Springe direkt zu Inhalt

Wiss. Mitarbeiter/-in (m/w/d) mit 3/4-Teilzeitbeschäftigung befristet bis 28.02.2023 (Projektende) Entgeltgruppe 13 TV-L FU Kennung: KFS_WiMi_KOMM

News vom 11.04.2022


Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften - Katastrophenforschungsstelle (KFS)

Wiss. Mitarbeiter/-in (m/w/d) mit 3/4-Teilzeitbeschäftigung befristet bis 28.02.2023 (Projektende) Entgeltgruppe 13 TV-L FU

Kennung: KFS_WiMi_KOMM


Bewerbungsende: 09.05.2022

Die Katastrophenforschungsstelle (KFS) an der Freien Universität Berlin ist eine vornehmlich sozial- und geisteswissenschaftlich interdisziplinär arbeitende Einrichtung. Ihre Arbeitsbereiche umfassen die sozialen, politischen und ökonomischen Konstruktions-,Entstehungs-, Verlaufs- und Bewältigungsbedingungen von Krisen und Katastrophen. Sie betreibt dazu sowohl Grundlagenforschung als auch anwendungsorientierte Forschung und Beratung. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle in einem BMBF-Projekt mit dem Schwerpunkt auf der Analyse der Kommunikation von Risiken und Gefahren gegenüber der Bevölkerung zu besetzen. Es soll aus sozialwissenschaftlicher Perspektive untersucht werden, wie Informationen und Warnungen z.B. während einer Pandemie oder eines Extremwetterereignisses gestaltet werden können und welche Wirkungen diese Informationen auf die Situationswahrnehmung und das Verhalten der Bevölkerung haben. Die Stelle ist vorerst befristet bis zum 28.02.2023, eine Verlängerung wird angestrebt.
 
Aufgabengebiet:
Die zu bearbeitenden Aufgaben umfassen:

  • Erarbeitung von Grundlagen der sozialwissenschaftlichen Risiko- und Krisenkommunikation
  • Untersuchung der sozialwissenschaftlichen Aspekte der Reaktion der Bevölkerung
  • Literaturrecherche und Dokumentenanalyse
  • Entwicklung, Organisation und Auswertung von qualitativen Befragungen
  • Unterstützung bei Planung und Auswertung quantitativer Befragungen
  • Einwerbung von Drittmitteln
  • regelmäßige Präsentation der Forschungsergebnisse auf Veranstaltungen und Workshops
  • fortlaufende Vortrags- und Publikationstätigkeiten (dt./eng.)
  • Unterstützung der Projektleitung bei der Projektorganisation
  • Unterstützung projektbezogener Lehrveranstaltungen sowie
  • Verfassen von Projektberichten


Einstellungsvoraussetzungen:
abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Magister/Diplom) bevorzugt in Soziologie, Sozialwissenschaften, Kommunikationswissenschaft

Erwünscht:

  • sehr gute Kenntnisse in und Interesse an empirischer Kommunikationsforschung, gern mit Schwerpunkt im Bereich der sozialwissenschaftlichen Risiko- und Krisenkommunikation
  • gute Kenntnisse in qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung sowie Erfahrungen in der Datenaufbereitung und -auswertung
  • Erfahrungen und Kenntnisse in der Entwicklung und/oder Testung von Kommunikationsformaten bevorzugt im Kontext von Warnungen von Vorteil
  • Kenntnisse in der quantitativen Sozialforschung von Vorteil
  • Erfahrungen und Kenntnisse in den Bereichen Risiko-, Katastrophen-, Gesundheits- oder Umweltforschung von Vorteil
  • Interesse an sozialwissenschaftlicher Theoriebildung, interdisziplinärer Arbeit und sozialwissenschaftlichen Katastrophenforschung
  • Moderationserfahrungen
  • Reisebereitschaft
  • Erfahrungen im Projektmanagement und der Drittmitteleinwerbung
  • Publikationserfahrung
  • eigenverantwortliches, strukturiertes und zuverlässiges Arbeiten


Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Herrn Prof. Dr. Martin Voss: kfs-sekretariat@polsoz.fu-berlin.de.
Aus gegebenem Anlass und für die Zeit des eingeschränkten Präsenzbetriebes der Freien Universität Berlin bitten wir Sie, sich elektronisch per E-Mail zu bewerben. Die Bearbeitung einer postalischen Bewerbung kann nicht sichergestellt werden.

Freie Universität Berlin
Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften
Institut für Sozial- und Kulturanthropologie
Katastrophenforschungsstelle (KFS)
Herrn Prof. Dr. Martin Voss
Carl-Heinrich-Becker-Weg 6-10
12165 Berlin (Steglitz)
 
Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.
Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.


Stellenausschreibung vom: 11.04.2022

1 / 1
SFB 1171 Affective Societies
BGSMCS
Berlin Southern Theory Lecture