Fischer in Kerala: Ihr Naturbegriff, die Konstruktion ihres Umweltwissens und dessen Transformation durch Modernisierung und Überfischung des Meeres

Fischer in Kerala: Ihr Naturbegriff, die Konstruktion ihres Umweltwissens und dessen Transformation durch Modernisierung und Überfischung des Meeres


Mitarbeiter: Götz Hoeppe
Projektleitung: Ute Luig
Laufzeit: 1. 10. 2000 - 31. 03. 2002
Kontakt: hoeppe[at]mpia.de

Kontakt e-mail Götz Hoeppe: hoeppe[at]mpia.de
Derzeitige Position: Redakteur bei der Zeitschrift "Sterne und Weltraum" (Verlag Spektrum der Wissenschaft, Heidelberg)

Projekt-Beschreibung

Gegenstand des Projektes war die Erfassung und Interpretation des Lokalen Umweltwissens von Fischern in einem Küstendorf des südindischen Bundesstaates Kerala. In den letzten Jahrzehnten hat es in der Region dramatische soziale, wirtschaftliche und ökologische Veränderungen gegeben, deren Einfluss auf die Wandel des Umweltwissens untersucht wurde. Im Rahmen einer 17-monatigen Feldforschung wurde neben quantitativen Verfahren (Fragebögen etc.) und der teilnehmenden Beobachtung besonderes Gewicht auf das Studium von Metaphern und anderen Formen der bildlichen Sprache gelegt. Das wurde als Möglichkeit genutzt, um die Modalitäten der Wissensveränderung zu charakterisieren.

Publikationen von Götz Hoeppe im Zusammenhang mit dem Projekt

Monographie
  • 2004: Conversations on the beach: Local knowledge and environmental change in South India, Oxford/New York: Berghahn Publishers
Artikel
  • 2004: Knowing the sea in the “time of progress": Environmental change, local knowledge and the uses of metaphor. in: Casimir, M./Stahl, U.: Culture and the Changing Environment: Uncertainty, Cognition and Risk Management in Cross-Cultural Perspective, Oxford/New York: Berghahn Publishers (eingereicht)

  • 2004: Die Wanderung der Sardinen: Lokales Umweltwissen und Kolonialismus in Indien, Historische Anthropologie (angenommen)

  • 2004: “Local" and “global" knowledges in the perception of government interventions in the fishery (Kerala, India), in: Cederlöf, Gunnel/Sivaramakrishnan, K. (eds.), Ecological Nationalisms: Nature, Livelihoods, and Identities in South Asia, London: Anthem/New Delhi: Permanent Black (im Druck)

  • 2003: The work of fishing and the moral constitution of space: A case from Kerala (South India) (CD-ROM proceedings of the conference “People and the Sea II", Amsterdam, September 2003)

  • 2002: Von den realen Problemen einer imaginären Person: Über die Beziehung zwischen Feldforschern und lokalen Mitarbeitern in: Dilger, Hansjörg/Guzy, Lidia/Sieveking, Nadine (Hrsg.), Vielstimmigkeit als Konzept: Beiträge zur Theorie und Praxis der ethnologischen Forschung, Sozialanthropologische Arbeitspapiere, Nr. 93, Berlin: Verlag Hans Schiler, S. 39-45

Schlagwörter

  • Ethnologie, FU Berlin, Südasien, Orissa, Naturkatastrophen
SFB 1171 Affective Societies
BGSMCS
Berlin Southern Theory Lecture