenz umweltpolitischer Ziele untersucht werden. Die Ziele sind dafür in einem Wirkungsnetz beschrieben.

Die erste Version der Datensammlung, die dem Umweltzielekatalog zugrunde liegt und die Modellierung der Daten zum Zwecke der Kohärenzanalyse wurden im Rahmen des UFOPLAN-Vorhabens "Kohärenzprüfung umweltpolitischer Ziele und Maßnahmen für Zwecke der Umweltberichterstattung" (FKZ 3712 11 105) im Auftrag des Umweltbundesamtes erhoben. Das Projekt wurde von 2012 bis 2015 vom Öko-Institut (Projektleitung: Franziska Wolff) und dem Forschungszentrum für FFU (Leitung: Klaus Jacob) bearbeitet. Der Abschlussbericht zum Vorhaben kann in Kürze auf der Seite des Umweltbundesamts heruntergeladen werden.