Fach- und Theoriegeschichte

Modul 1: Fach- und Theoriegeschichte
Das Modul befähigt die Studierenden zur historischen Einordnung sozial- und kulturanthropologischer Theorien und zum kritischen Umgang mit wissenschaftlichen Texten. Eine Vorlesung bietet einen Überblick über die historische Entwicklung der Sozial- und Kulturanthropologie vom Evolutionismus bis zur Postmoderne und ihrer Kritik, vermittelt grundlegende Kenntnisse der Fachterminologie und führt in die wichtigsten theoretischen Kontroversen ein. In der Übung werden die Kenntnisse anhand der Diskussion ausgewählter Texte vertieft. Im Tutorium werden allgemeine, fachrelevante Techniken wissenschaftlichen Arbeitens, insbesondere die Lektüre und Diskussion wissenschaftlicher Texte, die Ordnung und Auswertung empirisch gewonnener Daten, die Arbeit in Bibliotheken und Archiven, erlernt.
Zugangsvoraussetzungen: keine
Lehr- & Lernformen: Vorlesung mit Tutorium (4SWS) und Übung (2SWS)
Modulprüfung: Schriftlicher Test (Bearbeitungszeit: 90 Minuten) oder Portfolio-Prüfung, bestehend aus Arbeits- papieren oder kleineren schriftlichen Aufgaben, mit einer Gesamtzahl von etwa 10 Seiten (etwa 3000 Wörter).
Leistungpunkte: 10

Dieses Modul wird nur im Wintersemester angeboten.

SFB 1171 Affective Societies
BGSMCS
Berlin Southern Theory Lecture