Springe direkt zu Inhalt

Migrationsbezogenes Wissensmanagement für den Bevölkerungsschutz der Zukunft (WAKE)

Institution:

Katastrophenforschungsstelle (KFS)

Förderung:

BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung)

  • Förderkennzeichen: 13N14748

Kooperationspartner

  • Technische Hochschule Köln
  • Deutsches Rotes Kreuz e. V. (DRK), Berlin
  • Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., Leipzig
  • Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), Bonn
Projektlaufzeit:
01.10.2018 — 31.03.2022

Das Teilprojekt der Katastrophenforschungsstelle widmet sich der Analyse historischer, gesamtgesellschaftlicher und internationaler Prozesse, Strukturen, Dynamiken und Zuständigkeiten an der Schnittstelle von Bevölkerungsschutz, humanitärer Hilfe, Flucht und Migration.

Diese Analyse verfolgt einen Mehrebenenansatz: So werden sowohl Entwicklungen vor der europäischen Flüchtlingssituation 2015/16 als auch daraus resultierende Veränderungen im Bereich des Bevölkerungsschutzes, z.B. der Diskussion von neuen Strategien im Bereich des Zivilschutzes, als auch der internationalen humanitären Hilfe einbezogen. Neben einer Betrachtung der relevanten globalen Prozesse, insbesondere im Nahen und Mittleren Osten, werden europäische Verfahren wie die Bedeutung des europäischen Zivilschutzmechanismus (UCPM) bei der Bewältigung von Flüchtlingsbewegungen oder das humanitäre Engagement von DG ECHO von 2016-2019 in Griechenland reflektiert. Eine weitere Analyseebene ist der Zugang über – zum Teil im Rahmen der Flüchtlingssituation 2015/16 vollkommen neu entwickelten – Verfahren und Praktiken relevanter nationaler Akteure des Bevölkerungsschutzes (Behörden, Hilfsorganisationen usw.) oder des BAMF sowie von internationalen UN-Organisationen wie UNHCR und IOM und internationalen Hilfsorganisationen, die das Feld der humanitären Hilfe im Kontext der europäischen Flüchtlingshilfe bestimmen bzw. bestimmt haben. Durch eine organisationsübergreifende quantitative Befragung aller am Projekt beteiligten nationalen Bevölkerungsschutzorganisationen wird ein Überblick über Verfahren, Praktiken und Herausforderungen in der Betreuung großer Menschengruppen generiert. Diese Analysen dienen einerseits dem Erhalt bisher erlangten Wissens und Erfahrungen sowie der Anreicherung von vorhandenen Wissensbeständen mit Wissensbeständen anderer bislang wenig beachteter Wissensfelder. Am Ende werden nationale und internationale Best Practices erarbeitet, die als Grundlage für zukünftige Ausrichtungen des Bevölkerungsschutzes – nicht nur im Kontext von Flüchtlingslagen, sondern auch für andere grenzüberschreitende Szenarien des Bevölkerungsschutzes – dienen.

Ergebnisse

Publikationen

  • Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2022): Die Flüchtlingskrise 2015/16 und ihre Bedeutung für den Bevölkerungsschutz heute. In:Notfallvorsorge (1), S. 8–15. Download.
  • Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2022): Migrationsbezogenes Wissensmanagement für den Bevölkerungsschutz der Zukunft (WAKE). In: Patricia M. Schütte, Yannic Schulte, Malte Schönefeld und Frank Fiedrich (Hg.): Krisenmanagement am Beispiel der Flüchtlingslage 2015/2016 Akteure, Zusammenarbeit und der Umgang mit Wissen. Wiesbaden: Springer, S. 22–26.
  • Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2022): Über das Verhältnis von Flüchtlingsbetreuung und Zivil- und Katastrophenschutz im Wandel der Geschichte. In: Patricia M. Schütte, Yannic Schulte, Malte Schönefeld und Frank Fiedrich (Hg.): Krisenmanagement am Beispiel der Flüchtlingslage 2015/2016 Akteure, Zusammenarbeit und der Umgang mit Wissen. Wiesbaden: Springer, S. 34–42.
  • Dittmer, Crodula; Lorenz, Daniel F.; Voss, Martin (2021): Der Bevölkerungsschutz in der Flüchtlingskrise 2015/16: Erfahrungen und Lessons Learned. Deskriptive Ergebnisse einer organisationsübergreifenden quantitativen Befragung. KFS Working Paper Nr. 21. Berlin: KFS. Download. DOI: 10.17169/refubium-30982
  • Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2021): Frictions of implementing EU humanitarian aid in Greece (2016–2019)—the Emergency Support Instrument and its practical ramifications. In: Journal of International Humanitarian Action 6 (11). DOI: 10.1186/s41018-021-00095-7
  • Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2021): Disaster Situation and Humanitarian Emergency – In-Between Responses to the Refugee Crisis in Germany. In: International Migration 59 (3), pp. 96-112. DOI: 10.1111/imig.12679
  • Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2020): Zivil- und Katastrophenschutz und humanitäre Hilfe in der Bewältigung der Flüchtlingssituation 2015/16 in Deutschland. In: ZFlucht. Zeitschrift für Flüchtlingsforschung 1/2020, pp. 3-36.
  • Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F.; Norf, Celia; Fekete, Alexander; Händlmeyer, Annette; Max, Matthias; Medick, Merle; Olfermann, Elisabeth; Peter, Franz (2019): Migrationsbezogenes Wissensmanagement für den Bevölkerungsschutz der Zukunft. In: Notfallvorsorge 2/2019, 50. Jg., 20-26. Download.
  • Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2018): Managing and Maintaining a Three Year Emergency: The Emergency Support Instrument in Greece. In: Crisis Response Journal 14 (1), pp. 78-80.

Panels

  • Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2021): Complex Disasters as Future Challenge for Disaster Research and Management, NEEDS 2021, online, 21.-23.09.2021
  • Dittmer, Cordula; Schütte, Patricia (2019): Institutional learning in times of increased refugee movements and humanitarian crises, NEEDS 2019, Uppsala, Sweden, 10.-12.06.2019

Vorträge

  • Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2021): Conceptualizing Complex Disasters and the Implications for Future Civil Protection and Disaster Management, RN08 – Disaster, Conflict and Social Crisis, 15th ESA Conference (online), Barcelona, Spain, 31.8.-03.09.2021
  • Lorenz, Daniel F.; Dittmer, Cordula (2021): A Whole New Ballgame for Disaster and Crisis Management? The 2015/16 Refugee Crisis and the SARS-CoV-2 Pandemic, RN08 – Disaster, Conflict and Social Crisis, 15th ESA Conference (online), Barcelona, Spain, 31.8.-03.09.2021
  • Lorenz, Daniel F.; Dittmer, Cordula (2021): Crisis Management, Humanitarian Aid and Disaster Management in Dealing with the Migrant and Refugee Crisis 2015/16, NEEDS 2021, online, 21.-23.09.2021
  • Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2021): Disaster Management, Civil Protection and Humanitarian Aid the context of Displacement in Europe”, Displacement and Relocation: A Spotlight on Refugees and Internally Displaced Persons, RC39 Sociology of Disasters, International Sociological Association, ISA Forum of Sociology, Proto Allegre, Brasil, 23.-27.02.2021
  • Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2019): International Humanitarian Aid Operations in the Protracted Refugee and Migration Crisis in Greece since 2015, RN08 – Disaster, Conflict and Social Crisis, 14th Conference of the European Sociological Association, Manchester, UK, 20.-23. 08.2019
  • Lorenz, Daniel F.; Dittmer, Cordula (2019): Frictions between INGOs, National Authorities and the EU in the Refugee and Migrant Crisis in Greece, NEEDS 2019, Uppsala, Sweden, 10.-12.06.2019

Poster

  • Lorenz, Daniel F.; Dittmer, Cordula; (2019): The Emergency Support Instrument in Greece and Its Implications for the Humanitarian System. Präsentation Innovation Session, Humanitarian Congress, 17.-18.10.2019
  • Dittmer, Cordula; Händlmeyer Annette (2019): Präsentation WAKE-Verbundprojektposter, Fachdialog Sicherheitsforschung „Vielfältige Sicherheiten. Gesellschaftliche Dimensionen der Sicherheitsforschung“, 27.-28.06.2019

Vorarbeiten

  • Lorenz, Daniel F. (2018): »All refugees are vulnerable«. Vulnerabilität, Konflikte und Katastrophen im Spiegel postkolonialer Theorie, in: Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung, Sonderband 2, 60-98.
  • Dilger, Hansjörg; Dittmer, Cordula; Dohrn, Kristina; Lorenz, Daniel F.; Voss, Martin (2017): Studentisches Forschen in Not- und Sammelunterkünften – (Selbst-)Kritische Positionierungen von Sozial- und Kulturanthropologie und Katastrophenforschung, in: Zeitschrift für Flüchtlingsforschung (Z’Flucht) 1 (1), 124-140.
  • Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2017): Bevölkerungs- und Katastrophenschutz in der Flüchtlingshilfe 2015/16: Die Zukunft der „Vergangenheit“. In: Notfallvorsorge 2/2017, 13-19.
  • Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2016): „Waiting for the bus that never comes“ – Quick Response Erhebung von Bedürfnissen und Selbsthilfepotenzialen geflüchteter Menschen in einer Berliner Notunterkunft. KFS Working Paper 03. Berlin: KFS.
  • Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2016): Die Flüchtlingsthematik als Herausforderung für Katastrophenschutz und –forschung. Lessons Learned einer Begegnung zwischen Wissenschaft und Praxiskatastrophennetz. Bericht zum KatNet-Workshop.
  • Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2016): Strukturelle Regellosigkeit in einer überregelten Welt. Was steht einer Partizipation geflüchteter Menschen in Deutschland entgegen? Blogbeitrag Netzwerk Flüchtlingsforschung, 10. März 2016, Online unter diesem Link.
  • Dittmer, Cordula; Lorenz, Daniel F. (2016): Das Flüchtlingslabel: Schauplatz diskursiver Kämpfe um Anerkennung. Blogbeitrag Zeitschrift für internationale Beziehungen (zib-online.de), 1. Juni 2016, Online unter diesem Link.
SFB 1171 Affective Societies
BGSMCS
Berlin Southern Theory Lecture