Springe direkt zu Inhalt

Im Projekt KPLEX arbeitet das Institut für Sozial- und Kulturanthropologie mit drei weiteren europäischen Partnern zusammen

Das Trinity College Dublin (TCD) beschäftigt sich mit heterogenen Datendefinitionen und den Begriffen, in denen von Daten gesprochen wird. Das bei der niederländischen Akademie der Wissenschaften angesiedelte Institut Data Archiving and Networked Services (DANS) erforscht, warum die Kulturerbedaten, die in Archiven, Museen und Bibliotheken erzeugt werden, als ‚verborgen‘ gelten. Das lettische machine-translation-Unternehmen TILDE wiederum analysiert am Beispiel von Übersetzungen die Mehrdeutigkeit und Widersprüchlichkeit von kulturellen Daten sowie die systemischen Begrenzungen ihrer Repräsentation.
SFB 1171 Affective Societies
BGSMCS
Berlin Southern Theory Lecture