Theorie und Praxis digitaler Protestformen

(15051)

TypeProseminar
InstructorDaniel Staemmler
RoomIhnestr. 21/A
Time

Mi, 16-18 Uhr

Der Wandel politischen Protests im Zuge der Digitalisierung erschöpft sich nicht allein in der Mobilisierung über digitale Medientechnologien und -infrastrukturen. Vielmehr bringt die tiefgreifende Mediatisierung aller Lebensbereiche genuin digitale Protestformen hervor. Diese neuartigen Praktiken des Sharing, Hacking und Leaking treffen auf ambivalente Reaktionen. Während in der politischen Öffentlichkeit ihr demokratisierendes Potenzial hervorgehoben wird, greifen Regierungen zu Regulierung und Kriminalisierung. Das Seminar nimmt Twitter-Hashtags wie #blacklivesmatter oder #metoo, Anonymous‘ koordinierte DDoS-Angriffe und die Veröffentlichungen auf WikiLeaks einerseits und die vielfältigen Reaktionen der Staatlichkeit zum Anlass für eine sozial- und demokratietheoretische Reflexion.