Wirkungsvolle Politikberatung durch Nachhaltigkeitsforschung

Projektpartner: ISOE, IÖW

Leitung:

Mitarbeiter/innen:

Dr. Klaus Jacob
Anna-Lena Guske

Förderung:

Umweltbundesamt

Projektlaufzeit:

01.09.2011 — 31.12.2012

Ansprechpartner:

Dr. Klaus Jacob

E-Mail:

Dieses Projekt untersucht, wie der „Policy Impact“ der Nachhaltigkeitsforschung in Deutschland erhöht werden kann und hat das Ziel, Qualitätskriterien für eine politikrelevante Forschung zu entwickeln. Außerdem werden Konzepte erarbeitet, um die Schnittstellen zwischen Forschenden, Forschungsförderern und Umweltpolitik zu verbessern.

Gerade die Nachhaltigkeitsforschung will zur Lösung von Zukunftsproblemen beitragen. Entsprechende Forschungskapazitäten konnten in Deutschland in den letzten Jahren stark ausgebaut werden. Oft genug bleiben jedoch selbst exzellente Forschungsergebnisse in der umweltpolitischen Praxis noch ohne Wirkung. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass allgemein akzeptierte Qualitätskriterien fehlen, an denen sich sowohl Forschende als auch Forschungsförderer orientieren können. Zudem gibt es in Deutschland bisher kaum institutionalisierte Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Politik. Diese könnten den Transfer von neuem Wissen, aber auch die Vermittlung von politischen Anforderungen an die Verwertbarkeit von Forschungsergebnissen wirksam unterstützen.