Transnationales Humankapital und soziale Ungleichheit. Eine Längsschnittanalyse

Leitung

Prof. Dr. Jürgen Gerhards

Prof. Dr. Silke Hans (Georg-August-Universität Göttingen)

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Dipl. rer. soc. Sören O. Carlson (bis März 2016)

Daniel Drewski, M.A.

Studentische Mitarbeiterin

Mira Müller, B.A.

Projektlaufzeit und Fragestellung

1. Phase: Transnationales Humankapital und soziale Ungleichheit. Eine Längsschnittanalyse (2011 – 2013)

Im Kontext von Globalisierungs- und Transnationalisierungsprozessen der vergangenen Jahrzehnte haben sich die Anforderungen an die Menschen im Bildungssystem und am Arbeitsmarkt verändert, Fremdsprachenkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen werden immer wichtiger. Während die Bildungsforschung hinreichend häufig gezeigt hat, dass der Zugang zu Bildung(sabschlüssen) und darüber vermittelt zu Berufspositionen in hohem Maße sozial selektiv erfolgt, scheint die Analyse des klassen- und schichtspezifischen Zugangs zu transnationalem Humankapital weitgehend unerforscht zu sein. Da solches Kapital insbesondere durch Auslandsaufenthalte erworben wird, möchten wir untersuchen, (1) welche sozialen Ungleichheiten es bei Jugendlichen in Deutschland im Zugang zu schulischen Auslandsaufenthalten gibt und wie man diese erklären kann und (2) welche Effekte solche Auslandsaufenthalte und das damit erworbene transnationale Kapital auf den weiteren Ausbildungsweg und den Berufseinstieg haben. Diesen beiden Forschungsfragen gehen wir mit Hilfe einer Sekundäranalyse der Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) nach. (3) Ergänzt werden diese umfragebasierten Mikroanalysen durch eine Analyse der veränderten Rahmenbedingungen, die transnationales Humankapital erst zu einer wichtigen Ressource werden lassen, indem wir mit Hilfe einer Inhaltsanalyse von Stellenanzeigen das veränderte Anforderungsprofil an Berufe rekonstruieren.

2. Phase: Transnationales Humankapital und soziale Ungleichheit. Ländervergleichende Erweiterung und qualitative Vertiefung (2014 – 2016)

Im Nachfolgeprojekt verfolgen wir zwei Ziele. (1) Wir wollen unsere allein auf Deutschland bezogenen Ergebnisse aus der ersten Projektphase durch ländervergleichende Analysen erweitern, um mehr über den Einfluss von Kontextfaktoren auf die Nachfrage nach und den Erwerb von transnationalem Kapital zu erfahren. Dazu wird zum einen die quantitative Inhaltsanalyse von Stellenanzeigen in deutschen Tageszeitungen um eine entsprechende Inhaltsanalyse niederländischer und britischer Tageszeitungen ergänzt. Zum anderen erweitern wir die Analyse des Zusammenhangs von sozialer Ungleichheit und des Erwerbs von transnationalem Humankapital durch die Einbeziehung komparativer Datensätze. (2) Die in der ersten Projektphase erfolgte quantitative Analyse zu sozialen Ungleichheiten im Erwerb von transnationalem Kapital ermöglicht es uns nicht, die hierbei wirkenden klassenspezifischen Mechanismen genau zu bestimmen. Daher rekonstruieren wir mithilfe einer qualitativen Untersuchung – in Form einer leitfadengestützten Befragung von Eltern mit unterschiedlichem Klassenhintergrund –detailgenau jene Prozesse und Mechanismen, die zum Erwerb von transnationalem Humankapital und zur Reproduktion sozialer Ungleichheit beitragen.

Förderung

Das Projekt wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.

Publikationen

Monographie und Herausgeberschaft

  • Gerhards, Jürgen, Silke Hans & Sören Carlson (2016): Klassenlage und transnationales Humankapital. Wie Eltern der mittleren und oberen Klassen ihre Kinder auf die Globalisierung vorbereiten. Wiesbaden: Springer VS.
  • Gerhards, Jürgen, Silke Hans & Sören Carlson (Hrsg.) (2014): Globalisierung, Bildung und grenzüberschreitende Mobilität. Wiesbaden: Springer VS.

Artikel in Fachzeitschriften mit Peer-Review und in Sammelbänden

  • Carlson, Sören, Jürgen Gerhards & Silke Hans (2016): Educating Children in Times of Globalisation: Class-specific Child-rearing Practices and the Acquisition of Transnational Cultural Capital. Sociology, Online First, DOI: 10.1177/0038038515618601
  • Gerhards, Jürgen & Boróka Németh (2015): Ökonomisches Kapital der Eltern und Medizinstudium im Ausland. Wie Europäisierungs- und Globalisierungsprozesse die Reproduktion sozialer Ungleichheiten verändern. Berliner Journal für Soziologie 25 (3), S. 283-301.
  • Gerhards, Jürgen, Silke Hans & Sören Carlson (2014): Transnationales Humankapital, Reprivatisierung der Ausbildung und neue soziale Ungleichheiten. In: Löw, Martina (Hrsg.): Vielfalt und Zusammenhalt. Verhandlungen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bochum und Dortmund 2012. Frankfurt a.M.: Campus, S. 385-399.
  • Gerhards, Jürgen & Silke Hans (2014): Explaining Citizens’ Participation in a Transnational European Public Sphere. Comparative Sociology 13(5), S. 667-691.
  • Gerhards, Jürgen, Silke Hans & Sören Carlson (2014): Transnationales Humankapital. Einleitende Bemerkungen zu Kontextbedingungen, Erwerb und Verwertbarkeit von transnationalen Kompetenzen. In: Gerhards, Jürgen, Silke Hans & Sören Carlson (Hrsg.): Globalisierung, Bildung und grenzüberschreitende Mobilität. Wiesbaden: Springer VS, S. 7-19.
  • Gerhards, Jürgen, Silke Hans & Sören Carlson (2014): Die Renditen von transnationalem Humankapital: Das Beispiel „Partizipation an einer transnationalen europäischen Öffentlichkeit“. In: Gerhards, Jürgen, Silke Hans & Sören Carlson (Hrsg.): Globalisierung, Bildung und grenzüberschreitende Mobilität. Wiesbaden: Springer VS, S. 259-293.
  • Carlson, Sören, Jürgen Gerhards & Silke Hans (2014): Klassenunterschiede im Zugang zu transnationalem Humankapital. Eine qualitative Studie zu schulischen Auslandsaufenthalten. In: Gerhards, Jürgen, Silke Hans & Sören Carlson (Hrsg.): Globalisierung, Bildung und grenzüberschreitende Mobilität. Wiesbaden: Springer VS, S. 127-152.
  • Gerhards, Jürgen & Silke Hans (2013): Transnational Human Capital, Education, and Social Inequality. Analyses of International Student Exchange. Zeitschrift für Soziologie 42 (2), S. 99-117.

Working Papers und Sonstige

  • Gerhards, Jürgen, Silke Hans, Sören Carlson & Daniel Drewski (2015): Die Globalisierung des Arbeitsmarktes: Die Veränderung der Nachfrage nach transnationalem Humankapital im Zeitverlauf (1960-2014) und im Ländervergleich auf der Grundlage einer Analyse von Stellenanzeigen. BSSE Arbeitspapier Nr. 35. Berlin: Freie Universität Berlin.
  • Gerhards, Jürgen & Boróka Németh (2015): Ökonomisches Kapital der Eltern und Medizinstudium im Ausland. Wie Europäisierungs- und Globalisierungsprozesse die Reproduktion sozialer Ungleichheiten verändern. BSSE Arbeitspapier Nr. 34. Berlin: Freie Universität Berlin.
  • Rasche, Sarah (2014): Transnationales Humankapital und soziale Ungleichheit. Eine qualitative Studie über elterliche Motive für die Wahl bilingualer Grundschulen. BSSE Arbeitspapier Nr. 31. Berlin: Freie Universität Berlin.
  • Gerhards, Jürgen (2012): Privat investieren – global lernen. Transnationales Humankapital und soziale Ungleichheit. WZB-Mitteilungen 138, S. 24-26.
  • Gerhards, Jürgen & Silke Hans (2012): Virtuelle Transnationalisierung. Partizipation der EU-Bürger an einer transnationalen europäischen Öffentlichkeit. BSSE Arbeitspapier Nr. 27. Berlin: Freie Universität Berlin.
  • Gerhards, Jürgen & Silke Hans (2012): Transnationales Bildungskapital und soziale Ungleichheit. BSSE Arbeitspapier Nr. 25. Berlin: Freie Universität Berlin.

Vorträge

  • „Wir hatten das eigentlich schon immer vor für unser Kind.“ Soziale Ungleichheiten bei Auslandsaufenthalten von Schüler/-innen, Sommeruniversität des Evangelischen Studienwerks Villigst, Sep 2015
  • Educating Children in Times of Globalisation: Class-specific Child-rearing Practices and the Acquisition of Transnational Human Capital, 12th Conference of the European Sociological Association, RN10S17: „School Achievement – Social and Human Capital“, Prag, Aug 2015
  • Educating Children in Times of Globalisation: Class-specific Child-rearing Practices and the Acquisition of Transnational Human Capital, American Sociological Association Annual Meeting, Regular Session „Transnational Processes“, Chicago, Aug 2015
  • Transnationales Humankapital und soziale Ungleichheit, Tagung „Soziale Ungleichheit und transnationales Kapital“ der DGS-Sektion „Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse“ und des DFG-Projekts „Transnationales Humankapital und soziale Ungleichheit“, Wissenschaftszentrum, Berlin, Nov 2012
  • Transnationales Bildungskapital, Reprivatisierung der Ausbildung und neue soziale Ungleichheiten, 36. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Plenum 5: „Erzeugung und Legitimierung sozialer Ungleichheiten durch Bildung, Sozialstaat und Professionen“, Ruhr-Universität Bochum, Okt 2012
  • Transnationales Bildungskapital und Mehrsprachigkeit als Ressource neuer Ungleichheit in einer globalisierten Welt, Georg-August-Universität Göttingen, Jun 2012

Tagung „Soziale Ungleichheit und transnationales Kapital“ (2012)

Tagung der Sektion „Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse“ in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie und des DFG-Projekts „Transnationales Humankapital und soziale Ungleichheit“, Freie Universität Berlin, am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) vom 9.-10. November 2012.

Tagungsprogramm

Publikation der Tagungsbeiträge

Codebuch

Codebuch zur Inhaltsanalyse von Stellenanzeigen im Rahmen des Forschungsprojekts