Dispositive der Angst. Zur massenmedialen Konstruktion der Terrorismusgefahr im interkulturellen Vergleich

Leiter

Prof. Dr. Jürgen Gerhards
Dr. Mike S. Schäfer

Mitarbeiter

Ishtar Al-Jabiri
Antje Glück
Juliane Seifert

Fragestellung

Individuen und Gruppen reagieren auf Ereignisse, die sie als Bedrohung interpretieren, mit Angst und Furcht. In der westlichen Welt wird gegenwärtig v.a. das Handeln islamistischer Terrorgruppen als zentrale Bedrohung interpretiert; in der islamischen Welt werden hingegen die völkerrechtlich teils unzureichend legitimierten Interventionen v.a. westlicher Länder als Staatsterrorismus interpretiert. Diese empfundenen Bedrohungen können zur Mobilisierung breiter Bevölkerungsgruppen sowie zur (De)Legitimierung global wirksamer Politiken führen. Die entsprechenden Wahrnehmungen und Interpretationen von Bedrohungen speisen sich dabei meist nicht aus der unmittelbaren Erfahrung, sondern sind über Massenmedien vermittelt, die zentrale Institutionen der Konstruktion von Bedrohung und Angst darstellen. Vor diesem Hintergrund wird das beantragte Projekt eine Analyse der Medienberichterstattung über terroristische Bedrohungen im Vergleich westlicher und islamischer Länder vorlegen. Dabei sollen die massenmedial - konkreter: im Fernsehen - dargestellten Bedrohungen und damit verbundenen massenmedialen Emotionalisierungsstrategien in einer kulturvergleichenden Perspektive herausgearbeitet werden.

Laufzeit

2008-2010

Förderung

Das Projekt wird im Rahmen des Exzellenzclusters "Languages of Emotions" gefördert.

Publikationen

  • Gerhards, Jürgen & Mike S. Schäfer (2013): Terrorism Coverage in the Media. Comparing the main News of CNN, Al Jazeera, BBC and ARD. International Communication Gazette.Online first: http://gaz.sagepub.com/content/early/recent.

  • Gerhards, Jürgen & Mike Schäfer (2012): Terrorismus-Berichterstattung zwischen nationalen Spezifika und globaler Standardisierung [Terrorism News Coverage Between National Specifics and Global Standardisation]. Medien & Kommunikation (Sonderband „Grenzüberschreitende Medienkommunikation“): 115-140.

  • Gerhards, Jürgen, Mike S. Schäfer, Ishtar Al-Jabiri & Juliane Seifert (2011):Terrorismus im Fernsehen. Formate, Inhalte und Emotionsdarstellungen bei CNN, Al Jazeera, BBC, ARD und RTL [Terrorism on Television]. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaft.