Springe direkt zu Inhalt

Stirling Prize 2021 ging an Anita von Poser und Edda Willamowski; Rudolf Virchow-Preis 2021 ging an Leonie Benker und Charlotte Schenk

News vom 23.11.2021

  • Am 20. November 2021 erhielten Prof. Dr. Anita von Poser und Edda Willamowski (Wiss. Mitarbeiterin am SFB 1171) auf den Annual Meetings der American Anthropological Association (AAA) den 2021 Stirling Prize for Best Published Work in Psychological Anthropology.
    Geehrt wurden die beiden für ihren gemeinsamen Artikel "The Power of Shared Embodiment: Renegotiating Non/belonging and In/exclusion in an Ephemeral Community of Care" (erschienen in: Culture, Medicine, and Psychiatry 2020 (44): 610-628). Der renommierte Preis wird jährlich für herausragende wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Psychologischen Anthropologie von der Society for Psychological Anthropology (SPA) der AAA vergeben.
    Der Artikel findet sich Open Access unter dem folgenden Link:
    https://link.springer.com/article/10.1007/s11013-020-09675-5

 

  • Zwei Doktorandinnen unseres Instituts, Charlotte Schenk  und Leonie Benker, erhielten den Rudolf-Virchow-Förderpreis 2021
    -
    Charlotte Schenk für Ihre Masterarbeit  „Dry paddle – empty pot“– Meaning-making ocean in an Indonesian fisher village (Erstbetreuerin: Prof. Dr. Birgitt Röttger-Rössler, Zweitbetreuerin: Prof. Dr. Anita von Poser)
    - Leonie Benker für Ihre Masterarbeit "Not enough has yet been told about this war': Competing narratives about the armed conflict in northern Uganda" (Erstbetreuer: Prof. Dr. Baz Lecoq, Afrikanische Geschichte an der HU, Zweitbetreuer: Prof. Dr. Olaf Zenker).
5 / 10
SFB 1171 Affective Societies
BGSMCS
Berlin Southern Theory Lecture