Dr. Klaus Müschen

Dr. Klaus Müschen arbeitet seit 35 Jahren im Klimaschutz und zur Energiewende. Von 2006 bis 2016 leitete er die Abteilung „Klimaschutz und Energie“ am Umweltbundesamt in Dessau. Die Abteilung erstellt grundlegende Studien und Vorschläge zu dem Energieprogramm der Bundesregierung, zur Vorbereitung der Klimakonferenzen  des UNFCCC sowie zur nationalen Berichterstattung der Energie- und Klimapolitik.  Von 1989 bis 2005 leitete er das Referat Klimaschutz und Energieplanung/Informations-system Umwelt der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz des Landes Berlin. In dieser Zeit vertrat er Berlin im Aufsichtsrat der Berliner Energieagentur. Nach dem Studium der Elektrotechnik und Sozialwissenschaften an der Universität Hannover promovierte er 1979 in Politischer Wissenschaft und Soziologie. Danach arbeitete er als Berufsschullehrer und war seit 1981 Hochschulassistent für Elektrotechnik an der Universität Hamburg. Nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl arbeite er zwei Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Öko-Institut in Freiburg zu Ausstiegsszenarien und zu Energiedienstleistungen.