Environmental Policy Integration and Multi-level Governance (EPIGOV)

Projektpartner:

Ecologic,
Stockholm Environment Institute (SEI),
Fondazione Eni Enrico Mattei (FEEM),
Institute for European Environmental Policy (IEEP),
European Institute of Public Administration (EIPA),
Programme for Research and Documentation for a Sustainable Society, University of Oslo (UiO),
The University Institute of European Studies , Institut Universitari d’Estudis Europeus (IUEE),
Department of Geography at the University of Aegean Lesvos, Greece (UA),
Central European University (CEU),
Department of Environmental Economics at the University of Economics Prague,
Estonian Institute for Sustainable Development, Stockholm Environment Institute Tallinn Centre (SEI-Tallin),
Department of Environmental Economics: Budapest University of Technology and Economics (BME),
The Fridjof Nansen Institute (FNI),
Centre for Social and Economic Research on the Global Environment, University of East Anglia (UEA),
Institute for Environmental Studies, Vrije Universiteit, Amsterdam (IVM-VU),
Wuppertal Institute (WI),
Universität Osnabrück (UOS),
Institute for European Studies

Leitung:

[Projektleitung verlinken] Dr. Klaus Jacob

Mitarbeiter/innen:

Dr. Klaus Jacob

Förderung:

European Commission (FP6)

Projektlaufzeit:

01.02.2006 — 31.01.2009

Ansprechpartner:

Dr. Klaus Jacob

E-Mail:

Homepage:

Projektbeschreibung

Es gibt eine stetig wachsende Literatur zu Ansätzen und Maßnahmen der Umweltpolitikintegration. Das Projekt hat zum Ziel die bisherigen Ergebnisse der Forschung zu strukturieren und weiteren Forschungsbedarf zu identifizieren. Im Zentrum stehen dabei zwei Fragenkomplexe. Erstens, lassen sich bestimmte Formen politischer Steuerung (Governance) zur Integration von Umweltpolitik auf lokaler, nationaler, supranationaler und globaler Ebene identifizieren? Wenn ja, welche Steuerungsformen kommen typischerweise auf welcher Ebene zur Anwendung und welche davon sind besonders effektiv? Zweitens, in  welcher Wechselwirkung stehen die Maßnahmen der Umweltpolitikintegration auf den verschiedenen Ebenen und wie müssen entsprechende Steuerungsformen aufeinander abgestimmt sein, um Synergien zu schaffen und negative Interaktionswirkungen zu minimieren?

Die Klärung dieser Fragestellungen soll helfen die Integration von Umweltpolitik im EU-Mehrebenensystem zu erleichtern.