Springe direkt zu Inhalt

Verständigung trotz sprachlicher Vielfalt. Plädoyer für eine stärkere Förderung des Englischen in Europa

News from Aug 31, 2015

Jürgen Gerhards. 2015. Verständigung trotz sprachlicher Vielfalt. Plädoyer für eine stärkere Förderung des Englischen in Europa. Pp. 159-170 in Zukunftsort: Europa, edited by Günter Stock, Christoph Markschies & Susanne Hauer. Berlin: de Gruyter.

Abstract:

Die Europäische Union behandelt alle Sprachen Europas gleich und fördert das Erlernen von Fremdsprachen ungeachtet ihrer Verbreitung. Eine privilegierte Förderung des Englischen als “Lingua Franca” wäre aber sinnvoller. Sie würde die Mobilität und Kommunikation der Bürger begünstigen, zu mehr ökonomischer Integration und der Entstehung einer europäischen Öffentlichkeit beitragen, die kulturelle Selbständigkeit und Vielfalt der Länder aber nicht beeinträchtigen.

66 / 100