Springe direkt zu Inhalt

KFS auf Feldforschung in den von den Flutereignissen 21 betroffenen Gebieten (Projekt HoWas21)

News vom 28.05.2022

Die KFS führte vom 18.-20.5.2022 Feldforschung in den von den Flutereignissen 2021 betroffenen Gebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz durch. Der Fokus der Untersuchungen lag  im Landkreis Eifelkreis/Bitburg/Prüm, dem Sahrtal, dem Ahrtal sowie Bad Münstereifel. Es wurden Gespräche mit verschiedenen Ortsbürgermeistern sowie dem Landrat und Akteuren des Katastrophenschutzes sowie in der Fluthilfe beschäftigte durchgeführt. Neben einer Fotodokumentation der betroffenen Gebiete, wurde das Katastrophenschutzzentrum des Landkreises Eifelkreis/Bitburg/Prüm besichtigt. Mit den erhobenen Daten werden sowohl Kommunikationsprozesse insbesondere im Bereich der Warnung als auch Governancestrukturen des Bevölkerungsschutzes analysiert. Die Fallstudie wird durch weitere Fallstudien ergänzt. Da in den Tagen der Feldforschung ein Starkregenereignis angekündigt war, konnten die Reaktionen und evtl. Lessons Learned direkt vor Ort mit verfolgt werden.

Bildquelle: KFS

Bildquelle: KFS

Bildquelle: KFS

Bildquelle: KFS

23 / 100
SFB 1171 Affective Societies
BGSMCS
Berlin Southern Theory Lecture