Springe direkt zu Inhalt

Dr. Katja Schulze

Dr. Katja Schulze

Institut für Sozial- und Kulturanthropologie

Katastrophenforschungsstelle (KFS)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

BMBF-Projekt KOPHIS: Kontexte von Pflege- und Hilfebedürftigen stärken – Verzahnung von BOS, Pflegeinfrastruktur und aktiven zivilgesellschaftlichen Netzwerken (Projektleitung Prof. Dr. Martin Voss)

Adresse
Carl-Heinrich-Becker-Weg 6-10
Raum 117
12165 Berlin
Fax
(030) 838 472611

Tätigkeiten

  • Seit 05/2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Katastrophenforschungsstelle der FU Berlin im DWD-Projekt „Wetterwarnungen: von der EXtremereignis-Information zu KOMmunikation und Handlung“ (WEXICOM III)
  • 07/2016-04/2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Katastrophenforschungsstelle der FU Berlin im BMBF-Projekt „Kontexte von Pflege- und Hilfebedürftigen stärken – Verzahnung von BOS, Pflegeinfrastruktur und aktiven zivilgesellschaftlichen Netzwerken“ (KOPHIS)
  • 07/2014-06/2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Katastrophenforschungsstelle der FU Berlin im Projekt "Verbesserte Krisenbewältigung im urbanen Raum durch situations-bezogene Helferkonzepte und Warnsysteme – ENablement of Urban Citizen SUpport for Crisis Response" (ENSURE)
  • 01/2012-10/2012 Koordinatorin des European Network of Masters in Children's Rights, Internationalen Akademie für innovative Pädagogik, Psychologie und Ökonomie der Freien Universität Berlin
  • 10/2011-02/2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fachbereich Psychologie und Erziehungswissenschaft, Freie Universität Berlin

Ausbildung

  • 10/2007-09/2012 Dr. rer. nat., Universität Konstanz / Projektgruppe Friedensforschung Konstanz, Dissertationsthema: Evaluation von Menschenrechtserziehung
  • 10/1998-09/2004 Diplom in Psychologie, Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald (Schwerpunkte: Sozialpsychologie, Methoden anwendungsorientierter Forschung), Diplomarbeit: Mehrfach- und Intensivtäter in Mecklenburg-Vorpommern
  • Menschliches Verhalten in Extremsituationen
  • Kommunikation von Wetterwarnungen
  • Vulnerable Personengruppen
  • Quantitative Forschung

Publikationen (Auswahl)

  • Schulze, K.; Bock, N.; Dittmer, C.; Flörchinger, V.; Lorenz, D. F.; Merkes, S. T.; Voss, M. (2020): Die SARS-CoV-2-Pandemie aus Sicht der Bevölkerung. Ergebnisse einer Bevölkerungsbefragung. KFS Working Paper Nr. 16. Berlin: KFS. Download. DOI: 10.17169/refubium-26823
  • Schander, J.; Jungmann, A.; Schulze, K.; Voss, M. (2019): Unterstützungsnetzwerke Pflege- und Hilfsbedürftiger im Alltag und im Krisenfall Ergebnisse einer explorativen Studie aus Willich. In: Marco Krüger, Matthias Max (Hg.): Resilienz im Katastrophenfall. Konzepte zur Stärkung von Pflege- und Hilfsbedürftigen im Bevölkerungsschutz. S. 181-202.
  • Schulze, K.; Jungmann, A.; Schander, J.; Voss, M. (2019): Bedarfe der Bevölkerung und Pflege- und Hilfsbedürftiger in Extremsituationen. Ergebnisse einer deutschlandweiten repräsentativen Befragung. In: Marco Krüger, Matthias Max (Hg.): Resilienz im Katastrophenfall. Konzepte zur Stärkung von Pflege- und Hilfsbedürftigen im Bevölkerungsschutz. S. 203-226.
  • Schulze, K.; Voss, M.; Schander, J.; Jungmann, A. (2019): Bedarfe und Ressourcen der Bevölkerung in Extremsituationen unter besonderer Berücksichtigung von Hilfs- und Pflegebedürftigen. In: Notfallvorsorge 50 (2), S. 9–19.
  • Schulze, K.; Schander, J.; Jungmann, A.; Voss, M. (2019): Bedarfe und Ressourcen in Extremsituationen mit Fokus auf hilfs-und pflegebedürftige Menschen: Deskriptive Darstellung der Ergebnisse einer deutschlandweiten Befragung. KFS Working Paper Nr. 15. Berlin: KFS. Download. DOI: 10.17169/refubium-1588
  • Schulze, K.; Schander, J.; Jungmann, A.; Voss, M. (2018): Bedarfe und Ressourcen Hilfe- und Pflegebedürftiger im Alltag und in Extremsituationen – Auswertung einer quantitativen Befragung in Willich. KFS Working Paper Nr. 07. Berlin: KFS.  Download. DOI: 10.17169/FUDOCS_document_000000028751
  • Schulze, K.; Schander, J.; Jungmann, A.; Voss, M. (Hg.) (2019): Manual zur Stärkung der ambulanten Pflege. KFS. Berlin (KFS Arbeitsmaterial, 05). Download. DOI: 10.17169/refubium-25540
  • Schulze, K.; Voss, M.; Schander, J.; Jungmann, A. (2019): Sicherstellung der Versorgung hilfs- und pflegebedürftiger Menschen im Katastrophenfall. Empfehlungen für Katastrophenschutzbehörden und andere politische Entscheider*innen. KFS. Berlin (KFS Arbeitsmaterial, 06). Download. DOI: 10.17169/refubium-25422
  • Lorenz, D.F.; Schulze, K.; Voss, M. (2017): Emerging Citizen Responses to Disasters in Germany. Disaster Myths as an Impediment for a Collaboration of Unaffiliated Responders and Professional Rescue Forces. In: Journal of Contingencies and Crisis Management 25 (3).
  • Schulze, K.; Lorenz, D.F.; Voss, M. (2017): Menschliches Verhalten bei Katastrophen, in: Schuchardt, A., Peperhove, R. & Gerhold, L. (Hrsg.) (2017). Situationsbezogene Helferkonzepte zur verbesserten Krisenbewältigung. Ergebnisse aus dem Forschungsverbund ENSURE. Schriftenreihe Sicherheit, Nr. 22. Forschungsforum Öffentliche Sicherheit, Freie Universität Berlin, 13-50.
  • Schulze, K.; Voss, M.; (2016): Manual zur Zusammenarbeit mit Mithelfenden bei der Katastrophenbewältigung. Berlin: Katastrophenforschungsstelle. Download. DOI: 10.17169/FUDOCS_document_000000027715
  • Schulze, K.; Voss, M. (2016): Handlungsleitfaden zur Zusammenarbeit mit Mithelfenden bei der Katastrophenbewältigung. Berlin: Katastrophenforschungsstelle. Download. DOI: 10.17169/FUDOCS_document_000000027716
  • Schulze, K. (2016): Werkzeugkasten zur Zusammenarbeit mit Mithelfenden bei der Katastrophenbewältigung. Berlin: Katastrophenforschungsstelle. Download. DOI: 10.17169/FUDOCS_document_000000027717 
  • Schulze, K.; Lorenz, D.F.; Voss, M. (2016): Hilfswilligkeit der Bevölkerung, in: Berliner Feuerwehr (ed.): Forschungsprojekt ENSURE: Verbesserte Krisenbewältigung im urbanen Raum durch situationsbezogene Helferkonzepte und Warnsysteme, Berlin, 6-7. http://www.berliner-feuerwehr.de/fileadmin/bfw/dokumente/Forschung/ensure/Ensure_Abschlussbroschuere.pdf
  • Lorenz, D.F.; Schulze, K.; Voss, M. (2016): Exploring Disaster Myths by Contrasting Expectations of Different Stakeholders, DCSCRN Newsletter #57, http://www.dcscrn.org/wp-content/uploads/Lorenz-Schulze-Voss_final_9.02.pdf
  • Schulze, K.; Lorenz, D.F.; Voss, M. (2016): Effects of Disaster Types and Lifestyle on Expected Information Seeking Behavior in Disasters, DCSCRN Newsletter #57, http://www.dcscrn.org/wp-content/uploads/Schulze_Information_seeking_types_9.02.pdf
  • Schulze, K.; Lorenz, D.F.; Wenzel, B.; Voss, M. (2015): Disaster Myths and their Relevance for Warning Systems, The 12th International Conference on Information Systems for Crisis Response and Management, http://iscram2015.uia.no/wp-content/uploads/2015/05/4-4.pdf
  • Lorenz, D.F.; Schulze, K.; Wenzel, B.; Voss, M. (2015): Hilfsbereitschaft der Bevölkerung im Katastrophe-fall. In: Notfallvorsorge 3, 12-19.
  • Schulze, K.; Lorenz, D.F.; Wenzel, B.; Voss, M. (2015): „Verhalten der Bevölkerung in Katastrophen: Potenziell hilfsbereit“, in: Notfallvorsorge 1, 21-28.
  • Lorenz, D.F.; Schulze, K. (2014): Katastrophenbewältigung aus Bevölkerungssicht – Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung, in: Notfallvorsorge 4, 29-35.

 

Vorträge (Auswahl)

  • Jungmann, A.; Schulze, K.; Schander, J.; Voss, M.: Health Related Services in Crisis Situations – a Study on Care-Dependent People, RC39 Sociology of Disasters, XIX ISA World Congress of Sociology, Toronto 15.-21.07.2018.
  • Jungmann, A.; Schulze, K.; Schander, J.; Voss, M.: Age, Gender, and Care-Dependency – What Makes Us Vulnerable in Crisis Situations?, RC39 Sociology of Disasters, XIX ISA World Congress of Sociology, Toronto, 15.-21.07.2018.
  • Schulze, K.: Angst vor Katastrophen?, 10. KatNet Tagung, Gösing, 09.06.2018.
  • Schulze, K.: Vorsorge für und Verhalten in der Katastrophe, Berliner Unterwelten, Berlin, 26.10.2018
    • Schulze, K.; Lorenz, D.F.: Mythen menschlichen Verhaltens in Katastrophen – Empirie für Mithelfer-Konzepte, Interschutz 2015, Hannover, 08.-13.06.2015.
  • Lorenz, D.F.; Schulze, K.; Voss, M.: „Emerging Citizen Responses to Disasters in Germany. ENSURing a Successful Collaboration with Professional Relief Organizations”, NEEDS - The First Northern European Conference on Emergency and Disaster Studies, Kopenhagen, Dänemark, 09.-11.12.2015.
  • Schulze, K.; Lorenz, D.F.; Voss, M.: „Effects of Disaster Types and Lifestyle on Expected Information Seeking Behavior in Disasters“, RN08 Disaster, Conflict and Social Crisis Research Network’ (DCSCRN), 12th Conference of the European Sociological Association 2015, Prag, 25.-28.8.2015.
  • Lorenz, D.F.; Schulze, K.; Voss, M.: „Exploring Disaster Myths by Contrasting Expectations of Different Stakeholders“, RN08 Disaster, Conflict and Social Crisis Research Network’ (DCSCRN), 12th Conference of the European Sociological Association 2015, Prag, 25.-28.8.2015.
  • Schulze, K.; Lorenz, D.F.; Wenzel, B; Voss, M. Disaster Myths and their Relevance for Warning Systems, The 12th International Conference on Information Systems for Crisis Response and Management ISCRAM 2015, Kristiansand Norwegen, 24.-27.05.2015.
SFB 1171 Affective Societies
BGSMCS
Berlin Southern Theory Lecture