Dr. Maria Rosaria Di Nucci

IMG_5396-sw

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Adresse Ihnestraße 22
Raum 3.14
D-14195 Berlin
Telefon (+)49 - 30 - 838 56271
Fax (+)49 - 30 - 838 56685
E-Mail dinucci@zedat.fu-berlin.de

Zur Person

Forschungsschwerpunkte 

Gremienarbeit 

Aktuelle Projekte

Abgeschlossene Projekte

Publikationen

Zur Person

Maria Rosaria Di Nucci arbeitet als Consultant und ist seit 2004 am FFU tätig. Sie studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Rom und promovierte an der Science Policy and Technology Research Unit (SPRU) der Sussex Universität (PhD, 1987). Zuvor war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin (1985-88) und Lehrbeauftragte (1988-89) am Institut für Volkswirtschaftslehre, Fachgebiet Industrieökonomik der TU-Berlin und als Gruppenleiterin/stellvertretende Referatsleiterin (1989-2002) bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung in Berlin im Klimaschutzreferat beschäftigt. Seit 1999 ist Frau Di Nucci Sachverständige für die EU-Kommission und evaluiert außerdem Programme und Projekte im Umwelt- und Energiebereich im Auftrag von verschiedenen Europäischen Forschungsorganisationen. Im Rahmen des EU-Vorhabens CONCERTO Plus (Plattform zur Unterstützung der EU-Kommission bei der Förderung der CONCERTO-Initiative) war sie im Zeitraum 2005-2010 für das Monitoring der Concerto-Städte zuständig (Assessment des Planungs- und Implementierungsprozesses sowie sozio-ökonomische Evaluierung).

Forschungsschwerpunkte

Regulierung von Energiemärkten, Smart Grid/Smart Metering, Atompolitik im internationalen Vergleich, Vergleichende Energie- und Klimapolitik, Förderinstrumente für erneuerbare Energien, Evaluationsmethodik und Impact Assessment

Gremienarbeit

  • Sachverständige für die EU-Kommission (Horizon 2020)
  • Mitglied der Expertengruppe der EU Kommission zum Assessment der Fusion for Energy- F4E (2014)
  • Sachverständige für die EU-Kommission (5.,6.,7. Rahmenprogramme, Intelligent Energy Europe, CIP), Competitiveness and Innovation Framework Programme (ICT-PSP)
  • Sachverständige für FFG Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft und KLIEN (Klima- und Energiefonds der österreichischen Bundesregierung)
  • Sachverständige für Nordic Energy Research Oslo
  • Sachverständige für European Science Foundation, Straßburg
  • Vorsitz der Gesamtevaluation von E Mission Austria (Calls 2012; 2013) und Energieforschungsprogramm (2014, 2015, 2016)
  • Mitglied der Expertengruppen der EU Kommission zum Assessment von Fuel Cell & Hydrogen Joint Undertaking (2010-11; 2013)
  • Mitglied der Expertengruppen der EU Kommission zum Assessment vonIMI Joint Undertaking (2013)
  • Mitglied der Expertengruppen der EU Kommission zum Assessment von Clean Sky (2103) Joint Undertaking
  • Scientific Committee der Turin School of Local Regulation (seit 2012)
  • Mitglied der Arbeitsgruppe “Soziale Bilanzierung der Energiewende” der Plattform Energiewende des Institute for Advanced Sustainability Studies e.V. (IASS)
  • Mitglied der „REFORM Group“ (Restructuring Energy System for Optimal Resource Management)

Aktuelle Projekte

Abgeschlossene Projekte

Publikationen

  • Di Nucci, Maria Rosaria (forthcoming): From Military to Early Civilian Applications: A Historical Review of the Success of the Light Water Reactor Technology.

  • Di Nucci, Maria Rosaria; Isidoro Losada, Ana Maria; Brunnengräber, Achim (forthcoming): From the "right to know" to the "right to object". A comparative Perspective on Participation and Acceptance in Siting Procedures for HLW Repositories.
  • Di Nucci , Maria Rosaria; Russolillo, Daniele. The fuzzy Europeanization of the Italian RES Policies: the Paradox of meeting Targets without Strategic Capacity (i.E.) in: Solorio, Israel and Helge Jörgens (eds.) (2017 i.E.): A Guide to EU Renewable Energy Policy. Comparing Europeanization and Domestic Policy Change in EU Member States, Cheltenham: Edward Elgar, 121-140.
  • Di Nucci, Maria Rosaria; Brunnengräber, Achim (2017, i.E.): Freiwilligkeit als Königsweg? Über die Suche nach einem Standort für radioaktive Reststoffe, in: Sommer, Jörg (Hrsg): Kursbuch Bürgerbeteiligung.