Springe direkt zu Inhalt

Prof. Dr. Georg Pfeffer (17.1.1943 – 20.05.2020)

News vom 24.05.2020


Mit großer Trauer teilt das Institut für Sozial- und Kulturanthropologie / Freie Universität Berlin mit, dass Prof. Dr. Georg Pfeffer am 20. Mai 2020 nach schwerer Krankheit verstorben ist.

Georg Pfeffer studierte Völkerkunde, Soziologie und Religionsgeschichte an der Universität Freiburg, wo er 1970 auch promoviert wurde. Nach seiner Habilitation an der Universität Heidelberg im Jahr 1976 war er dort 1978 zunächst Universitätsdozent und von 1979 bis 1985 Professor für Ethnologie. Nach seiner Berufung als Universitätsprofessor an die Freie Universität Berlin 1985 lehrte und forschte er hier bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2008.

Georg Pfeffer hat die Südasienforschung am Berliner Institut für Sozial- und Kulturanthropologie (bis 2015 Institut für Ethnologie) nachhaltig geprägt. Inhaltlich waren seine Arbeiten auf die Verwandtschafts-, Herrschafts- und Religionsethnologie sowie die Erforschung des Komplexes der mittelindischen Stammesgesellschaften ausgerichtet. Zwischen 1996 und 2006 hat er an unserem Institut das durch die DFG geförderte Schwerpunktprogramm Orissa betreut, im Rahmen dessen zahlreiche langfristige und wegweisende Forschungsarbeiten über diesen ostindischen Bundesstaat entstanden sind.

Das Institut für Sozial- und Kulturanthropologie verliert mit Georg Pfeffer einen Kollegen, dessen Forschung und Lehre durch seine große wissenschaftliche Neugier, sein Engagement für die Studierenden sowie sein politisches Interesse geleitet waren.

Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie

Hansjörg Dilger und Birgitt Röttger-Rössler

3 / 7
SFB 1171 Affective Societies
BGSMCS
Berlin Southern Theory Lecture