Rio World Summit on Sustainable Development 2012 - Governance for a Green Economy

Mitarbeiter/innen:

Dr. Klaus Jacob

Stefan Werland

Holger Bär

Prof. Dr. Martin Jänicke

Förderung:

Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss

Projektlaufzeit:

01.07.2011 — 30.09.2011

E-Mail:

Im Vorlauf zur 2012 stattfindenden VN Konferenz für Nachhaltige Entwicklung (Rio+20), untersucht die Studie die Einstellungen europäischer, zivilgesellschaftlicher Akteure zur “Green Economy” im Rahmen nachhaltiger Entwicklung. Dazu analysiert die Studie die relevanten Diskussionen der letzten Jahre zum Thema “Green Economy” und nachhaltige Entwicklung und identifiziert verschiedene Diskurse darin. Darüber hinaus diskutiert sie Themen, die von zivilgesellschaftlichen Akteuren als zentral angesehen werden und überprüft, inwiefern diese in den vorhandenen Konzepten im Rahmen von Rio+20 aufgegriffen werden. Es soll damit ein Beitrag geleistet werden zu der Frage, welche Governance Frameworks für die Entwicklung einer Green Economy aus Sicht zivilgesellschaftlicher Akteure besonders geeignet sind. Die Arbeit dient als ein Input für die Positionsbestimmung des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses in dessen Vorbereitungen auf die Rio+20-Konferenz.