Springe direkt zu Inhalt

Workshop „Zusammenarbeit an der Grenze (?) – Bedingungen, Potenziale und Herausforderungen von Kooperationen im grenznahen Raum in der Flüchtlingssituation“

20200130_Workshop

20200130_Workshop
Bildquelle: KFS

News vom 24.02.2020

Vom 30.-31.1.2020 fand an der Katastrophenforschungsstelle der Freien Universität Berlin ein Workshop zu „Zusammenarbeit an der Grenze (?) – Bedingungen, Potenziale und Herausforderungen von Kooperationen im grenznahen Raum in der Flüchtlingssituation“ statt. Rund 25 TeilnehmerInnen der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, des Österreichischen und Bayrischen Roten Kreuzes, des Bundesamtes für Güterverkehr, des Arbeiter-Samariter-Bundes, des Innenministeriums Schleswig-Holstein, verschiedener DRK-Landesverbände und dem BAMF diskutierten mit den Projektpartnern über die Herausforderungen, die sich in den grenznahen Räumen Süddeutschlands (Grenzregion Deutschland-Österreich) und Schleswig-Holsteins (Deutschland-Dänemark, bzw. Deutschland-Schweden) zeigten. Sehr deutlich wurden die sehr heterogenen Bewältigungs- und Umgangsformen mit der Situation 2015/16 herausgearbeitet, die auch durch die regionale Lage (Influx und Outflux) bedingt war.

22 / 100
SFB 1171 Affective Societies
BGSMCS
Berlin Southern Theory Lecture