Springe direkt zu Inhalt

Folge #37 mit Amira Mohamed Ali

Zum Podcast

Mit ihren Followerzahlen habe es manchmal gehapert, sagte sie Ende November in einem Fragebogen der Süddeutschen Zeitung. Dennoch sehe sie sich eher als Influencerin denn als Followerin. An Beidem hat sich seitdem nicht viel geändert. Bei Twitter folgen Amira Mohamed Ali derzeit rund 6.900 Accounts, ihrem Mitstreiter an der Spitze der Linksfraktion im Bundestag, Dietmar Bartsch, fast zehn Mal so viele. Ihre Einflussmöglichkeiten macht die studierte Juristin dennoch geltend, zuletzt beim digitalen Parteitag der Linken, bei dem Mohamed Ali eine Regierungsbeteiligung zwar nicht ausschloss, aber trotzdem davor warnte, eigene Grundsätze dafür über Bord zu werfen.

Womit zumindest zwei wichtige Themen bereits genannt wären, über die Politikwissenschaftler Thorsten Faas und phoenix-Hauptstadtkorrespondent @ErhardScherfer mit @Amira_M_Ali sprechen wollen: Neben Parteiarbeit und Parteitag in digitalen Zeiten und Koalitionswahrscheinlichkeiten soll es aber auch um die ganz konkrete Arbeit einer Fraktionsvorsitzenden im Bundestag gehen, zumal Amira Mohamed Ali im Herbst 2019 recht überraschend in dieses Amt kam. Und da wir die Folge am Internationalen Frauentag und damit in Berlin an einem Feiertag aufzeichnen, sind auch die Themen Frauenpolitik und Frauenförderung fest vorgemerkt. Und auch alles rund um Maskenaffäre und Lobbyismus darf natürlich nicht fehlen.

Debatte Dahlem
unter 3 - Der Phoenix-Politik-Podcast mit Thorsten Faas und Erhard Scherfer