2008

Publikation(en)

Umweltinnovationen für die „Dritte Industrielle Revolution“

FactorY 4/2008

Jänicke, Martin

Erschienen in: factorY – Magazin für Nachhaltiges Wirtschaften, Nr. 4/2008

Umweltinnovation als Strategie

Forum Nachhaltiges Wirtschaften 2/2008

Jänicke, Martin

Erschienen in: Forum Nachhaltiges Wirtschaften Nr. 2/2008

A Review of International Policy

08_journal_of_environment_a

Schreurs, Miranda (guest editor)

Erschienen in: Special edition of The Journal of Environment and Development. Vol. 17, No. 4

German Climate Change Policy: A Success Story With Some Flaws

08_journal_of_environment_a

Weidner, Helmut / Mez, Lutz

Erschienen in: Schreurs, Miranda (guest editor): A Review of International Policy. Special edition of The Journal of Environment and Development. Vol. 17, No. 4, pp. 356-378

From the Bottom Up: Local and Subnational Climate Change Politics

08_journal_of_environment_a

Schreurs, Miranda

Erschienen in: Schreurs, Miranda (guest editor): A Review of International Policy. Special edition of The Journal of Environment and Development. Vol. 17, No. 4, pp. 343-355

Sustainability and growth – towards the description of an area of conflict on the basis of national indicators

Diefenbacher, Hans / Zieschank, Roland

Erschienen in: pp 6

http://www.beyond-gdp.eu/download/BMU_UB ...

Summary of the project report: Diefenbacher, Hans / Zieschank, Roland unter Mitarbeit von Dorothee Rodenhäuser (2008): Wohlfahrtsmessung in Deutschland. Ein Vorschlag für einen neuen Wohlfahrtsindex. Heidelberg, Berlin, S. 102

Wohlfahrtsmessung in Deutschland. Ein Vorschlag für einen neuen Wohlfahrtsindex

Diefenbacher, Hans / Zieschank, Roland unter Mitarbeit von Dorothee Rodenhäuser

Erschienen in: S. 102

http://www.beyond-gdp.eu/download/BMU_UB ...

Statusbericht zum Forschungsprojekt FKZ 3707 11 101/01 – Zeitreihenrechnung zu Wohlfahrtsindikatoren. Die Diskussion um gesellschaftliche Wohlfahrt hat sich international und national neu intensiviert. Es gibt Indizien, dass die Kosten von Umweltveränderungen und zur Aufrechterhaltung des sozialen Zusammenhaltes letztlich nicht angemessen über ökonomische Kenngrößen wie dem Bruttoinlandsprodukt (BIP) oder dem Bruttonationaleinkommen (BNE) erkennbar werden. Die Übernahme dieses traditionsreichen und zentralen Indikators zur wirtschaftlichen Entwicklung eines Landes auch in die Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesrepublik Deutschland lässt nun die Schwächen des Sozialproduktkonzeptes in einem solchen normativen und inhaltlich übergreifenderen Rahmen deutlicher werden. Die erkennbaren Defizite werden in dem vorliegenden Projekt rekapituliert und bilanziert. Darauf aufbauend wird die Frage möglicher komplementärer Indikatoren zum BIP oder BNE erörtert. Die Auswertung empirischer Ansätze aus verschiedenen Ländern ergibt, dass auf der Grundlage des „Index for Sustainable Economic Welfare“ (ISEW) sowie des „Genuine Progress Indicators“ (GPI) aus den Vereinigten Staaten ein erstes Set an Variablen zur Ergänzung des BIP entwickelt werden kann. Als ein weiteres Ergebnis der vorliegenden, explorativen Machbarkeitsstudie lässt sich ein zusätzlicher Wohlfahrtsindex für Deutschland (NWI) in seinen Grundzügen berechnen. Dabei knüpft die vorliegende Studie an der Diskussion der Begriffe Wohlfahrt und Nachhaltigkeit an, die in dem vorausgegangenen Fachdialogen geleistet worden sind. Die wissenschaftliche Bewertung und Interpretation bedarf noch methodischer Verbesserungen und einer erweiterten Datengrundlage. Dennoch zeichnet sich durch die Differenz beim Vergleich des Kurvenverlaufs zwischen NWI und BIP ab, dass der neue Index die reale Wohlfahrtsentwicklung einer Nation angemessener abzubilden vermag.

Sovereign Wealth Funds as a New Instrument of Climate Protection Policy? A Case Study of Norway as a Pioneer of Ethical Guidelines for Investment Policy

Reiche, Danyel

Erschienen in: CICERO Center for International Climate and Environmental Research (ed.): CICERO Working Paper 2008:03, pp 17

http://www.cicero.uio.no/publications/de ...

Norway’s abundance of natural resources is the deciding factor in explaining how the north European state ranks among countries worldwide with the highest standard of living. A sovereign wealth fund was established in 1990 in which surpluses from oil and gas industry sales have been and will continue to be invested. At the end of the 1990s Norwegian public opinion insisted that the sovereign wealth fund should not only be used for intergenerational justice, but should also contribute to the implementation of universally accepted values and norms. At the end of 2004 the parliament (Storting), on the basis of the Graver Report, finally agreed on ethics guidelines for investments made by the sovereign wealth fund. The fund now aspires to include in its portfolio only businesses that adhere to specified ethical regulations. This report illustrates the emergence and outcome of this development. It concentrates on analyzing to what extent sovereign wealth funds could be a new instrument of climate protection policy. For this purpose, the contribution of the two main instruments of ethical regulations—“active ownership” and the exclusion of businesses from the fund portfolio—are analyzed, as well as the instruments that have been created for their implementation. This report also analyzes the drawbacks and constraints of a dissemination of the Norwegian regulations to other financial actors and their initial diffusion effects. Finally, it discusses ongoing evaluations of the ethical regulations.

Thema: climate policy, ethics

Wie grün wird das Weiße Haus?

Schreurs, Miranda

Berlin: Der Tagesspiegel | 2008-10-18

Erschienen in: Nr. 20 058, Seite B8

http://www.tagesspiegel.de/zeitung/Sonde ...

Wir müssen viel radikaler werden

Jänicke, Martin

Düsseldorf: Hans-Böckler-Stiftung | 2008-09

Erschienen in: Interview in: Mitbestimmung, 54. Jg.

http://www.boeckler.de/163_92424.html

Aserbaidschan - eine US-Militärbasis gegen den Iran?

08_abdolvand_aserbaidschan

Abdolvand, Behrooz / Liesener, Michael / Shandi, Nima Feyzi

Eurasischer Verlag Hans Wagner | 2008-03-31

Erschienen in: Eurasisches Magazin, Ausgabe 03-08, S. 16-20.

http://www.eurasischesmagazin.de/pdf/em0 ...

Seit Jahren überfällig

Jänicke, Martin

München: oekom Verlag | 2008-03

Erschienen in: Interview in Politische Ökologie, Nr. 109

An sechzehn Strängen ziehen.

Mez, Lutz / Reiche, Danyel

Erschienen in: Solarzeitalter - Politik, Kultur und Ökonomie Erneuerbarer Energien. Jg. 20, H. 1, S. 24-28

Drivers of change in the Democratic Republic of Congo: The rise and decline of the state and challenges for reconstruction.

Putzel, James / Lindemann, Stefan / Schouten, Claire

Erschienen in: Crisis States Research Centre (ed.): Crisis States Working Papers Series 2 - Working paper No. 26., 54 p.

(= URL: ...

Windenergieboom in Deutschland: eine Erfolgsstory

Ohlhorst, Dörte; Bruns, Elke; Köppel, Johann; Schön, Susanne

Erschienen in: Bechberger, Mischa; Mez, Lutz; Sohre, Annika (Hrsg.) 2008: Windenergie im Ländervergleich. Steuerungsimpulse, Akteure und technische Entwicklungen in Deutschland, Dänemark, Spanien und Großbritannien, Frankfurt a. M., S. 5-60.

Die Innovations­bio­graphie der Windenergie unter besonderer Berücksichtigung der Absichten und Wirkungen von Steuerungsimpulsen

Ohlhorst, Dörte; Bruns, Elke; Köppel, Johann; Schön, Susanne

Lit-Verlag, Münster | 2008

Erschienen in: Forschungsprojekt im Schwerpunkt „Innovationsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft“ der Volkswagen-Stiftung.

Die Entwicklung der Windenergie in Europa

Ohlhorst, Dörte; Bechberger, Mischa; Sohre, Annika; Mez,Lutz ; Bruns, Elke

Erschienen in: Bechberger, Mischa; Mez, Lutz; Sohre, Annika (Hrsg.) 2008: Windenergie im Ländervergleich. Steuerungsimpulse, Akteure und technische Entwicklungen in Deutschland, Dänemark, Spanien und Großbritannien, Frankfurt a. M., S. 1-4.

Standortfaktoren für den Ausbau der Photovoltaik in Bayern. Eine Analyse der politischen Steuerungsinstrumente im Mehrebenensystem.

Mußler, Paul

Stuttgart: ibidem Verlag | 2008

Erschienen in: (= Reihe: Ecological Energy Policy, Bd. 7), 150 S.

Die Mär von der Atom-Renaissance.

Mez, Lutz / Schneider, Mycle

Erschienen in: zeo2. Jg. 1, H. 2, S. 28-31

Der Mythos der Wiedergeburt. Atomenergie im 21. Jahrhundert.

Mez, Lutz / Schneider, Mycle

Erschienen in: Osteuropa. Jg. 58, H. 4-5, S. 315-327

Instrumente zur Förderung von Umweltinnovationen. Bestandsaufnahme, Bewertung und Defizitanalyse.

Rennings, Klaus / Jacob, Klaus et al.

Erschienen in: Umweltbundesamt (UBA) / Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (Hrsg.), 02/2008, 266 S.

http://www.umweltdaten.de/publikationen/ ...

Geleitwort

Mez, Lutz

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften | 2008

Erschienen in: Massabié, Germán: Venezuela: A Petro-State Using Renewable Energies. (= Reihe Energiepolitik und Klimaschutz, Band 2; Hrsg. Lutz Mez), pp. 7-8,

Auf dem Weg in die Zukunft - Erneuerbare Energien.

Mez, Lutz / Brunnengräber, Achim

Hamburg: VSA-Verlag | 2008

Erschienen in: Altvater, Elmar / Brunnengräber, Achim (Hrsg.): Ablasshandel gegen Klimawandel? Marktbasierte Instrumente in der globalen Klimapolitik und ihre Alternativen. S. 216-233

Afghanistan: Die gescheiterte Mission.

Mez, Lutz / Abdolvand, Behrooz

Erschienen in: Blätter für deutsche und internationale Politik. Jg. 5, H. 4, S. 21-24

We are betting on the wrong horse. Two opponents of nuclear power speak out.

Mez, Lutz und Schneider, Mycle

The German Times | 2008

Erschienen in: The German Times. Vol. 2No. 2, February 2008. S. 13

"Öl ist und bleibt ein Dauerbrenner." Interview mit Lutz Mez und Matthias Adolf.

Mez, Lutz und Adolf, Matthias

Wirtschaftsblatt | 2008

Erschienen in: Wirtschaftsblatt Nr. 3081 v. 31.03.2008. S. 19

http://www.wirtschaftsblatt.at/home/boer ...

Geleitwort

Mez, Lutz

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften | 2008

Erschienen in: Hirschl, Bernd (Hg.): Erneuerbare Energien-Politik. Eine Multi-Level Policy-Analyse mit Fokus auf den deutschen Strommarkt. (= Reihe Energiepolitik und Klimaschutz, Band 2; Hrsg. Lutz Mez), S. 5-6

Nachhaltigkeitsstrategien in Deutschland und der EU Eine Zwischenbilanz aus umweltpolitischer Sicht

Lindemann, Stefan / Jänicke, Martin

Erschienen in: FFU-Report 02-2008, Forschungsstelle für Umweltpolitik, FU Berlin, 39 S.

Ansätze strategischer Nachhaltigkeitsplanung haben sich seit der Konferenz von Rio (1992) weltweit überdurchschnittlich schnell ausgebreitet. Dennoch bleiben ihre Funktion und Qualität weiter umstritten. Ausgehend von dieser Debatte werden hier exemplarisch die Nachhaltigkeitsstrategien Deutschlands und der Europäischen Union aus umweltpolitischer Sicht bewertet. Die Analyse der beiden Strategien zeigt, dass diese überwiegend hinter dem Steuerungsmodell der Agenda 21 zurückbleiben. Insbesondere im Hinblick auf die Ziel- und Ergebnisorientierung sowie die Förderung der horizontalen Umweltpolitikintegration sind erhebliche Defizite zu beobachten. Vor diesem Hintergrund sollten Nachhaltigkeitsstrategien zukünftig als institutioneller wie thematischer Rahmen aufgewertet werden, in dem die ökologische, ökonomische und soziale Langzeitperspektive der Gesellschaft systematisch und koordiniert zur Sprache kommt. Konkrete Verbesserungsvorschläge umfassen dabei insbesondere die Festlegung von Langfristzielen, die Verbesserung von Monitoring und Evaluation, horizontale Politikintegration durch integrierte Nachhaltigkeitsprüfung sowie eine gezielte Stärkung der institutionellen Basis des Nachhaltigkeitsprozesses.

Europäische Nachhaltigkeitsstrategien im Spannungsfeld von Umwelt- und Wettbewerbespolitik – eine kritische Zwischenbilanz

Lindemann, Stefan / Jänicke, Martin

Erschienen in: Zeitschrift für Umweltpolitik & Umweltrecht 31(3), pp. 355–392

Understanding water regime formation - A research framework with lessons from Europe

Lindemann, Stefan

Erschienen in: Global Environmental Politics 8(4), pp. 117-140

International river basins are mostly characterized by upstream-downstream externalities that involve asymmetric incentives to cooperate and, therefore, suggest a high conflict potential between riparian states. However, with more than 400 river basin treaties, cooperation along international rivers by far outweighs water-related conflicts. The abundance of international water cooperation despite the odds is puzzling and has so far received little systematic attention. Against this background, I develop a research framework that draws on international regime theory and combines power, interest, knowledge and contextbased approaches to water regime formation. In a second step, I probe the plausibility of my framework in two case studies on international water cooperation in the Rhine and Elbe river basins. The empirical findings suggest that there is no “one-answer-fits-all” in trying to explain water regime formation. While power-based approaches are of limited explanatory value, a thorough understanding of cooperation along the two international rivers requires the combination of interest, knowledge and context-based arguments.

Addressing the need for water service delivery in fragile states: The case of German donor involvement in Yemen.

Lindemann, Stefan

Berlin-Heidelberg-New York: Springer Verlag | 2008

Erschienen in: Scheumann, Waltina / Neubert, Susanne / Kipping, Martin (eds.): Water Politics and Development Cooperation: Local Power Plays and Global Governance, pp. 353-377

Assessment of the policy of sustainable biomass based heat supply at municipal level

Krug, Michael / Klavs, Gaidis / Kudrencikis, Ivars

Erschienen in: Latvian Journal of Physics and Technical Sciences, Vol. 45, No.1, pp.12-24.

Anstoß zur Nachhaltigkeit. Energieversorgung in Kaliningrad.

Krug, Michael

Erschienen in: Osteuropa, Jg. 58, H. 4-5, S. 295-313

Länder und Kommunen am Beispiel Deutschlands

Jörgensen, Kirsten

Erschienen in: Bundeszentrale für Politische Bildung (Hg.): Informationen zur Politischen Bildung (Heft 278), Umweltpolitik

Lessons for Poland? Germany’s Experiences with Renewable Electricity

Jankowska, Karolina / Schreurs, Miranda / Ciach, Ryszard

Erschienen in: Warsaw University of Technology (Ed.): Renewable energy - new technologies and ideas

Fotowoltaika w Polsce a w Niemczech [Photovoltaik in Polen und Deutschland]

Jankowska, Karolina

Erschienen in: Czysta Energia [Saubere Energie], grudzien 2008, 12(86)/2008 [Dezember 2008], S. 42

Megatrend Umweltinnovation. Zur ökologischen Modernisierung von Wirtschaft und Staat.

Jänicke, Martin

München: oekom Verlag | 2008

Erschienen in: 208 S.

In vielen Staaten der EU, vor allem in Deutschland, boomen derzeit die innovativen Umwelttechnologien. Dieser Trend bestätigt diejenigen, die seit Langem darauf hinweisen, dass eine anspruchsvolle Umweltpolitik wichtige Wachstums- und Modernisierungspotenziale besitzt. Und er widerlegt diejenigen, die einer anspruchsvollen Umweltpolitik unterstellen, sie behindere Wirtschaftswachstum. Wie Umweltinnovationen entstehen, wie sie angeregt und gefördert werden können und welchen Ansprüchen sie im Prozess der „ökologischen Modernisierung" genügen müssen, zeigt der erfahrene und renommierte Umweltpolitikforscher und Berater Martin Jänicke in diesem Buch. Martin Jänicke liefert ein analytisch fundiertes Plädoyer für eine anspruchsvolle Umweltpolitik. Er fordert einen radikalen technischen Wandel, um einen leistungsfähigen Innovationsprozess in Gang zu setzen, der Umweltbelastungen von wirtschaftlichem Wachstum abkoppelt.

Structure and Function of the Environmental Industry. The hidden Contribution to Sustainable Growth in Europe

Jänicke, Martin/Zieschank, Roland

Erschienen in: FFU-Report 01-2008, Forschungsstelle für Umweltpolitik, FU Berlin, 34 S.

FFU-Report-01-2008

The paper shows the results of a study, which the Environmental Policy Research Centre conducted in the context of the international research project: “Resource productivity, environmental tax reform and sustainable growth in Europe” (PETRE).1 PETRE is part of the Anglo-German Foundation research policy initiative: Creating sustainable growth in Europe. The study focuses on the “eco-industry”, their function, structure and dynamics in Germany and for Europe. It describes two faces of environmental industry: a more traditional part of end-of-pipe treatment or “pollution management” and the newer, fast growing part of eco-efficiency or “resource management”. The study gives a general explanation to this rapid growth. For many reasons ecoefficient innovation is a necessary condition for sustainable industrial growth. The authors come to the conclusion that this industry so far has been underestimated – not least because its dynamic creates big problems as regards statistical definitions. To a large extent this is an “invisible industry”. In a second step ban explorative analysis of the German environmental industry – the most advanced case in Europe – is done. Four selected parts of the environmental industry are analysed together with the related policies and instruments: Green power, eco construction (low energy buildings), fuel-efficient diesel cars and industrial recycling. The description of co-benefits includes higher employment, innovation and successful export. The explorative study shows the high importance of economic instruments in combination with regulation. The price increase of energy and raw materials plausibly has been important too. However, it cannot explain the specifics of the German success case.

Eine Dritte Industrielle Revolution? Wege aus der Krise ressourcenintensiven Wachstums 10. Eine Begriffsbestimmung

Jänicke, Martin / Jacob, Klaus

Erschienen in: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (Hg.): Die Dritte Industrielle Revolution - Aufbruch in ein ökologisches Jahrhundert, S. 10-31

http://www.bmu.de/mediathek/veroeffentli ...

Die dritte industrielle Revolution

dritte_industrielle_revolut

Jänicke, Martin / Jacob, Klaus

Erschienen in: Internationale Politik. Jg. 63, H. 10, S. 32-40

Flyer 3 ind Revol Otto Suhr Institut ...

Anspruchsvoller Umweltschutz kann ökonomische Erfolgsstories schreiben

Jänicke, Martin

Erschienen in: Interview in: Promotion Business, Nr. 30, August 2008

Umweltvorreiter sind Gewinner

Jänicke, Martin

Düsseldorf: VDI Verlag | 2008

Erschienen in: Interview in: VDI-Nachrichten, 19. 12. 2008.

Book review of: Robert Pekkanen: Japan’s Dual Civil Society

Schreurs, Miranda

Erschienen in: Journal of Japanese Studies, vol. 34, no. 1, 2008, pp. 120-123

Frei Atmen! Umweltschutz und Wirtschaftswachstum: Das große chinesische Paradoxon

frei_atmen_fundiert

Schreurs, Miranda

Erschienen in: fundiert. Wissenschaftsmagazin der Freien Universität Berlin. Themenheft Freiheit. 02/2008, S. 56-63

http://www.fu-berlin.de/presse/publikati ...

Japan

Schreurs, Miranda

New York: Cambridge University Press | 2008

Erschienen in: In: Kopstein, Jeffry/Lichbach, Mark (Eds.): Comparative Politics. Interests, Identities, and Institutions in a Changing Global Order, pp. 181-216

Umweltschutz im Zeichen des Klimawandels. Umweltgutachten 2008

Jänicke, Martin (Mitautor)

Berlin: Erich Schmidt Verlag | 2008

Erschienen in: Herausgeber: Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU)

Was uns die bisherigen Erfahrungen lehren.

Schreurs, Miranda A.

Hamburg: VSA-Verlag | 2008

Erschienen in: Altvater, Elmar / Brunnengräber, Achim (Hrsg.): Ablasshandel gegen Klimawandel? Marktbasierte Instrumente in der globalen Klimapolitik und ihre Alternativen. S. 21-34

Instruments for Environmental Policy Integration in 30 OECD Countries

Innovation In Environmental Policy? Integrating the Environment for Sustainability

Jacob, Klaus / Volkery, Axel / Lenschow, Andrea

Cheltenham (UK), Camberley (UK), Northampton (USA): Edward Elgar Publishing | 2008

Erschienen in: Jordan, Andrew J.; Lenschow, Andrea (Eds.): Innovation in Environmental Policy? Integrating the Environment for Sustainability

Die schwierige Integration von Nachhaltigkeitsaspekten

Jacob, Klaus

München: Oekom Verlag | 2008

Erschienen in: Ökologisches Wirtschaften 4-2008, S. 15-17

Improving the Practice of Impact Assessment.

Jacob, Klaus / Hertin, Julia et. al.

Erschienen in: pp. 17

evia_policy_paper

State of the Art - Conceptualising Environmental Policy Convergence

Holzinger, Katharina / Jörgens, Helge / Knill, Christoph

Cambridge: Cambridge University Press | 2008

Erschienen in: Holzinger, Katharina / Knill, Christoph / Arts, Bas (eds.) (2008): Environmental Policy Convergence in Europe. The Impact of International Institutions and Trade, pp. 7-29

REACH als Beispiel für hybride Formen von Steuerung und Governance

Hey, Christian / Jacob, Klaus / Volkery, Axel

Wiesbaden: VS Verlag | 2008

Erschienen in: Schuppert, Gunnar Folke und Zürn, Michael (Hrsg.): Governance in einer sich wandelnden Welt. PVS Sonderheft 41/2008, S. 430-451

Policy Appraisal

Innovation In Environmental Policy? Integrating the Environment for Sustainability

Hertin, Julia / Jacob, Klaus / Volkery, Axel

Cheltenham (UK), Camberley (UK), Northampton (USA): Edward Elgar Publishing | 2008

Erschienen in: Jordan, Andrew J.; Lenschow, Andrea (Eds.): Innovation in Environmental Policy? Integrating the Environment for Sustainability

Umwelt und Innovation - Eine Evaluation von EU-Strategien und Politiken.

Hertin, Julia / Jacob, Klaus / Kahlenborn, Walter

Erschienen in: Umweltbundesamt (UBA) / Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (Hrsg.), 01/2008, 266 S.

http://www.umweltdaten.de/publikationen/ ...

A Comparative History of US and Japanese Environmental Movements

Forrest, Richard / Schreurs, Miranda / Penrod, Rachel

Erschienen in: Karan, P. P. / Suginuma, Unryu (Eds.): Grassroots Environmental Movements in Japan and the United States, University of Kentucky Press, pp. 13-37

Stromsparen im Haushalt. Trends, Einsparpotenziale und neue Instrumente für eine nachhaltige Energiewirtschaft

Fischer, Corinna (Hrsg.)

München: Oekom Verlag | 2008

Erschienen in: 207 Seiten

Die deutschen Haushalte verbrauchen immer mehr Strom. Über 27 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland gehen auf ihre Kosten – damit sind sie der zweitgrößte Verbraucher nach der Industrie. Während in Industrie und Handel Sparmaßnahmen greifen, steigt der Verbrauch in Privathaushalten weiter ungebremst an, obwohl es bereits viele Maßnahmen für Einsparungen gibt. Autor(inn)en aus Wissenschaft und Praxis präsentieren in diesem Buch neue Ansätze und diskutieren die Probleme zur Stromeinsparung in Haushalten: Wie können politische Instrumente – im Ausland erfolgreich eingeführt – auf Deutschland übertragen werden? Warum werden aussichtsreiche Modellprojekte nicht breiter eingesetzt? Wie lassen sich verschiedene politische Instrumente sinnvoll verzahnen? Das Buch gibt einen Überblick über Verbrauchstrends, Einsparpotenziale und Steuerungsinstrumente und bietet Lösungen, wie der Stromverbrauch in Haushalten dauerhaft gesenkt werden kann.

Feedback on household electricity consumption: a tool for saving energy?

Fischer, Corinna

Erschienen in: Energy Efficiency, Vol. 1, No. 1, pp. 79-104

http://www.springerlink.com/content/276m ...

ERENE - Eine Europäische Gemeinschaft für Erneuerbare Energien.

Schreyer, Michaele / Mez, Lutz

Erschienen in: Heinrich Böll Stiftung (Hrsg.): Band 3 der EUROPA Reihe. 96 S.

Vom Erfolg anderer lernen. Policy-Transfer und seine Voraussetzungen

Tews, Kerstin

München: oekom Verlag | 2008

Erschienen in: Fischer, C. (Hrsg.): Stromsparen im Haushalt. Trends, Einsparpotenziale und neue Instrumente für eine nachhaltige Energiewirtschaft, S. 79-89

Windenergie im Ländervergleich. Steuerungsimpulse, Akteure und technische Entwicklungen in Deutschland, Dänemark, Spanien und Großbritannien

Bechberger, Mischa / Mez, Lutz / Sohre, Annika (Hrsg.): Windenergie im Ländervergleich

Bechberger, Mischa / Mez, Lutz / Sohre, Annika (Hrsg.)

Frankfurt/M: Verlag Peter Lang | 2008

Erschienen in: S. 222

Die Windenergie erlebt einen Höhenflug. Zwischen 1997 und 2007 erhöhte sich die weltweit installierte Windenergieleistung von 7500 MW auf mehr als 94000 MW und innerhalb der EU im gleichen Zeitraum von 4750 MW auf über 57000 MW. Zur Erfüllung der europäischen und internationalen Klimaschutzziele leistet die Windenergie damit einen sehr wichtigen Beitrag. Die jüngsten Erfolge beruhen zu einem großen Teil auf einem kontinuierlichen Lernprozess in wenigen Pionierländern. Das Buch untersucht diesen Prozess anhand einiger ausgewählter Schlüsselländer. Ausgehend von einem mehrjährigen Forschungsprojekt zur Innovationsbiographie der Windenergie in Deutschland sowie einer vergleichenden Studie zur Entwicklung der Windenergie in Dänemark, Spanien und Großbritannien werden die wichtigsten Ergebnisse dieser Untersuchungen in diesem Band zusammengeführt.

Langfristpolitik und sozial-ökologischer Wandel. Einführung in das Schwerpunktthema.

Arnold, Marlen / Jacob, Klaus / Siebenhüner, Bernd

München: oekom Verlag | 2008

Erschienen in: Ökologisches Wirtschaften. 2/2008. S. 14-15.

Demokratieexport? Die außenpolitischen Leitlinien der USA seit Ende der Blockkonfrontation.

Adolf, Matthias

Saarbrücken: VDM Verlag Dr. Müller | 2008

Erschienen in: 106 S.

Diversifizierung des europäischen Gasbedarfs und die kaspischen Gasressourcen.

Abdolvand, Behrooz / Mez, Lutz

Berlin: Verlag Dr. Köster | 2008

Erschienen in: Aghayev, Mardan / Suleymanova, Ruslana (Hrsg.): Jahrbuch Aserbaidschanforschung 2008. S. 97-101

Wachstum als Illusion? Nationaler Wohlfahrtsindex

poe_112_zieschank

Zieschank, Roland / Diefenbacher, Hans

München: oekom Verlag | 2008

Erschienen in: In: Politische Ökologie, Jg. 26, H. 112-113, S. 96-97, oekom Verlag, München 2008

Politische Ökologie

Die kaspischen Energieressourcen und die geoökonomischen Interessen der USA: Die Kaspische Region in einer multipolaren Welt

08_abdolvand_die_kaspischen_energieressourcen

Abdolvand, Behrooz

Saarbrücken: VDM Verlag Dr. Müller | 2008

Erschienen in: S. 500

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion erschienen die unabhängigen Staaten der Kaspischen Region auf der globalen politischen Bühne und im Visier der westlichen Mächte. Seitdem wird vor allem von den USA versucht, ihre politischen und wirtschaftlichen Interessen in der Region durchzusetzen und gleichzeitig den Einfluss Russlands einzudämmen. Die USA verfolgen ihre Ziele durch die Einbindung einiger Regierungen Zentralasiens und des Kaukasus in Programme wie die "Partnership for Peace" oder der Koalition im "War on Terror". Von einer geopolitischen Perspektive erscheint die Europäische Union als Junior-Partner der USA in der Region. Beide sind in Afghanistan militärisch beteiligt und haben im Rahmen von NATO und OSZE bewaffnete Truppen in mehreren Ländern der Kaspischen Region stationiert. Durch die Verfolgung einer Strategie der Eindämmung versuchen die westlichen Mächte den Einfluss Russlands sowie der regionalen Mächte wie Iran und China zu begrenzen. Dennoch kann man bei einer Betrachtung aus einer geoökonomischen Perspektive von einem regionalen Wettbewerb zwischen den USA und der EU sprechen. Der Zugang zu den Energie-Ressourcen der Region ist für die USA ebenso wichtig wie für die EU. Während die "Baku-Tiblissi-Ceyhan-Pipeline" unter amerikanischer Aufsicht errichtet wurde, werden die europäischen Interessen Rund um den Bau der "Nabucco-Pipeline" offensichtlich. Außerdem strebt Russland, gestützt auf die aus Sowjetzeiten vorhandene Pipeline-Infrastruktur, erneut nach politischem und wirtschaftlichen Einfluss auf sein "Nahes Ausland", während der Westen an der Integration der kaspischen Länder in die Weltwirtschaft interessiert sind. Diese Arbeit beschäftigt sich mit den geopolitischen und geoökonomischen Auswirkungen der Integration der kaspischen Region in die Weltwirtschaft sowohl aus theoretischer als auch empirischer Perspektive.

Sustainability effects of the manufacturing and application of nanotechnological products

Steinfeld, Michael/ v. Gleich, Arnim/ Petschow, Ulrich/ Haum, Rüdiger

Springer Publishing House | 2008

Einleitung: Von der „Agrarwende“ zur reflexiven Agrarpolitik.

Feindt, Peter H./ Gottschick, Manuel/Mölders, Tanja/ Müller, Franziska/ Sodtke, Rainer/ Weiland, Sabine

Berlin: Edition Sigma | 2008

Erschienen in: diess. (Hg.): Nachhaltige Agrarpolitik als reflexive Politik. Plädoyer für einen neuen Diskurs zwischen Politik und Wissenschaft.

Nachhaltige Agrarpolitik als kontroverses Diskursfeld: Naturkonzepte und gesellschaftliche Ordnungsvorstellungen in den agrarpolitischen Paradigmen.

Feindt, Peter H./ Gottschick, Manuel/ Mölders, Tanja/ Müller, Franziska/ Sodtke, Rainer/ Weiland, Sabine

Berlin: Edition Sigma | 2008

Erschienen in: diess. (Hg.): Nachhaltige Agrarpolitik als reflexive Politik. Plädoyer für einen neuen Diskurs zwischen Politik und Wissenschaft.

Nachhaltige Agrarpolitik als reflexive Politik. Plädoyer für einen neuen Diskurs zwischen Politik und Wissenschaft.

Feindt, Peter H./ Gottschick, Manuel/ Mölders, Tanja/ Müller, Franziska/ Sodtke, Rainer/ Weiland, Sabine

Berlin: Edition Sigma | 2008

Die „Agrarwende“. Zur Bedeutung von Emblemen in agrarpolitischen Konflikten.

Weiland, Sabine

Berlin: Edition Sigma | 2008

Erschienen in: Peter H. Feindt, Manuel Gottschick, Tanja Mölders, Franziska Müller, Rainer Sodtke und Sabine Weiland (Hg.): Nachhaltige Agrarpolitik als reflexive Politik. Plädoyer für einen neuen Diskurs zwischen Politik und Wissenschaft.

Klima-Kapitalismus der EU. Klimaschutz als Wettbewerbspolitik

Brunnengräber, Achim / Dietz, Kristina / Wolf, Simon

Erschienen in: Widerspruch 54/28, S. 41-52

Mit mehr Ebenen zu mehr Gestaltung? Multi-Level-Governance in der transnationalen Sozial- und Umweltpolitik

Brunnengräber, Achim / Burchardt, Hans-Jürgen / Görg, Christoph (Hrsg.)

Das Parlament im Globalisierungsprozess. Ein Desiderat in der Parlamentarismus- und Global Governance-Forschung

Brunnengräber, Achim / Beisheim, Marianne

Erschienen in: Zeitschrift für Internationale Beziehungen (ZIB) 2008 (1), S: 73-100

Der europäische Klima-Kapitalismus. Umstrittenes Klima- und Energiepaket.

Brunnengräber, Achim / Dietz, Kristina / Wolf, Simon

Erschienen in: W & E 03-04/2008 (www.weltwirtschaft-und-entwicklung.org), S. 4-5

Die Ökonomie des Klimawandels

Brunnengräber, Achim

Erschienen in: Ökologisches Wirtschaften, 4/2008, S. 30-33

Das Klima in den Nord-Süd-Beziehungen

Dietz, Kristina / Brunnengräber, Achim

Erschienen in: Peripherie, Zeitschrift für Politik und Ökonomie in der Dritten Welt, Schwerpunkt: Klima – Politik und Profit, Nr. 112, 28. Jg. 2008, S. 400-428

Wohin steuert die internationale Klimapolitik? Zum Verhältnis von Politik, wirtschaftlichen Interessen und sozial-ökologischer Nachhaltigkeit

Brunnengräber, Achim / Moritz, Florian

Peter Lang Verlag | 2008

Erschienen in: Amelung, Nina; Mayer-Scholl, Barbara; Schäfer, Martina; Weber, Janine (Hrsg.) (2008): Einstieg in nachhaltige Entwicklung

Money and Financing Global Environmental Governance

Altvater, Elmar / Brunnengräber, Achim / Knothe, Bettina

Erschienen in: Report on the Garnet PhD Winter School, January 17 to 19 2008, Berlin, Germany (download: www.globalpolicy.de)

Der Bali-Konsens als Problem für das Klima. Eine Kritik der Ergebnisse der Klimakonferenz

Brunnengräber, Achim / Dietz, Kristina

Erschienen in: W & E 1/2008 (www.weltwirtschaft-und-entwicklung.org), S. 1-2

Klima-Kapitalismus der Europäischen Union.

Brunnengräber, Achim

Erschienen in: Altvater, Elmar; Brunnengräber, Achim (Hrsg.) (2008): Ablasshandel gegen Klimawandel? Marktbasierte Instrumente in der globalen Klimapolitik und ihre Alternativen

Multi-Level-Governance in der transnationalen Politik – neue Perspektiven auf Nord-Süd-Verhältnisse?

Brunnengräber, Achim / Randeria, Shalini

Erschienen in: Brunnengräber, Achim; Burchardt, Hans-Jürgen; Görg, Christoph (Hrsg.) (2008): Mit mehr Ebenen zu mehr Gestaltung? Multi-Level-Governance in der transnationalen Sozial- und Umweltpolitik

Letzte Aktualisierung: 05.05.2013

News

Termine