Springe direkt zu Inhalt

Prof. Dr. Gülay Çağlar

Gülay-Website_neu
Image Credit: SCRIPTS/Katy Otto

Gender and Diversity Division

Professor

Address
Ihnestr. 22
Room 230
14195 Berlin
Email
gender-diversity[at]polsoz.fu-berlin.de

Office hours

Summer Semester 2023

The office hours will take place on Fridays between 9:00 and 11:00 am. Please register at gender-diversity[at]polsoz.fu-berlin.de with the reason for the meeting.

In the lecture-free time the office hours will take place on:
24.02., 03.03., 17.03., 24.03. and 14.04. from 10:00-11:30 am.



Wissenschaftlicher Werdegang

seit 06/2016 Professorin für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Gender und Vielfalt, Freie Universität Berlin.

2013-2016 Teilprojektleiterin im BMBF-Projekt „HORTINLEA – Diversifying Food Systems. Horticultural Innovations and Learning for Improved Nutrition And Livelihood in East Africa“ an der Humboldt-Universität zu Berlin. Leitung der Teilprojekte 7b (Meal Cultures in Market Trends and Consumption Habits) und 10 (Gender Orders: Embedding Gender into Hortincultural Value Chains).

2011/2012 Vertretung der Juniorprofessur Gender/Postcolonial Studies, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften, Exzellenzcluster „Normative Ordnungen“, Goethe-Universität Frankfurt/M.

2006-2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet „Gender und Globalisierung“, Lebenswissenschaftliche Fakultät, ADT-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

2007 Promotion im Fach Politikwissenschaft, Universität Kassel; Promotionsthema: „Engendering der Makroökonomie und Handelspolitik. Geschlechterwissen und ökonomisches Wissen in der Global Economic Governance“

2001-2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet „Globalisierung und Politik“, Fachbereich für Gesellschaftswissenschaften, Universität Kassel

1995/1996 Auslandssemester an der University of Swansea, UK

1993-2000 Studium der Politikwissenschaft mit dem Wahlpflichtfach VWL an Goethe-Universität Frankfurt

Forschungs- und Lehraufenthalte im Ausland

02/2015 Forschungsaufenthalt African Institute for Technology Studies (ACTS), Nairobi, Kenia

10/2014 Forschungsaufenthalt in Rom

09/2014 Forschungs- und Lehraufenthalt im Rahmen des HORTINLEA-Projekts, Jomo Kenyatta University of Agriculture and Technology, Nairobi, Kenia

03/2010 Visiting Lecturer am Institute for Development Studies (IDS), University of Sussex, Brighton, UK

2004/2005 Visiting Scholar am Economics Department der University of Sussex, Brighton, UK

06-07/2003 Forschungsaufenthalt in New York City und Washington D.C., USA

03-04/2002 Forschungsaufenthalt in Mexico, u.a. im Rahmen der UN-Konferenz zur Entwicklungsfinanzierung

Aktuelle Mitgliedschaften und Funktionen

Mitglied des Vorstandes des Margaritha-von-Brentano-Zentrums

Section Chair International Studies, 5th European Conference on Gender and Politics

Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft

International Studies Association (Sections: Feminist Theory and Gender Studies, International Political Economy)

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2023

15141 Proseminar: Geschlechterpolitik in Turbulenten Zeiten

15142 Proseminar: Postwachstum, Ökologie & Care. Einführung in die Feministische Politische Ökologie

15548 Colloquium: Politikwissenschaftliche Geschlechterforschung

15641a Projektseminar: Corona und Care: Feministische, Intersektionale und Dekoloniale Perspektiven, Teil 2

15661 Seminar: Decolonizing the Global East: Post-Socialist Feminism in Times of Multiple Wars (Gülay Çağlar und Daniel Heinz)

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2022/2023

15600 Vorlesung: Gender, Intersektionalität und Politik: Eine Einführung

15601 Seminar Neuere Debatten zu Geschlecht, Intersektionalität und Politik

15611 Seminar Gender and Diversity Politics in Higher Education

15641 Projektseminar Corona und Care: Feministische, intersektionale und dekoloniale Perspektiven, Teil 1

15543 Kolloquium: Politikwissenschaftliche Geschlechterforschung

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2022

15146 Proseminar: Postwachstum, Ökologie & Care. Einführung in die Feministische Politische Ökologie

15530 Seminar: Gender and Intersectionality in the Politics of Borders

15530a Hauptseminar: Gender and Intersectionality in the Politics of Borders

15551 Seminar: Einführung in die intersektionale Sozialforschung

15560 Kolloquium: Politikwissenschaftliche Geschlechterforschung

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2021/2022

15146 Proseminar: Gleichheit, Differenz, Identität: Einführung in Feministische Theorien

15520 Vorlesung: Gender, Intersektionalität und Politik: Eine Einführung

15521 Seminar: Neuere Debatten zu Geschlecht, Intersektionalität und Politik

15530 Seminar: Gender & Intersectionality in International Political Economy

15581 Seminar: Das 'et cetera' der Intersektionalität - Theorie und Praxis

15590 Seminar: Transnationale Feminismen - mit Ilse Lenz

15560 Kolloquium: Politikwissenschaftliche Geschlechterforschung

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2021

Forschungssemester

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2020/2021

15570 Projektseminar: Politics of Care

15146 Proseminar: Einführung in die politikwissenschaftliche Geschlechterforschung

15521 Seminar: Neuere Debatten zu Geschlecht, Intersektionalität und Politik

15590 Seminar: Transnationale Geschlechterforschung (mit Ilse Lenz)

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020

15016 Proseminar: Feministische Wissenschaftskritik und qualitative Methoden

15430 Kolloquium: Politikwissenschaftliche Geschlechterforschung

15530 Seminar: Gender and Intersectionality in Political Economy Gülay Caglar

15551 Seminar: Qualitative Methoden in der politikwissenschaftlichen Geschlechterforschung

15590 Seminar: Transnationale Geschlechterforschung

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2019/2020

15520 Vorlesung: Gender, Intersektionalität und Politik: Eine Einführung

15521 Seminar: Neuere Debatten zu Geschlecht, Intersektionalität und Politik

15428 Kolloquium: Politikwissenschaftliche Geschlechterforschung

15046 Proseminar: Einführung in die politikwissenschaftliche Geschlechterforschung

15265 Hauptseminar: Gender und Globalisierung

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2019

15014 Proseminar: Feministische Wissenschaftskritik und qualitative Methoden

15401a Proseminar: (Post)Wachstumsgesellschaft: feministische und postkoloniale Perspektiven Teil 2

15422 Kolloquium: Politikwissenschaftliche Geschlechterforschung

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2018/2019

15002 Vorlesung: Gender, Intersektionalität und Politik

15320 Seminar: Feminist Thought in Political Science

15401 Projektkurs: (Post)Wachstumsgesellschaft: feministische und postkoloniale Perspektiven (Teil I)

15422 Kolloquium: Politikwissenschaftliche Geschlechterforschung

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2018

15012 Proseminar: Feministische Wissenschaftskritik und qualitative Methoden

15131 Proseminar: Gender und Globalisierung

15370 Seminar: Transnational Feminism: Challenges, Contestations and Postcolonial Critique

15403a Proseminar: Ungleichheitsverhältnisse und Alternative Food Networks (Teil II)

15420 Kolloquium: Politikwissenschaftliche Geschlechterforschung

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2017/2018

15041 Proseminar: Einführung in die feministische Politikwissenschaft

15370 Seminar: Gender and Globalization

15403 Projektseminar: Ungleichheitsverhältnisse und Alternative Food Networks (Teil I)

15423 Kolloquium: Politikwissenschaftliche Geschlechterforschung

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2017

15012 Proseminar: Feministische Wissenschaftskritik und qualitative Methoden der Sozialforschung

15161 Proseminar: Einführung in die feministische Ökonomiekritik

15370 Seminar: Gender Politics in Food Security Governance

15395 Seminar: Gender und globale Krisen

15421 Kolloquium: Politikwissenschaftliche Geschlechterforschung

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2016/2017

15403 Projektseminar: Ernährungspolitik, Identität und Differenz (Teil I)

15403a Projektseminar: Ernährungspolitik, Identität und Differenz (Teil II)

15429 Kolloquium: Politikwissenschaftliche Geschlechterforschung

15490 Proseminar: Transnationale Frauenbewegungen: Strategien, Erfolge und neue Herausforderungen

Monographien

2009: Engendering der Makroökonomie und Handelspolitik. Potenziale transnationaler Wissensnetzwerke. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften

Sammelbände und Schwerpunkthefte

2017: feministische studien-Schwerpunktheft zum Thema ‘Postwachstumsgesellschaft’ – Feministische Perspektiven (mit Christine Bauhardt und Birgit Riegraf)


2013: Feminist Strategies in International Governance. London, New York: Routledge (mit Elisabeth Prügl und Susanne Zwingel)


2012: Geschlecht – Macht – Klima. Feministische Perspektiven auf Klima, gesellschaftliche Naturverhältnisse und Gerechtigkeit. Opladen: Barbara Budrich Verlag (mit Helen Schwenken und María Do Mar Castro Varela)


2010: Gender and Economics. Feministische Kritik der politischen Ökonomie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (mit Christine Bauhardt)


2002: Nach der New Economy: Perspektiven der deutschen Wirtschaft. Münster: Westfälisches Dampfboot (mit Stefan Beck und Christoph Scherrer)

Zeitschriftenartikel
  • 2020: Depoliticising Gender Equality in Turbulent Times: The Case of the European Gender Action Plan for External Relations. In: Political Studies Review (https://doi.org/10.1177/1478929920929886) (mit Friederike Beier)
  • 2016: Understanding Meal Cultures – Improving the Consumption of African Indigenous Vegetables: Insights from Sociology and Anthropology of Food. In: African Journal of Horticultural Science, Vol. 9 (June 2016), S. 53-61 (mit Meike Brückner)
  • 2013: Gender Mainstreaming. In: Politics & Gender, 9(3), S. 336-344 (doi:10.1017/S1743923X13000214)
  • 2011: Engendering des Finanzmarktkapitalismus. In: Neue Gesellschaft. Frankfurter Hefte, 9/10, 2011, S. 28-31
  • 2010: Global – national – lokal: Transmissionsmechanismen der Krise und ihre geschlechtsspezifische Dimension im globalen Süden. In: Femina Politica. Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft, 19. Jahrgang, Heft 1, S. 96-103
  • 2007: Naila Kabeer. Institutions matter - Rahmenbedingungen für ein Empowerment von Frauen. In: eins Entwicklungspolitik, Heft 21/22, 2007, S. 50-52
  • 2002: Engendering der Makroökonomie: Chancen und Grenzen feministischer Ansätze. In: Femina Politica. Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft, 11. Jahrgang, Heft 1, S. 48-57
  • 2001: Caroline O. N. Moser. Gender in der Entwicklungszusammenarbeit: Geschlechterverhältnisse als Machtverhältnisse. In: E+Z, 42. Jahrgang, Heft 10, S. 304-306
Buchbeiträge
  • 2018. Constructivist Thought in Feminist IPE: Tracking Gender Norms. In: Elias, Juanita; Roberts, Adrienne (eds.). Handbook on the International Political Economy of Gender. Cheltenham, Northampton: Edward Elgar Publishing, S. 73-85.

  • 2016: Gender in International Governance. In: Steans, Jill; Tepe-Belfrage; Daniela (eds.): Handbook on Gender in International Relations. Cheltenham, Northampton: Edward Elgar Publishing, S. 405-413 (mit Elisabeth Prügl und Susanne Zwingel)
  • 2013*: Feministische Theorien. In: Behrens, Maria; Graf, Antonia; Wullweber, Joscha (Hrsg.): Internationale Politische Ökonomie. Wiesbaden: Springer VS, S. 201-215
  • 2013: Feminism. In: Weiss, Thomas; Wilkinson, Rorden (Hrsg.): International Organizations and Global Governance. London, New York: Routledge, S. 180-191 (mit Susanne Zwingel und Elisabeth Prügl)
  • 2013: Feminist strategies and social learning in international economic governance. In: Çağlar, Gülay; Prügl, Elisabeth; Zwingel, Susanne (Hrsg.): Feminist Strategies in International Governance. London, New York: Routledge, S. 249-266
  • 2013: Introducing feminist strategies in international governance. In: Çağlar, Gülay; Prügl, Elisabeth; Zwingel, Susanne (Hrsg.): Feminist Strategies in International Governance. London, New York: Routledge, S. 1-18 (mit Elisabeth Prügl und Susanne Zwingel)
  • 2013: Conclusion: advancing feminist strategies in international governance. In: Çağlar, Gülay; Prügl, Elisabeth; Zwingel, Susanne (Hrsg.): Feminist Strategies in International Governance. London, New York: Routledge, S. 283-294 (mit Elisabeth Prügl und Susanne Zwingel)
  • 2012: Einleitung: Feministische Perspektiven auf Klima. In: Çağlar, Gülay; Castro Varela, Maria Do Mar; Schwenken, Helen (Hrsg.): Geschlecht – Macht – Klima. Feministische Perspektiven auf Klima, gesellschaftliche Naturverhältnisse und Gerechtigkeit. Opladen: Barbara Budrich Verlag, S. 7-22 (mit Helen Schwenken und María Do Mar Castro Varela)
  • 2011: Geschlechterverhältnisse. In: Niederberger, Andreas; Schink, Philipp (Hrsg.): Globalisierung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart, Weimar: Verlag J.B. Metzler, S. 88-94
  • 2010: Gender Knowledge and Economic Knowledge in the World Bank and UNDP: Multiple Meanings of Gender Budgeting. In: Scherrer, Christoph; Young, Brigitte (Hrsg.): Gender Knowledge and Knowledge Networks in International Political Economy. Baden-Baden: Nomos, S. 55-74
  • 2010: Transnationale Wissensnetzwerke und Geschlechterpolitik im Feld der internationalen Wirtschafts- und Handelspolitik. In: Bauhardt, Christine; Çağlar, Gülay (Hrsg.): Gender and Economics. Feministische Kritik der politischen Ökonomie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 278-303
  • 2009: Staatlichkeit in der ökonomischen Globalisierung: Zum Staatsverständnis in der feministischen Ökonomie und Global Governance-Forschung. In: Ludwig, Gundula; Sauer, Birgit; Wöhl, Stefanie (Hrsg.): Staat und Geschlecht. Grundlagen und aktuelle Herausforderungen feministischer Staatstheorie. Baden-Baden: Nomos, S. 121-135
  • 2006: Ökonomisches Wissen und Politikgestaltung. Zur Relevanz feministischer Ökonomie in Zeiten der Globalisierung. In: Steffens, Gerd (Hrsg.): Politische und ökonomische Bildung zur Zeiten der Globalisierung. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 85-96
  • 2005: European Integration: Consequences for the German Model. In: Beck, Stefan; Klobes, Frank; Scherrer, Christoph (Hrsg.): Surviving Globalization? Perspec­tives for the German Economic Model. Berlin: Springer Verlag, S. 179-200
  • 2004: Zum Begriff der Konstruktion in der feministischen Ökonomiekritik. In: Helduser, Urte; Marx, Daniela; Paulitz, Tanja; Pühl, Katharina (Hrsg.): Under Construction? Konstruktivistische Perspektiven in feministischer Theorie und Praxis. Frankfurt, New York: Campus Verlag, S. 191-180
  • 2003: Gender Budgeting: Erfolgsrezept oder Mythos? In: Jansen, Mechtild; Röming, Angelika; Rohde, Marianne (Hrsg.): Gender Mainstreaming – Herausforderung für den Dialog der Geschlechter. München: Olzog Verlag, S. 124-142
  • 2002: Die Europäische Union: Zunehmender wirtschaftlicher Einfluss. In: Beck, Stefan; Çağlar, Gülay; Scherrer, Christoph (Hrsg.): Nach der New Economy: Perspek­tiven der deutschen Wirtschaft. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 172-190
Buchbesprechungen, Konferenzberichte
  • 2010: „Gendering the World Bank. Neoliberalism and the Gendered Foundations of Global Governance“. Penny Griffin. In: Femina Politica. Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft, 19. Jahrgang, Heft 2, S. 143-145
  • 2010*: Neoliberale Familien- und Geschlechterpolitik als Vermächtnis des liberalen Feminismus. Rezension: Jörg Nowak: Geschlechterpolitik und Klassenherrschaft. Eine Integration marxistischer und feministischer Staatstheorien. Münster: Verlag Westfälisches Dampfboot 2009. In: querelles-net. Rezensionszeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung
  • 2009: Sonja Wölte: International – national – lokal. FrauenMenschenrechte und Frauenbewegung in Kenia. In: Feministische Studien, 27. Jg., Heft 1
  • 2008: „The Feminist Economics of Trade”. Staveren, Irene van; Elson, Diane; Grown, Caren; Çağatay, Nilüfer (eds.). In: Gender and Development, Vol. 16, No. 2
  • 2004: Globalisierung von Frauenrechten: Soziale Gerechtigkeit zwischen dem UN-Menschenrechtskatalog und den WTO-Abkommen. In: Femina Politica. Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft, 13. Jahrgang, Heft 2, S. 145-146 (Tagungsbericht)
  • 2003: „Handlungsspielräume bestehen auf allen Ebenen. Zur Bedeutung von Armutsminderung und Gleichberechtigung in der Arbeit der GTZ. Fokus Afrika südlich der Sahara.“ Maria Tekülve. In: E+Z, 44. Jg., Heft 1, S. 43 (Buchbesprechung)
  • 2002: „Development with Women“. Deborah Eade (ed.). In: E+Z, 41. Jg., Heft 11, S. 334 (Buchbesprechung)
Sonstige Veröffentlichungen
  • 2009: Wessen Krise? Feministische Perspektiven auf die Wirtschafts- und Finanzkrise. In: News. Frauenpolitisches Forum an der TU Berlin, Wintersemester 2009/2010, S. 10 (http://www.tu-berlin.de/fileadmin/i31/News-WiSe09.pdf)
  • 2003: Staatshaushalten mit den Geschlechterverhältnissen. In: Braig, Marianne; Wölte, Sonja (Hrsg.): Demokratisierung des Staates, Bürgerrechte und Frauen­bewegun­gen. Dokumentation des Workshops (12./13. Juli 2001). Frankfurt/M.: Mitteilungen des Cornelia Goethe Centrums für Frauenstudien, S. 75-88
  • 2002: Die Politik des Haushalts. Feministische Gegenentwürfe zum neoliberalen Modell. In: iz3w, Sonderheft Globalisierung, S. 48-49.